Guten Morgen, der PSA meines Vaters ist seit Juli mit 0 ,23 bzw. 0,22 weitgehend konstant. Er bekommt seit einem Jahe alle 3 Monate Profact. Ist es sinnvoll oder möglich den Wert durch Zugabe weiterer Medikamente zu senken? Spricht man im Moment von einer einfachen Hormonblockade? Können Metastasen sich unter Hormonentzug verkleinern oder gar verschwinden? Wie schnell entstehen neue?
Herzlichen Dank und einen angenehmen Tag
Martina