Seite 9 von 14 ErsteErste ... 7891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 140

Thema: Meine Seele-Prostatakarzinom

  1. #81
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    71
    Analle
    Heutewieder zum Schmerzterapeuten,vorher zum Psyhoonkologen. Seit 5 TagenVerdauungsprobleme,vom Hausarzt gestern Laxoboral bekommen.13 Tropfenseit 16 Uhr gestern,hilft nicht.

  2. #82
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    71
    Psyhoonkologe-Top.Habe 45 Minuten Ausführlich mit ihm Gesprochen,tat sehr gut.
    Wieder neue Schmerzmittel,trockene Augen,Schwindel Gefühl-man das macht einen auch noch fertig.Stuhlgang Probleme trotz Macrogol und morgen ein Zäpfchen/Bisacodyl-Montag unbedingt zum Arzt,bis nun keine Bauchschmwerzen oder Druckgefühl.Kein richtigen Stuhlgang(etwas Hasen....)seit 7 Tagen-Montag wären es 11 Tage,habe etwas Angst.Kommt wohl alles von Den Schmerzstilleren,wo soll das Änden?
    Montag Nachmittag ein Beratungsgespräch in Klink Dortmund um 15 Uhr,bin mal Gespannt was die sagen.

  3. #83
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    71
    Nun schlägt mir die Medikamentation auf die Augen.Rechts von 100% auf 80%.

  4. #84
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    71
    Schreibe hier mal auch immer für Interessierte.
    Irgend eine Tablette,macht mich leicht Wirre?Bin so Abgeschlafft,leicht Schwindelig.Muss mich Aufraffen aber am besten liegen bleiben.

  5. #85
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    71
    Für Interessiertere


    Schreibe hier mal so zum Nachlesen.Jaist wohl nicht der Richtige Punkt.Bin mal wieder im Loch.Drei Tagestarkes Sodbrennen,seit 11 Tagen trotz-Macrogol und Bisacodyl keinenrichtigen Stuhlgang.Nur mal etwas Flüssig.Habe Angst nunDarmprobleme zu Bekommen.Gleich zum Hausarzt vielleicht macht erUltraschall.13 Uhr Termin in Klinik Dortmund.Schmerzen in denLymphknoten im Becken so auf einer Skala 2-3.Will nicht ein höheresMedikament.Bin nun schon wie flau,Schwindel.
    Sehen was heute Rum kommt.Um 8UhrTablette zum Runter kommen.Bin Übermüdet.Wenn das so weiter gehtdann kann ich nicht mehr.

  6. #86
    Registriert seit
    16.12.2019
    Ort
    NRW
    Beiträge
    71
    Für die Interessierten


    War nun in Dortmund beim Professor.Sehr angenehm.Unter anderem,hat er sich sehr Negativ über das Ablaufen des CT bei mir Gemacht(der Arzt hat es nicht geschafft mir Kontrastmittel zu geben).Das war.....sagte er.Jedenfalls,habe ich einen Termin zum NMR des Becken bekommen und das leider erst am11.3.2020.Und nicht da wo ich schon war,hat er mir Geraten.Dann einen neuen Termin zur Besprechung nach Dortmund.
    Ansonsten,sagt er bin ich für meine Lage gut Versorgt.
    Leider immer noch Verdauungs-Probleme,trotz Absetzen der Medikamente die viele Nebenwirkungen bei mir hervor Gerufen haben,unter anderem Verdauungsprobleme.


    Nun nehme ich Tramadol AL 100 mg,eine morgens 6Uhr und eine Abends 18 Uhr.Sind OK,aber sollen auch Verstopfung hervor Rufen.
    Wenn bis morgen keine Verdauung,dann mit Laxoberal. Und sonst ab Übermorgen,morgens und Abends je1x-Marcrogol.


    Fühle mich wie ein Versuchlabor.

  7. #87
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    458
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    Warum der Befund an mich. Ich habe bestimmt nicht nachgefragt da ich damit überhaupt nichts anfangen kann. Mir wurde nach dem Szintigramm nur gesagt das sie nichts gefunden haben.
    Also Michi, Dein Humor gefällt mir echt. Deine Reaktionen auf manche Beiträge find ich meist sehr spassig….echt toll

  8. #88
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    458
    Zitat Zitat von carloso Beitrag anzeigen
    Hallo bubu503


    kann dich verstehen und da mit diesem Gedanken bist du nicht alleine auch ich hatte letztes Jahr solche Gedanken denn meine Schmerzen waren sehr stark und konnte Nächtelang nicht schlafen. War auch schon so weit das ich zu einen Psyhoonkologen gehen wollte aber in München einen zu bekommen muss man lange warten.
    Wurde von Münchner Ärzte enteuscht und ich woanders hinging die mir geholfen haben. Übrigens dieses Forum ist wirklich sehr gut man wird nicht alleine gelassen, man bekommt viele gute Antworten zu schwierige Fragen und manchen Urologen nicht passt weil man hier mehr Informationen bekommt.
    Mit dem Gedanken EXIT würde ich weit, weit nach hinten schieben den in der Regel hat man noch 15 bis 20 Jahre ab Diagnose und es gibt hier noch betroffene die noch schöne Jahre haben. Bei mir werden es 4 Jahre seit der Diagnose auch vor Weihnachten bekommen, war ein schönes Weihnachtsgeschenk. In Februar hatte ich dann die OP und jetzt noch lebe ich.

    Gruß Karl
    Also eines kann ich nicht verstehen. Wie kann man pauschal sagen man hat ca 15-20 Jahre nach Diagnose noch zu leben. Das scheint mit echt Quatsch zu sein.
    z.B.
    Diagnose Patient1 am 01.01.2020 Azinäies Adenokaainom, cT3 cNl cM1b, Gleason 9 (4+5), ISUP 5
    Diagnose Patient2 am 01.01.2020 Azinäies Adenokaainom, T2b N0 M0, Gleason 6 ISUP 3
    und beide haben noch ca 15-20 Jahre zu leben wie soll das gehen bitte. Bei Patient sind doch vielleicht bereits 10-15 Jahre vergangen (ohne nennenswerte Beschwerden) Und bei Patent sind es erheblich weniger.
    oder was denkst Du lieber Karl?
    LG Urs

  9. #89
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    649
    Also, mein Ziel ist es, mit dem Krebs zu sterben und nicht an ihm. Egal, was die Statistik dazu meint🤔
    Lutz

  10. #90
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    458
    Ja lieber Lutz, das wollen sicher alle hier. Aber ich habe manchmal das Gefühl dass Verschiedene hier nur noch leben um jede Therapie zu machen egal welche Nebenwirkungen sie ertragen müssen. Ich möchte mich nicht den Rest meines Lebens mit Medis gegen den Krebs und zusätzlich mit Medis gegen die Nebenwirkungen beschäftigen, nur um in der Statistik die Gesamtüberlebenszeit zu verbessern. Ich werde Therapieren so lange mein geschundener Körper das ohne große Probleme mitmacht. Aber keinen Falls werde ich alles mitmachen nur um noch ein wenig länger da zu sein. Leider gelingt es mir wahrscheinlich nicht selbstbestimmt zu gehen. Obwohl meine Gedanken oft um diese Tema kreisen.
    Lieber Lutz ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und eine ruhige Nacht
    Gruss
    Urs

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •