Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Erfahrungsbericht

  1. #1
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    4

    Erfahrungsbericht

    Hallo zusammen,

    ich bim am Ende Okt. 2019 in Martini Klinik operiert und am 02.11 mit angelegtem Katheter entlassen worden.

    Prostatakarzinom (c61), pT2C, Gl. 3+3, pN0, (0/10), R0, L0, V0

    Ich war bisher 3 mal da zum Entfernung der Katheter in Martini Klinik leider ohne erfolg, Termin zu meinem AHB musste ich auch verschieben.

    2x war Bakterien in Urin und ist zum Kultur geschickt aber nichts festgestellt und einmal war Anastomose
    undicht.

    Ich bin psychisch am Ende. Es ist total unangenehm ca. 6 Wochen mit der Katheter.

    Meine Frage ist das eine von euch auch sowas passiert. Wie lange dauert denn bis Anastomose dicht ist.

    PS: nach über ein Monat nach der OP gibt es noch ab und zu sehr viel Blut im Urin. Laut Martini Klinik, ist ganz normal.
    Ist wirklich so normal, wie sie meinen.

    Danke für jeden Beitrag zu euren Erfahrungen.

    Grüße
    Ami

  2. #2
    Registriert seit
    02.05.2018
    Ort
    Wien
    Beiträge
    41
    Da kann ich dich beruhigen, bei mir war es ähnlich:
    Der Katheter wurde am 5. Tag bei Dichtheit gezogen, ich wurde entlassen, am nächsten Tag ein heftiger Nieser, Blut im Urin, wurde am nächsten Tag mit heftigen Schmerzen in ds Spital eingeliefert - durch das Niesen hat sich die Anastomose leicht geöffnet, ich bekamm wieder ein DK und Antibiotika. Den DK hatte ich für weitere 5 Wochen, Blut hatte ich sicher noch nach 4 Wochen nach OP im Harn.
    Gruß Ernst

  3. #3
    Registriert seit
    07.09.2019
    Beiträge
    4
    Hallo Ernst,

    danke für schnelle Antwort.
    Das hat mir geholfen.
    Ich hoffe, dass ich auch bald alles hinter mir habe.

    Gruss Ami

  4. #4
    Registriert seit
    16.11.2019
    Beiträge
    10
    Ich hatte durch nen Harnwegsinfekt 5 Tage nen Harnröhren Katheter. Der wurde mir dann entfernt und ich bekam nen Blasenkatheder. Den hatte ich wegen erhöhtem PSA Wert ca. 10 Wochen. Das waren qualen....

  5. #5
    Registriert seit
    20.09.2014
    Ort
    22846 Norderstedt
    Beiträge
    183
    Hatte ebenfalls 73 Tage lang Anastomoseninsuffizienz. (MKL 2014) Zum Schluuss musste noch eine Bakterienkultur angelegt werden, da Standard Antibiotikum keine Wirkung hatte. Danach war alles o.k. Vor allen Dingen Kontinenz war sofort perfekt.
    Und das, obwohl der Schliessmuskel ja lange Zeit untrainiert war.
    Reinhard

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •