Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Es scheint langsam ernst zu werden ...

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2017
    Ort
    früher München, jetzt Niederrhein
    Beiträge
    23

    Es scheint langsam ernst zu werden ...

    Meine Diagnose liegt jetzt 10 Jahre zurück und bisher konnte ich ganz gut damit leben. 2018 hab ich dann ohne Änderung der Eßgewohnheiten fast 10 kg abgenommen, 2019 hat sich das Gewicht auf dem neuen Niveau stabilisiert. Mein PSA Wert liegt mittlerweile aktuell bei 62,5 und ich spüre eine zunehmende Schlappheit und Müdigkeit. Damit könnte ich noch leben aber seit ein paar Monaten habe ich mehr oder weniger regelmässige Schübe von Übelkeit und leichtem Schwindel. Das Ganze kommt ohne Ankündigung und nach ein paar Stunden verschwindet das auch wieder. Aber es ist wirklich widerlich

    Hat jemand Erfahrungen mit sowas? Wie kann man das behandeln? Eine Freundin erzählte mir was von Cannabis auf Rezept ...
    Das letzte Auto im Leben ist immer ein Kombi

  2. #2
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Mannheim, Maulbeerinsel östlich der Schafweide, zwischen Rhein und Heidellberger Schloss
    Beiträge
    175
    Cannabis hört sich gut an!
    Nur: Auf die Mischung kommt´s an..

    Gruss von der GLUTheissen Maulbeerinsel
    dillinger

  3. #3
    Registriert seit
    27.09.2017
    Beiträge
    47
    Hallo, das Schwindelgefühl kann natürlich vielfältige Ursachen haben. Zunächst wäre eine Blutuntersuchung zu empfehlen um eine Anämie, Elektrolytstörungen, und hier besonders bei Kalzium ( Hyperkalziämie?) und Kalium, Nieren(Harnstau?)- und Leberfunktionsstörungen sowie stärkere akute Entzündungen auszuschließen. Das erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!! Meiner Meinung nach ist eine umgehende ärztliche Vorstellung ganz wichtig, vielleicht lebenswichtig. Und...in diesem Zusammenhang würde ich versuchen, eine Ultraschalluntersuchung von Harnblase und Nieren sowie ein Schädel- CT oder besser Schädel- MRT zu erhalten.

  4. #4
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.199
    Ich hatte damals öfter Übelkeit, Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein.
    Bei mir waren die Harnleiter der Niere gestaucht.

    Gruss
    hartmut

  5. #5
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Haßloch
    Beiträge
    63
    Hallo Haimer, wie weit ist Dein Herz in Ordnung ? Die Deutsche Herzstiftung weist in einem Brief auf Eisenmangel im Blut bei Schwindel hin.
    Der Eisengehalt wird viel zu wenig ermittelt, meine Frau hat eine herzinsuffizienz schon fast 20 Jahre und der Eisengehalt ist stets vernachlässigt worden, erst auf unsere Intervention erolgt nun eine Untersuchung.

    Gruß und alles Gute. Konrad

  6. #6
    Registriert seit
    10.02.2017
    Ort
    früher München, jetzt Niederrhein
    Beiträge
    23
    Hallo Konrad,
    meine Pumpe schwächelt auch (Herzklappen u. Rythmusstörungen). Hab auch einen Schrittmacher mit Defi. Allerdings sind meine Herzkranzgefässe absolut OK, Untersuchung war erst vor zwei Wochen.
    Meine Laborwerte sind soweit alle OK. Ich gehe davon aus, dass der Hämoglobin- und Hämatokritwert mit dem Eisenwert zusammenhängen. Beide Werte sind allerdings an der unteren Toleranz. Werde bei der nächsten Untersuchung das Thema ansprechen, danke!
    Das letzte Auto im Leben ist immer ein Kombi

  7. #7
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    948
    Wurde eigentlich das von Roland vorgeschlagene PSMA PET/CT gemacht? Oder andere Bildgebung?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •