Seite 7 von 8 ErsteErste ... 5678 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 73

Thema: Überraschungsdiagnose - Wie einzuordnen, was tun ?

  1. #61
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.011
    Martin,

    mit meinem Beitrag, der wohl die ganze Diskussion ausgelöst hatte, wollte ich Christel beruhigen. Wenn ihr Mann derzeit einen PSA Wert unter der Nachweisgrenze hat und man mit dem Beginn der Hormontherapie warten kann bis der PSA Wert 10 ng/ml erreicht hat, so kann man beruhigt abwarten. Es wird viele Jahre dauern bis der PSA Wert auf 10 ng/ml steigt, wenn überhaupt natürlich. Daher schrieb ich auch:
    „Christel, ich glaube Dein Mann kann beruhigt abwarten, es dauert sicher noch "ewig" bis er einen PSA Wert von 10 ng/ml erreicht. „

    Selbstverständlich würde ich versuchen mit lokalen Therapien zu vermeiden, dass der PSA Wert überhaupt auf 10 ng/ml steigt. Aber darauf musste ich nicht eingehen, solange der PSA Wert unter der Nachweisgrenze liegt.

    Grundsätzlich gelten die 10 ng/ml nur, solange keine Metastasen erkennbar sind. Die Studien, in denen mit dieser Grenze gearbeitet wurde, verwendeten CT/Knochenszinitgramm als Nachweis für Metastasen und begannen mit ADT sobald damit Metastasen sichtbar wurden. Bei Metastasen, die nur mit einem PSMA PET/CT erkannt werden, besteht meiner persönlichen Meinung nach kein unmittelbarer Handlungsbedarf, ich würde mich eher dann um eine lokale Therapie kümmern. Wenn dies nicht möglich ist oder man damit den PSA Wert nicht wieder senken kann, sollte man dann aber mit Hormontherapie beginnen, auch wenn der PSA Wert noch unter 10 ng/ml liegt.

    Georg

  2. #62
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.011
    Tritus,

    Du hast recht, auch die Kombination aus TOAD und ELAAT gibt immer noch keine ausreichende Teilnehmerzahl für eine gesicherte Aussage. Es zeigt aber recht gut, dass man unsichere Studien für seine Entscheidung nicht verwenden sollte. Glaubt man nun der unsicheren Studie TOAD oder der unsicheren Kombination aus TOAD und ELAAT? Die Studien kommen ja nun zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen.

    Der Arzt muss dem Patienten also sagen, ich empfehle die frühe ADT auf der Basis der TOAD Studie. Ich muss aber dazusagen, dass das Ergebnis der Studie höchst fraglich ist.

    Georg

  3. #63
    Registriert seit
    22.02.2019
    Ort
    Montreal, QC - Berlin, DE
    Beiträge
    120
    Die Nachteile und Nebenwirkungen einer frühen ADT sind sicher und zum längeren Gesamtüberleben fehlt statische Signifikanz. Wenn ich eine Strahlentherapie bräuchte, würde ich wohl eine ADT dazu nehmen. Sonst warten, solange es irgend geht.

  4. #64
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.011
    Ich habe mich immer für eine begleitende Hormontherapie bei einer Salvage-Bestrahlung ausgesprochen. Jetzt hat mich Dr. Spratt vom Gegenteil bei Patienten mit niedrigem Risko überzeugt:
    https://twitter.com/DrSpratticus/sta...91997688291328
    "ADT appears to be unnecessary for most men getting early SRT as most wont develop mets, and doesnt appear to increase cure rates but simply delay PSA rise"
    ADT scheint für die meisten Männer, die eine frühe Salvage-Bestrahlung bekommen, unnötig zu sein, da die meisten keine Metastasen entwickeln und die ADT die Heilungsraten nicht zu erhöhen scheint, sondern lediglich den PSA-Anstieg verzögert.

  5. #65
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von KarlEmagne Beitrag anzeigen
    Die Nachteile und Nebenwirkungen einer frühen ADT sind sicher und zum längeren Gesamtüberleben fehlt statische Signifikanz. Wenn ich eine Strahlentherapie bräuchte, würde ich wohl eine ADT dazu nehmen. Sonst warten, solange es irgend geht.
    Auch wenn mein Vater nicht repräsentativ für die Statistik herhalten kann, wenn überhaupt, dann als Minibaustein, hat bei ihm die frühe ADT in Form einer Orchiektomie überhaupt keinen Erfolg gebracht, er starb knapp 2 Jahre nach Erstdiagnose .
    Bei Diagnose im Oktober 2010 > Gleason 7b /PSA 97 /kein Nachweis von Metastasen
    Schon ein Jahr nach der Orchiektomie stieg der PSA kontinuierlich an, also war wohl schon die Kastrationsresistenz erreicht.
    Mir stellt sich nachträglich schon die Frage wie lange das Gesamtüberleben mit OP oder Bestrahlung bzw. Kombination beider Verfahren mit ADT gewesen wäre,

  6. #66
    Registriert seit
    22.02.2019
    Ort
    Montreal, QC - Berlin, DE
    Beiträge
    120
    Christel, ist bei deinem Vater nur eine Orchiektomie durchgeführt worden? Und.er ist dann 2 Jahre später an PCa gestorben? Dann muss der Krebs sehr aggressiv gewesen sein.

  7. #67
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    69
    Ja Karl, so war es, außer Orchiektomie erfolgte keine Behandlung.....und gestorben an PCa. LEIDER !

  8. #68
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    220
    Christel,
    vielleicht ist der PCa bei Deinem Vater auch einfach nur zu spät gefunden worden, so dass sich auch schon vom Testosteron unabhängige Tumorzellen ausbreiten konnten. Und das war dann auch nicht erkannt worden. So konnte der Hormonentzug durch die Orchiektomie dann nicht mehr so viel ausrichten.
    Das wäre so meine Theorie.
    Lutz

  9. #69
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    69
    Ja Lutz, so wird es leider wohl gewesen sein. Verwunderlich aber doch, dass bei einer solch aggressiven Variante der Gleason bei Diagnosenstellung nur 7b war und die damals noch nicht feststellbaren Metastasen innerhalb kurzer Zeit so explodierten.

  10. #70
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    220
    Christel, darüber habe ich mich auch schon oft gewundert, dass 7a- oder 7b-Diagnosen plötzlich im Verlauf so explodieren können. Bei myprostate, hier und von anderen Seiten habe ich schon oft davon gehört und bin dann besonders dankbar, dass ich als 9er noch leben darf und es mir doch trotz Hormonentzug noch recht gut dabei geht.
    Ich versuche jedenfalls das "carpe diem" zu leben. Im Lateinunterricht in der Schule dachte ich früher, was der Quatsch soll. Jetzt habe ich es endlich begriffen
    Alles Gute für Dich und Deinen Liebsten
    Lutz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •