Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30

Thema: Krebshemmung/bekämpfung - wer möchte mir helfen in Bezug auf NEM ?

  1. #11
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    55
    @ Michi
    Hätte mir Dein Profil ansehen sollen, dann hätte ich Deine Frage gleich verstanden

    @ Harald
    Danke für Deine Links, habe es mir angesehen, Verunsicherung ist wieder weg

    @ Lutz
    Ich habe mittlerweile herausgefunden, das an der LMU MÜnchen wohl anfangs Trenantone eingesetzt wird


    @ Alle
    Vielleicht hat ja doch noch jemand Informationen zu meiner Ausgangsfrage bezüglich NEM ---- Danke

    Reiner
    Geändert von Reiner mit E (12.09.2019 um 13:38 Uhr) Grund: Antwort für Lutz war falsch gestellt

  2. #12
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    506
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen Reiner. Du bist jetzt der erste von dem ich lese das er Trenantone bekommt.
    Michi,
    Gib doch mal im Suchfeld rechts oben "Trenantone" ein, dann kommen 395 verschiedene Threads, wo das Wort "Trenantone" irgendwo vorkommt.
    Ich bin sicher, hier findest Du auch viele Betroffene, welche irgendwann mal etwas darüber geschrieben haben.

    Tritus

  3. #13
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ich bekomme am 1.9. meine dritte Trenantone. Da ich im Forum schon länger mitlese ist mir noch nicht aufgefallen das das einer bekommt. Darum meine Neugier.
    Moins,

    ich bekomme die Spritze schon seit über 3 Jahre und das weißt Du auch !

  4. #14
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ich bekomme am 1.9. meine dritte Trenantone.
    . . . hast Du schon bekommen ? oder Datum falsch ?

  5. #15
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    135
    Hallo Reiner,
    ich bitte um Entschuldigung, dass ich gar nicht auf Deine Ausgangsfragen eingegangen bin, sondern Dich stattdessen nach was ganz Anderem gefragt habe.
    Ich bin auch neugierig darauf, was die anderen Foristen zu Deinen Fragen für Informationen für Dich haben.
    LG Lutz

  6. #16
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    55
    Hallo Lutz,

    kein Problem.

    Habe eben Deinen Bericht auf myprostate.eu gelesen und habe mich köstlich amüsiert , auch wenn es für Dich nicht immer angenehm war. Aber eine so mitreisende Geschichte, wirklich toll . Du solltest vielleicht wirklich Romane schreiben.
    Granatapfelsaft hatte ich auch getrunken, habe dann aber auf das Elixier gewechselt, da dies leichter einzunehmen ist. Bei den Kapseln habe ich gelesen, das die Wirkung nicht vorhanden sein soll ( leider habe ich dafür keine Quellenangabe mehr ) Dies auch nur zur Information für Dich.

    Reiner

  7. #17
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    350

  8. #18
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    135
    Zitat Zitat von Reiner mit E Beitrag anzeigen
    Hallo Lutz,

    kein Problem.

    Habe eben Deinen Bericht auf myprostate.eu gelesen und habe mich köstlich amüsiert , auch wenn es für Dich nicht immer angenehm war. Aber eine so mitreisende Geschichte, wirklich toll . Du solltest vielleicht wirklich Romane schreiben.
    Granatapfelsaft hatte ich auch getrunken, habe dann aber auf das Elixier gewechselt, da dies leichter einzunehmen ist. Bei den Kapseln habe ich gelesen, das die Wirkung nicht vorhanden sein soll ( leider habe ich dafür keine Quellenangabe mehr ) Dies auch nur zur Information für Dich.

    Reiner
    Danke für das schöne Kompliment
    Vielleicht sollte ich es dann auch mal lieber so wie du mit dem Elixier versuchen.
    LG Lutz

  9. #19
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    506
    Hallo Reiner,

    Also wieder zu Deinen ursprünglichen Fragen. Ich kann etwas zu Vitamin D beitragen. Seit bei mir auch ein Vitamin D Mangel gemessen wurde (ich glaube, es waren 11 ng/mL) nehme ich 4000 IE/mL / Tag in Tropfenform zu mir. Das hat geholfen, dass ich jetzt um ca. 30 ng/mL bin.

    In diesem Thread wurde über einige Aspekte über Vitamin D diskutiert (es gibt viele andere auch noch).
    Franz der Optimist hat auch schon viel über Vitamin D recherchiert.

    Ich kann jetzt nicht alles mit Studien belegen, die sind auch teilweise widersprüchlich, aber was ich für mich rausgenommen habe kurz zusammengefasst:
    - Vitamin D ist ein lebenswichtiges Vitamin (Hormon) und hat viele günstige Einflüsse (Calcium Aufnahme, ev. Depressionen, weniger Stürze im Alter und noch andere mehr)
    - Auf Krebs oder im speziellen Prostatakrebs gehen die Meinungen auseinander. Eine US Studie mit hoher Vitamin D Dosisergänzung hatte sogar nicht nur keine Wirkung, sondern schien ihn sogar noch zu verschlimmern.
    - 4000 IE/mL pro Tag ist unbedenklich und geeignet, ev. Mangelzustände zu beheben (im Winter ev. auf 6000 - 8000 erhöhen, wenn der Zielwert nicht erreicht wird).
    - Ein Zielwert von ca. 40 ng/mL scheint mir ausreichend zu sein, um keinen Mangel zu haben.

    Tritus

  10. #20
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    350

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •