Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: Prostata

  1. #11
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.091
    Hi,
    ich meine die PSA-Entwicklung .
    LG Lothar

  2. #12
    Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    14
    War nur 1mal PSA-Wert

  3. #13
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.091
    Ich würde mir überlegen, ob nicht HiFU (Ausschabung der Prostata) oder eine Fokaltherapie (Elektro- oder Wärmetherapie) als weniger eingreifende Therapie in Frage kommen könnte.

    Lothar

  4. #14
    Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    14
    War das erste mal bei Urologen und ziemlich unwissend wo kann man da nachfragen habe Termin am 7.11 beim Urologen und weiß ja nicht ob noch mehr befallen ist wie ich gelesen habe erfährt man das ja erst wenn die Prostata entfernt wird und Urologe meint radikal Entfernung jedenfalls wäre die Biopsie gezielt weil hatte erhärtung gefühlt und auch unsicher was man machen soll

  5. #15
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.509
    Was willst Du uns damit sagen?

    Jedenfalls ist es sehr selten, dass ein Gleason 6 mehr als die Prostata befällt.

  6. #16
    Registriert seit
    23.10.2019
    Beiträge
    14
    Na zum Beispiel op oder nicht eben keine Ahnung was richtig und was nicht ist eben schwierig

  7. #17
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.331
    Wenn das eine systematische 10-Stanzen-Biopsie gewesen ist ohne mpMRT vorher ist ein Upgrade auf 7a oder sogar 7b denkbar. Vor Aktiver Überwachung sollte man das soweit wie möglich abklären. Die Tastuntersuchung ist zuwenig aussagekräftig ("Verhärtung").

    Man erfährt auch nicht immer, ob mehr befallen ist nach einer Operation: das gilt nur, wenn der Tumor sichtbar in Samenblasen, Harnblase oder Rektum eingewachsen ist oder einer der zufällig entnommenen Lymphknoten befallen ist. Einzelne Zellen und Fernmetastasen sieht man nicht.

    In der Regel empfehlen die Ärzte immer die Leitlinie und das heißt fast immer Operation. Wenn man eine andere fachlich begründete Meinung hören will, muss man mindestens einen Strahlendoc aufsuchen oder Ärzte, die andere Verfahren anbieten - und diese kritisch bewerten, dazu ist das Forum ja da, alleedings sind hier die Meisten auch operiert und glücklich damit.

  8. #18
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.631
    Gibt es hier im Forum jemanden der nach der OP einen geringeren Glaeson gemeldet bekommen hat als nach der Biobsie ?

  9. #19
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    120
    Ja, aber nur deswegen, weil nach der OP ein zweiter Tumorherd entdeckt wurde, den man im mpMRT nichr sehen konnte und durch die Srandartbiopsie nicht erfasst wurde mit GS 3+4 (90% zu10%)
    GS nach der Biopsie 4+3 (80,5% zu 19,5%)

    Summa summarum: postop. GS: 3+4 (65% zu 35%)

    Scöne Sonntag,Nico

  10. #20
    Registriert seit
    15.02.2019
    Beiträge
    124
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Gibt es hier im Forum jemanden der nach der OP einen geringeren Glaeson gemeldet bekommen hat als nach der Biobsie ?
    ja, ich

    Stanzbiopsie (4/12) Gl 4+3

    postoperative Tumorkategorie:
    pT2c, pN0 (0/7), L0, V0, R0 GL 3+3

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •