Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Willkür der Justitia - Verfolgung eines Krebsarztes - Wer steckt dahinter ?

  1. #31
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    187
    Lutzi,

    können natürlich auch 96, 97 oder 99% sein. Jedenfalls ist es im Zeitalter des Wutbürgers angesagt, solchem Kram Glauben zu schenken. Wer ernsthaft glauben möchte dass die Mondlandung nie stattgefunden hat, dass HIV von der Mafia unters Volk gebracht wurde und dass George W. Bush höchstpersönlich die Flieger am 9. November 2001 befehligt hat, tja, der soll das halt glauben, auf die Straße rennen und "Lügenpresse!!"-Schildchen hochhalten. Wie gwiazdka schon schrieb: Jedem das Seine. :-)

  2. #32
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    529
    Mikael,
    als Ingenieur frage ich bei Zahlen meistens genau nach
    Du meintest doch sicher die Flieger am 11. September? Oder war noch was am 9. November🤔
    Aber lassen wir das, ich weiche schon wieder vom Thema ab
    Lutzi
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  3. #33
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    187
    Hmpf, natürlich der 11. September. Hatte Nine-Eleven im Kopf und schon wurde aus 9/11 der 9. November. Ich glaube jetzt geht's los mit der präsenilen Demenz. ;-)

    Grüße!
    Mikael

  4. #34
    Registriert seit
    01.07.2019
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    38
    Zitat Zitat von Mikael Beitrag anzeigen
    Michis Worte sind keineswegs radikal. Radikal finde ich Deine Leichtgläubigkeit hinsichtlich Verschwörungstheorien. Verschwörungstheorien sind zwar in diesen Zeiten schwer en vogue, aber dennoch zu 98% Stuss.
    Ich weiß wirklich nicht, wie Du mich mit Verschörungstheorien in Verbindung bringst? Weil ich schrieb, dass es in der Pharmabranche Skandale gegeben hat? Gab es die nicht?
    Bin ein entschiedener Gegner von Verschwörungstheorien.
    Ich bin lediglich der Auffassung, dass es einem viel weiter hilft, erstmal für alles offen zu sein und sich damit selbst zu befassen, als automatisch bei bestimmten Stichworten sofort abzublocken und jegliche Diskussion im Keim zu ersticken. Wüsste nicht, was das mit Verschwörungstheorien zu tun hat.

    Wenn man behauptet, die Pharmaindustrie würde bei ihren Projekten in erster Linie auf die Profitabilität schauen (und zwar nicht negativ gemeint), dann ist es doch keine Verschörungstheorie. Das ist bekannt und das gibt die Pharma selbst zu.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •