Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Frage zu PSMA PET-CT und Skelettszintigraphie

  1. #11
    Registriert seit
    27.02.2019
    Beiträge
    57
    Gute Idee, Georg! Pfiffig geradezu

  2. #12
    Registriert seit
    27.02.2019
    Beiträge
    57
    Zitat Zitat von MartinWK Beitrag anzeigen

    Das MRT als Alternative ist am Besten, wenn es entsprechende Bilder vor der Behandlung gibt zum Vergleich.
    Die Bilder gibt es, MRT vor der Biopsie (dabei wurden die Daten ja verwendet) und noch eines etwa in der Mitte der RT; da versuchte man die Ursache für die heftigen Dauerschmerzen in der Prostatagegend zu finden. Ohne Ergebnis, aber deswegen gibt’s sogar doppeltes Material.

    Danke für die Links, das ist genug Lesestoff für den restlichen Abend!

  3. #13
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    609
    Martin (WK),

    Habe die Links nur kurz überflogen.
    Meiner Meinung nach bilden sie die Situation vom namenlosen Martin aber nicht ab. Da wird immer vom Rezidivfall nach Bestrahlung geschrieben. Eine Bildgebung während der ADT Zeit ist nirgends erwähnt.
    Was würde denn eine solche aussagen, bzw. was würde dann therapiemässig herauskommen. Der PSA Wert scheint sich ja schon mal in die richtige Richtung zu bewegen, und ev. Krebsherde sind höchstwahrscheinlich jetzt mal auch durch die ADT gestoppt im Wachstum.

    Heinrich

  4. #14
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.154
    Heinrich, wir hatten in einem anderen Thread ausführlich über PSMA PET/CT unter ADT diskutiert. In den ersten Monaten verstärkt die ADT die PSMA-Expression.

    Martin (Namenlos), die ADT kann kurativ oder palliativ verstanden werden. Bei dir ist sie adjuvant zur RT, was zunächst kurativ zu sehen ist (als Wirkungsverstärker), da zwar lokal fortgeschritten, aber ohne Metastasen. Der Befund wird allerdings in den meisten Fällen keine Heilung zulassen: ein baldiges und nicht sehr langsames Fortschreiten ist zu erwarten. Also wird die adjuvante dann zur palliativen (Dauer-) Therapie. Deren Sinn wird kontrovers gesehen. Einmal ist ADT ein "Dead End" mit deutlichen Nebenwirkungen; dann gibt es Fälle, die nur eine oder wenige Metastasen entwickeln, die man vor wenigen Jahren nicht lokalisieren und damit nicht gezielt behandeln konnte. Insoweit sehen Einige die Leitlinien in diesem Punkt als veraltet an, und viele bisherige Studien als nicht mehr zutreffend, da sie die neueren Diagnose- und Therapiemöglichkeiten nicht beinhalten.

    Nach RPE macht man keine Qualitätskontrolle per Bildgebung. Man geht davon aus, dass die befallenen Teile entfernt wurden. Man hat mittels PSA eine gute Früherkennung zur Verfügung. Nach perkutaner RT ist der Erfolg nicht immer gesichert (ebenso bei fokalen Therapien), und die Früherkennung eines Rezidivs wird als PSA mehr als 2 über Nadir definiert, eine deutlich höhere Marge als bei RPE. Die Bildgebung kann hier ein früheres Eingreifen erlauben.

  5. #15
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    609
    Zitat Zitat von MartinWK Beitrag anzeigen
    Heinrich, wir hatten in einem anderen Thread ausführlich über PSMA PET/CT unter ADT diskutiert. In den ersten Monaten verstärkt die ADT die PSMA-Expression.
    Ich habe die Frage von Martin (Namenlos) so verstanden, dass er eine Bildgebung sucht, welche erlaubt festzustellen, ob man jetzt ohne Nachteile die ADT beenden kann. Und da vermute ich, das geht (noch) nicht. Nach Bestrahlung kann der PSA Wert noch während 1-2 Jahre weiter fallen, will heissen, dass auch immer noch PSMA tragende Krebszellen vorhanden sind. Inwieweit die Studien nicht mehr gültig sein sollen, welche eine 18-monatige begleitende ADT empfehlen, kann ich nicht beurteilen.

    Ich gebe Dir aber recht, und der eine Link zur prospektiven Studie deutet auch in diese Richtung. Man muss nicht warten, bis die PSA 2 ng/mL über Nadir erreicht sind. Aber es macht wohl schon Sinn, zumindest den Nadir abzuwarten, bevor eine Bildgebung gemacht wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •