Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: RPE am 25.10.2019

  1. #1
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    59

    RPE am 25.10.2019

    Guten Tag,

    ich wurde am 25.10 operiert. Mich würde sehr interessieren was ihr zur Behandlung der OP Narben macht (OP war minimal invasiv). Aktuell habe ich ein spezielles Öl und massiere die Narben jeden Tag. Dann ist mir aufgefallen, dass ich eine ziemliche Delle (Einbuchung) über dem Schambein habe. Hat das jeder nach eine OP und geht dies irgendwann mal wieder weg? beste Grüße

  2. #2
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.337
    Ich habe mit meinen Narben nichts gemacht und sie sind fast verschwunden.

  3. #3
    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    39
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Ich habe mit meinen Narben nichts gemacht und sie sind fast verschwunden.
    Bei mir ist auch alles ohne besonderes Zutun verheilt. Nur dort wo die Drainage drin war, ist noch eine leichte Narbe. Bei mir waren "die Wundverhältnisse stets reizlos". Wenn bei dir etwas ähnliches im Entlassungsbericht steht, braucht du nichts zu machen. Aber die Thrombosespritzen nicht vergessen, die sind wichtig.
    Liebe Grüße, Hermann

    Herr, gib mir die Kraft, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann
    und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

    https://de.myprostate.eu/?req=user&id=896

  4. #4
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.337
    Dies Spritzen habe ich mir 6 Wochen lang stechen müssen.

  5. #5
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    59
    Danke und das mit der Delle hat niemand bei sich entdeckt? Ist jetzt nicht super schlimm aber kann dies einfach daher kommen, dass die Prostata fehlt und daher die Bauchdecke einsinkt? Evtl. sind dies auch noch irgendwelche Deformationen durch die OP. schönen Tag

  6. #6
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    355
    Da Ich wegen offener OP eine große Narbe habe, sollte ich sie nach Verheilung immer fleißig massieren. Die entsprechende Massagetechnik hat mir mein Physiotherpeut gezeigt. Die Narbe macht keinen Ärger mehr. Es fühlt sich da natürlich anders an als früher.
    Eine Delle hat sich bei mir nicht gebildet. Statt dessen habe ich jetzt einen horizontalen, 30cm langen Fettwulst bei dem Bauchnabel genau oberhalb des Narbenbeginns. Dieser Wulst ist ca. 6cm breit. Einen leichten "Schwimmring" hatte ich vorher auch schon. Dieser auffällige Wulst ist aber direkt nach der OP dagewesen. Mein Physiotherapeut meinte, dass das durch das Vernähen der Gewebeschichten entstanden sein muss. Dieser Wulst gefällt mir nicht so gut, aber er ist sehr praktisch,weil mein Uro da immer die Riesennadel der 3Monatsspritze "reinhauen" kann
    Martin, eine Delle wäre mir aber wohl lieber gewesen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass das bei Dir durch die fehlende Prostata entstanden ist.
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  7. #7
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    146
    Hallo,

    nach einer Krebsoperation sind Narben völlig unwichtig!

    Dirk

  8. #8
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    355
    Zitat Zitat von Isetta300 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    nach einer Krebsoperation sind Narben völlig unwichtig!

    Dirk
    Klar, Dirk,
    wir als 9er sind schon dankbar, wenn wir noch eine Weile am Leben bleiben dürfen. Narben sind uns da eigentlich wurscht
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  9. #9
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.077
    Moin,

    diese Delle habe ich auch.....könnte man ja notfalls mit angefuttertem Speck auffüllen :-)

    Grüße

  10. #10
    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    59
    Narben sind völlig unwichtig und dann noch mit Ausrufezeichen.
    Ich habe lange überlegt ob ich diesen Kommentar verstehen kann, leider kann ich es nicht. Vermutlich geht es aber in die Richtung die Lutz beschreibt. Wenn man einen Gleason 9 bekommen hat, dann sind Narben nach einer OP das kleinste Problem und können nur von einem thematisiert werden, der sonst keine anderen Sorgen hat. Prima.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •