Hallo zusammen!
Wie gewohnt, setze ich meinen Bericht fort. Der neue PSA-Wert vom 18.11.2019 betrug nun 7,46.
Das ist natürlich etwas enttäuschend, nachdem der Wert ja zuletzt zurück gegangen war. Etwas schwer, das nun zu interpretieren, da der Wert bisher nicht ein einziges Mal bei zwei Messungen in die gleiche Richtung gegangen ist, sondern mal nach unten mal nach oben.
Da sich der Wert immer noch unter meinem höchsten gemessenen Wert bewegt (8,12), werde ich es mit dem Cannabisöl weiter versuchen, da ich eigenlich ein sehr gutes Gefühl dabei habe.
Überlege noch, ein paar Änderungen hinsichtlich der Dosis und des Öls zu machen. Das muss ich aber noch klären und werde entsprechend darüber berichten.
Sollte mein PSA-Wert über meinen bisherigen höchsten Wert springen, werde ich mich wohl für eine zusätzliche Therapie entscheiden, z.B. Protonenbestrahlung oder IRE. Auch wenn es für diese Methoden noch keine große Evidenz gibt, so glaube ich, dass sie gerade in Verbindung mit dem Cannabis durchaus wirksam sein können. Sozusagen die Therapie selbst zur Zerstörung der Krebszellen und Cannabis zur Verhinderung eines erneuten Ausbruchs oder zur Zerstörung der noch übrigen Zellen.
Aber vielleicht täusche ich mich.