Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Abirateron und Intermittieren

  1. #1
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    794

    Abirateron und Intermittieren

    Intermittierender Hormonentzug bei ADT, dazu gibt es zahlreiche Studien, meist mit dem Ergebnis das Intermittieren die Lebenszeit nicht verlängert.
    Als Vorteil des Intermittierens wird die Erholungsphase von den Nebenwirkungen des Testosteronentzuges gesehen.

    Meine Frage:
    Gibt es bereits Erfahrungen zum Intermittieren bei Abirateronanwendung ?
    Studien habe ich dazu keine gefunden, liegt wohl daran, das das Medikament noch nicht so lange Verwendung findet.

    Franz

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    794
    Von der ASCO 2018 ein Beitrag, der das Thema am Ende kurz anspricht:

    Abiraterone or Enzalutamide for Newly Diagnosed Metastatic Castrate-Resistant Prostate Cancer?

    Es werden die unterschiedlichen Meinungen verschiedener Mediziner zu Abi/Enza vorgestellt.
    Besonders hinweisen möchte ich auf einen Kommentar von Dr. Mohler zur intermittierenden Verwendung der Medikamente.

    https://www.ascopost.com/issues/augu...ostate-cancer/

    Zitat:

    Dr. Mohler commented: “No one is exploring the intermittent use of abiraterone acetate plus prednisone or enzalutamide. That would be a good question to study. The costs of these drugs are astronomical. The expense and side effects of these drugs could be mitigated by intermittent administration, but this study probably will not be done.

    Dr. Mohler kommentierte: "Niemand untersucht die intermittierende Verwendung von Abirateronacetat plus Prednison oder Enzalutamid. Das wäre eine gute Frage, die es zu studieren gilt. Die Kosten für diese Medikamente sind astronomisch. Die Kosten und Nebenwirkungen dieser Medikamente könnten durch intermittierende Verabreichung gemildert werden, aber diese Studie wird wahrscheinlich nicht durchgeführt werden.

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Fragt man sich warum ?

    Intermittieren, vielleicht später mal, wenn die Medikamente preisgünstiger geworden und die Gewinne nicht mehr so interessant sind.


    Franz

  3. #3
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.019
    Eine Studie mit 12 geplanten Patienten läuft jetzt:
    https://clinicaltrials.gov/ct2/show/...&draw=2&rank=1

    Seit 1980 hat man GnRH-Agonisten eingesetzt und 2007 wohl die erste Studie zur intermittierenden ADT. Bei Abirateron wird man vielleicht etwas schneller damit anfangen.

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    794
    Danke Georg,

    für den Hinweis auf die Phase 1-Studie. Phase 1- Studien rekrutieren meist nur sehr wenige Patienten, da diese gründlich betreut und überwacht werden; immerhin, ein Anfang ist gemacht.

    Franz

  5. #5
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.883
    Franz,
    Studien zur ADT sind äußerst schwer zu realisieren, denn die Zurückhaltung der Urologen diesbezüglich ist überwältigend. Wenn, dann wäre das nur in UK oder Schweden möglich, was ich aber auch nicht für wahrscheinlich halte. Was wäre die Rationale, die hinter dem intermittierendem Einsatz von Abi stände? Geld? Kaum, denn das Kostenargument ist praktisch nicht mehr existent. Abi fällt in der EU 2022 aus dem Patentschutzt. In USA ist es schon heute als Generika verfügbar, genauso wie in vielen anderen Teilen der Welt.

    Lebensqualität? Bisher ist man der Ansicht, dass die Lebensqualität bei intermittierender ADT leicht besser, das Überleben leicht schlechter wäre. Ob das bei intermittierendem Einsatz von ABi auch so wäre, das könnte man natürlich erforschen. Ich denke, der normale Testosteronanstieg in der ADT Off-Phase einer iADT mit ABI würde deutlich länger dauern, als wenn man nur die üblichen Medikamete (GnRH Analoga) einsetzt. Daher erscheint diese Idee fraglich.
    if nothing's fails, it's not real life

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •