Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Metformin gegen Krebs

  1. #1
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    939

    Metformin gegen Krebs

    Dazu hier ein ausführlicher Zeitartikel:

    https://www.zeit.de/2019/43/metformi...leiden/seite-2

    Der Metablock ist wohl wirksam.

    Ich habe Metformin für ein Jahr vor, während und nach meiner RT eingenommen.
    War ein Forschungsprojekt der UniKlinik Rostock.
    Näheres in meinem RT-Thread.

    Lothar

  2. #2
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    459
    Moin Lothar,
    Näheres in meinem RT-Thread.
    wo findet man denn den ?oder wie ?
    Gruß
    Adam

  3. #3
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    939
    Moin Adam,
    hier mein RT-Thread:

    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...nterst%FCtzung

    Grüße
    Lothar

  4. #4
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    459
    Lothar,
    das hätte ich ja mal selbst finden können,
    manchmal ist es wie bleed in der Birne,
    sorry

    gruss
    Adam

  5. #5
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    72
    Ich bin natürlich neugierig geworden und habe gegoogelt: Die Wirkung von Metformin klingt tatsächlich sehr vielversprechend.

    Der folgende englischsprachige Artikel aus dem Jahr 2019 gibt einen Überblick über die jüngsten Fortschritte mit Metformin.
    https://www.dovepress.com/the-beneficia ... ticle-CMAR

    Hier ein Ausschnitt aus dem Artikel
    "Im Allgemeinen kann Metformin:
    1) die Inzidenz von Krebserkrankungen verringern,
    2) die Mortalität von Krebserkrankungen verringern,
    3) das Ansprechen auf die Behandlung in Krebszellen bei Verwendung von Strahlentherapie und Chemotherapie erhöhen,
    4) die Tumorbewegung optimieren und die Malignität verringern,
    5) die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls verringern
    6) die schädlichen Wirkungen von ADT verringern.
    Daher kann dieses Medikament als ergänzendes therapeutisches Mittel zur Krebsbehandlung und -prävention verwendet werden."

    Wenn ich etwas mehr Zeit habe, werde ich mich mal im Forum schlau machen, welche Erfahrungen ihr mit Metformin gemacht habt.

    Beim ersten Stöbern hier im Forum bin ich auch auf die
    Kombinationstherapie Metformin mit Metabloc gestoßen, unter Google konnte ich dazu aber nicht viel finden.

    Liebe Grüße, Christel

  6. #6
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    538
    nicht nachlassen

  7. #7
    Registriert seit
    28.01.2019
    Beiträge
    72
    Danke Harald,
    habe mir den englischsprachigen Artikel über die Wirkungen von Metformin angesehen -das Medikament scheint danach ja fast ein Universalheilmittel zu sein- sowie die Diskussion im genannten Thread. Die Einträge beziehen sich aber fast ausschließlich auf das Jahr 2013, da wird die Wirkung von Metformin doch sehr kontrovers diskutiert.....alles versteh ich nicht, dazu fehlt mir noch etwas von eurem Expertenwissen, aber es erinnert mich ein wenig an die Methadon-Diskussion der letzten Jahre.

    Nun sind ja 6 Jahre seit o.a. Diskussion ins Land gegangen, die Frage ist, ob es mittlerweile klinische Studien gibt, die eine eindeutige krebshemmende Wirksamkeit von Metformin belegen?
    Wenn ja, müsste es doch eigentlich vom Arzt verschrieben werden...oder?

    LG Christel

  8. #8
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.232
    Christel,

    Metabloc haben hier im Forum eine Reihe von Mitgliedern getestet. Die Ergebnisse habe ich unter dem Profil des Forummitglieds Metabloc abgelegt:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...9570#post89570
    Ich glaube RolandHO macht noch Metabloc, die anderen hatten keinen erkennbaren Vorteil davon.

    Über Metformin wird viel geschrieben, es gibt nur eine schweizer Studie, die einen leichten Vorteil erkannt hat: https://www.europeanurology.com/arti...482-6/fulltext
    Daraufhin wird derzeit Metformin im Rahmen der englischen STAMPEDE Studie genauer untersucht. Ergebnisse liegen noch nicht vor. https://www.europeanurology.com/arti...trial-platform

    Von allen alternativen Mitteln wird wohl Metformin am wahrscheinlichsten eine Wirkung haben. Allerdings ist dies wahrscheinlich nur eine sanfte Wirkung. Man kann es aber während einer Hormontherapie nehmen, um das Risiko einer Diabetes Erkrankung zu reduzieren.

    Georg

  9. #9
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    538

  10. #10
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    101
    Hallo,
    ich meine in einem Profil eines Betroffenen auf prostatate. eu gelesen zu haben , das er auch Metformin genommen hat. Darauf fiel der PSA Wert schön nach unten ab. Bei einer Kontrolle wurden dann aber plötzlich viele Metastasen festgestellt. Der Betroffene ging von einer Maskierung durch Metformin aus. Ich weis leider nicht mehr wer es war, bin aber sicher, er war aus diesem Forum. Vielleicht kennt noch jemand diese Geschichte.

    Reiner

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •