Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: PSA-Anstieg

  1. #11
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.384
    Ich möchte noch zu der Erkennung von Lymphknotenmetastasen mit CT oder MRT etwas ergänzen. Auf der APCCC 2019 hielt Prof. Murphy einen Vortrag und machte dort folgende Angaben:

    Definition eines befallenen Lymphknoten bei einer CT Untersuchung:
    Runder Lymphknoten: Durchmesser 8 mm oder mehr auf der kurzen Achse
    Ovaler Lymphknoten: Durchmesser 10 mm oder mehr auf der Längsachse

    CT:
    • Sensitivität 11-13%
    • Spezifizität 93-94%

    MRT
    • Sensitivität 39-56%
    • Spezifizität 89-94%

    Mit 11-13% Sensitivität zeigt das CT wirklich nur ein sehr schlechtes Ergebnis.

    Sensitivität heißt, so viele Prozent der vorhanden, befallenen Lymphknoten werden erkannt. Spezifizität heißt, von diesen erkannten Lympknoten sind soviele dann wirklich befallen.

    Quellen:
    https://www.apccc.org/fileadmin/file...k_1_Murphy.pdf Folie5
    EAU Prostate Cancer Guidelines 2019; Briganti et al Eur Urol 2012; Gabriele et al World J Urol 2016; Woo et al AJR 2018

  2. #12
    Registriert seit
    25.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    382
    Sehr informativ, Georg, wenn auch ernüchternd, dass wir mit einem CT
    keine LK-Metastasen in einem frühen Stadium sehen können.

    Bei meiner Primärdiagnostik wurde im CT ein einzelner LK mit 14mm als
    verdächtig befundet, der sich dann in der RPE auch als einziger der
    entnommenen 12 LK als Metastase herausgestellt hat.

    Roland
    Meine Werte grafisch bei myprostate: hier
    PSA Verlauf unter Metabloc und Metformin: hier #253

  3. #13
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    RP
    Beiträge
    51
    Hat denn jemand Erfahrung mit dem „Cyberknife Zentrum“ in München? Hab mich mal diesbezüglich belesen aber nur wenige Erfahrungsberichte gefunden.
    Vielleicht kann ja hier jemand einen Erfahrungsbericht beitragen.

  4. #14
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.384
    Ich glaube Adam wurde dort einmal behandelt. Ich selbst habe, aus dem was ich so gelesen und gehört habe, einen sehr guten Eindruck davon.

  5. #15
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    RP
    Beiträge
    51
    Danke Georg. Finde leider keine „Adam“ hier im Forum mit entsprechendem Profil. Kannst du mir vielleicht über persönliche Nachricht die Daten von Adam nennen. Dann könnte ich ihn persönlich anschreiben. Danke

  6. #16
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.384
    Sven, ich hatte es wohl falsch in Erinnerung. Ich meinte Adam 60:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/m...boutme#aboutme

  7. #17
    Registriert seit
    01.07.2006
    Ort
    RP
    Beiträge
    51
    Mein Freund hatte sich entschieden dem Rat des Urologen zu folgen und hat im November das CT mit Kontrastmittel machen lassen - ohne Befund.
    Nun hatte er letzte Woche eine weitere PSA-Kontrolle. Wert ist unverändert bei 1,02 wie bereits im November.
    Er hat mich nun gebeten euch zu fragen, was ihr davon haltet, dass PSA gleich geblieben ist. Er hatte wohl mit einem weiteren Anstieg gerechnet.

  8. #18
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.569
    Ich weiß nicht was man davon halten soll?
    Die Werte die angeblich normal sind


    • 40-49 Jahre: 2,5 ng/ml
    • 50-59 Jahre: 3,0 ng/ml
    • 60-69 Jahre: 4,0 ng/ml
    • über 70 Jahre: 5 ng/ml

  9. #19
    Registriert seit
    29.07.2006
    Ort
    München
    Beiträge
    194
    [/QUOTE
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht was man davon halten soll?
    Die Werte die angeblich normal sind


    • 40-49 Jahre: 2,5 ng/ml
    • 50-59 Jahre: 3,0 ng/ml
    • 60-69 Jahre: 4,0 ng/ml
    • über 70 Jahre: 5 ng/ml
    Meine Werte: Früherkennungsstadium; jedes Jahr im Alter von 51- 61, PSA <1,0 ng/ml
    Alter: 62, PSA =2,8 ng/ml Biopsie, > Prostatakrebs, nach OP: Gleason 3+4=7; pT2c, G3;

    Also von wegen obige Tabelle, "normale" Werte gibt es nicht!
    Mein Beitrag zu myprostate.eu
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=124

  10. #20
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    3.127
    Michi,
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Die Werte die angeblich normal sind


    • 40-49 Jahre: 2,5 ng/ml
    • 50-59 Jahre: 3,0 ng/ml
    • 60-69 Jahre: 4,0 ng/ml
    • über 70 Jahre: 5 ng/ml
    Es gibt keine "Normalwerte", sondern nur Referenzbereiche. Bei Deinen "Normalwerten" fehlt jeweils das "0-" davor.

    Ralf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •