Seite 8 von 22 ErsteErste ... 67891018 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 212

Thema: Mein Kopf raucht

  1. #71
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    475
    Andy, super! Das läuft
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  2. #72
    Registriert seit
    06.06.2017
    Beiträge
    69
    Hallo Andy,

    das klingt doch nach einem guten Plan! Ich denke, du machst alles richtig.

    Falls du stark unter Ängsten und Unruhe leiden solltest, scheue dich nicht Hilfe in Anspruch zu nehmen. Für solche absehbaren Phasen (Wartezeiten auf Befunde etc.), in denen diese Gefühle völlig normal (und nicht pathologisch) sind, verschreiben üblicherweise auch Hausärzte ohne Probleme ein rasch wirksames angstlösendes Mittel. Oft genügt es schon, zu wissen, dass man es zur Hand hat.

    Liebe Grüße und alles Gute aus Wien,
    Nat

  3. #73
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.154
    Solange man Pläne hat gibt es Hoffnung.

  4. #74
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    Wie habt ihr es gemacht nicht immer dran zu denken? Medikamente will ich nicht nehmen. Ich denke zu oft daran . Habt ihr Tips?Mit freundlichen Grüßen Andy

  5. #75
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    3.058
    Hallo Andy,
    Zitat Zitat von Andyw204 Beitrag anzeigen
    Wie habt ihr es gemacht nicht immer dran zu denken?
    dagegen wirst Du gar nichts tun können, außer Dich zu besaufen (das ist jetzt aber kein Rat!). Aber mit der Zeit wird die Anspannung nachlassen und Du wirst den Kopf wieder für andere Gedanken frei bekommen.

    Ralf

  6. #76
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    475
    Zitat Zitat von RalfDm Beitrag anzeigen
    Hallo Andy,

    dagegen wirst Du gar nichts tun können, außer Dich zu besaufen (das ist jetzt aber kein Rat!). Aber mit der Zeit wird die Anspannung nachlassen und Du wirst den Kopf wieder für andere Gedanken frei bekommen.

    Ralf
    Das kann ich voll bestätigen, obwohl ich noch gar nicht so lange auch Betroffener bin.
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  7. #77
    Registriert seit
    15.02.2019
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von Andyw204 Beitrag anzeigen
    So machen wir das! Meine Frau und ich haben alles durchgesprochen was auf uns zukommen kann. Haben ein gutes Sexualleben bis jetzt gehabt! Das ist schwierig für mich. Denn Sie ist erst 50 Jahre alt.
    Da kann ich sehr gut verstehen....bei uns war es ähnlich..auch sehr rege vorher ;-). Aber da Deine Frau über 50 ist, denke ich, sie wird in erster Linie sehr froh sein, wenn Du alles gut überstehst und am Leben bleibst(vorausgesetzt, es kommt überhaupt zu einer RPE oder ähnlichem)
    meine OP ist jetzt 1 Jahr her und unten rum regte sich seitdem GAR NIX mehr. Meine Frau ist da aber sehr verständnisvoll (wie gesagt, sie ist froh, dass ich noch lebe und sonst auch fit bin). Wir haben für uns andere Wege genutzt den Sex zu geniessen... damit können wir mittlerweile gut leben.
    Ich hatte auch die blauen Pillen ausprobiert, die leider nix ausser Kopfschmerzen gebracht haben.
    Habe relativ früh mit Schwellkörperpumpe das Training aufgenommen und seit kurzem verwenden wir SKAT. Dadurch ist die Erektion zwar nicht mehr ganz so wie früher, aber immerhin bekomme ich damit eine und zum GV reichts....
    Und die Nerven werden sich sicherlich noch nicht ganz von der OP erholt haben. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass sich das alles auch noch weiter bessern wird.

    Also KOPF HOCH....Noch ist es bei Dir ja nicht soweit

  8. #78
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    Danke für euer Verständnis. Es hilft einen sehr!LG Andy

  9. #79
    Registriert seit
    29.12.2014
    Ort
    Bei Würzburg
    Beiträge
    106
    Bei mir hat es ja vor ca. 5 Jahren (mit 50) mit dem Theater angefangen. Da war ich schon aus dem Häusschen und hatte Muffensausen.
    Nun, 3 Biopsien später, bin ich bedeutend entspannter. Klar, wenn mal wieder eine Termin ansteht, ist man schon mehr mit den Gedanken bei dem Problem, aber ansonsten wird manches auch intensiver. z.B. geniesse ich vieles bewusster. Ob ich mal im Sommer im Freibad sitze oder mal mit Freunden Fussball schaue und Bierchen trinke. Oder ich gönne mir auch mehr, wie z.B. habe ich mir 2016 eine Woche New York geschenkt. Oder mal ein gutes Konzert.
    Ich weiss auch welche Schritte ich mache, wenn mal die Diagnose Prostata-Krebs erhalte. Dann gehe ich nach Würzburg in die Missio-Klinik und raus das Ding. Das man damit auch gut und lange Leben kann, habe ich hier im Forum regelrecht erfahren dürfen.

  10. #80
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    Tomaso
    das waren aber auch stressige Jahre,jetzt weißt Du was du willst!! Klasse

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •