Seite 12 von 22 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 212

Thema: Mein Kopf raucht

  1. #111
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    Bleibt beim 6.1 Mit freundlichen Grüßen

  2. #112
    Registriert seit
    20.01.2016
    Ort
    nähe Münster
    Beiträge
    29
    Mein MRT hat in privat Praxis in Münster 1.017,34 € gekostet, bin auch PKV versiichert.

    Viele Grüße Werner

  3. #113
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    Wünsche euch alle einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles gute!

  4. #114
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    mrt Beurteilung.wie Bilder reinstellen?

  5. #115
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Österreich, Steiermark
    Beiträge
    100
    Hallo Andy!
    Die Bilder wird wohl nur ein Radiologe deuten können. Wichtig hier ist eher der schriftliche Befund mit PI-RADS Angabe.
    Gruß
    Oscar

  6. #116
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    ich fasse mich mal kurtz; Normovoläme Prostata mit Zeichen einer mutmaßlich chronischen Prosatitis mit möglicherweise floriden,entzündlichen Anteilen in der periurethralen Transtionszone,welche zusätzlich vereinzelte kleinzzystische Läsion sowie Mikroverkalkungen aufweist.
    Gewebestruktuveränderungen in der peripheren und in der transitionszone entsprechend einen t2 Score von 3 und einen dwi Score von 3 sowie einennegativen dce-mri Score.Gesamtbefund somit einen pi-rads 3 Score(Version 2.1)
    Prominenter Prostata Mittellappen mit diskreter vorwölbung in den Harnblasengrund.
    kein bildmorphollogischer hinweis auf Überlaufblase.im gesamten Untersuchsgebiet kein Nachweis vermehrter ode pathologisch vergrößeter Lymphknoten.keine osteoplastischen oder osteoklastischen Skelettveränderungen.
    Keine Hinweis auf eine umschriebene wandhypertrophie,eine malignomsuspekte Raumforderung oder Darmpassagebehinderung.Keine Anzeichen gastrobereich,Oberschenkel ,Unterbauches und Gefäße.
    Prostatagröße 3.8,lateraler durchmesser 4,3 kraniokaudaler 4cm,volumen 32,7ml

    Empfehlung zur mrt Verlaufskontrolle des Befundes in 6 Monaten
    Empfehlung von zwei Urologen unserer Praxis;5,2 ,2020Biopsie mit mrt Daten und Ultraschall unter Narkose der Prostata mit 12 Stanzen 8 mal rundum und 4 in der verdächtigen Stelle.Dann Auswertung ,wenn nötig gemeinsamen Therapievorschlag mit allen drei Urologen in unserer Praxis mit mir zusammen!!!

    Was sagt ihr dazu,bin mal gespannt.

  7. #117
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Österreich, Steiermark
    Beiträge
    100
    Hallo!
    Dein Befund sagt nichts über verdächtige Läsionen, und das ist schon mal gut. (Bei PI-RADS 4 oder 5 wäre das der Fall)
    PI-RADS 3 wird als unklarer Befund definiert, der aber statistisch nur mit einer Wahrscheinlichkeit von etwa 15% einen positiven Biopsiebefund erwarten lässt.
    Mit anderen Worten: Dein Befund lässt vermuten, dass du zu 85% kein Prostatakarzinom hast. Falls jetzt nicht biopsiert wird (hier sind sich die Ärzte uneinig, was bei PI-RADS 3 geschehen soll), so ist eine PSA-Kontrolle in ca. 3 Monaten angebracht.
    Gruß
    Oscar

  8. #118
    Registriert seit
    24.03.2018
    Beiträge
    112
    Gute Empfehlung. Ich würde noch alle drei Monate den PSA-Wert bestimmen lassen.
    Alles Gute.
    Viele Grüße, Nico

    P.S. lasst dir ein Antibiotikum wegen der Entzündung verschreiben.

  9. #119
    Registriert seit
    30.11.2019
    Beiträge
    73
    Hallo Oskar ,war noch nicht fertig; Empfehlung zur mrt Verlaufskontrolle des Befundes in 6 Monaten
    Empfehlung von zwei Urologen unserer Praxis;5,2 ,2020Biopsie mit mrt Daten und Ultraschall unter Narkose der Prostata mit 12 Stanzen 8 mal rundum und 4 in der verdächtigen Stelle.Dann Auswertung ,wenn nötig gemeinsamen Therapievorschlag mit allen drei Urologen in unserer Praxis mit mir zusammen!!!Heute haben sie noch bakterienprobe genommen für Antibiotika!!!Recktalabstrich

  10. #120
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Österreich, Steiermark
    Beiträge
    100
    Ob der Ausdruck "Gewebestrukturveränderung" mit "suspekter Läsion" gleichzusetzen ist, bleibt für mich unklar.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •