Seite 16 von 19 ErsteErste ... 61415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 184

Thema: Leuproreline ohne Wirkung

  1. #151
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    176
    Hallo,

    ganz allgemein; es wird häufig über Trenantone (Leuprolelin) berichtet. Über Zoladex (Goserelin) sogut wie nicht. Was gibt es da für einen Hintergrund?

    Grüße
    Dirk

  2. #152
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    918
    Hallo Dirk,

    mal scherzhaft formuliert: "Weil man da nicht den Nippel durch die Lasche ziehen muss"

    Scherz beiseite: Das mir vor fast 20 Jahren implantierte Zoladex war relativ problemlos zu handhaben, obwohl sich mein damaliger Mannheimer Urologe beim Einstechen in die Bauchdecke heftig an einem Finger selbst verletzt hat. Es ist aber dennoch alles gut verlaufen.

    Gruß Harald
    nicht nachlassen

  3. #153
    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Fränkische Schweiz
    Beiträge
    176
    Hallo Harald,

    wenn sich da jemand verletzt, dann kann er damit nicht umgehen! Aber das hat ja nichts mit der Wirksamkeit zu tun.
    Ist nun Zoladex besser oder Trenantone ?

    Gruß Dirk

  4. #154
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    544
    Hallo Dirk ,
    Du bist seit 03-2018 ohne Therapie.
    Deine PSA Werte sind im 0,0 ng/ml Bereich.
    freue Dich einfach .
    die Frage was ist besser lässt sich eh nur an den Blutergebnissen ablesen.
    dem einen hilft das dem anderen was anderes.
    so isses halt
    Gruß
    Adam

  5. #155
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    1.015
    Zitat Zitat von Isetta300 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ganz allgemein; es wird häufig über Trenantone (Leuprolelin) berichtet. Über Zoladex (Goserelin) sogut wie nicht. Was gibt es da für einen Hintergrund?

    GrüßeDirk
    Hallo Dirk,

    vielleicht liegt es an den Kosten. Die monatlichen Kosten der LHRH-Analoga sind sehr unterschiedlich, Leuprorelinspritzen wesentlich günstiger als Goserelin/Zoladex.
    Leuprorelinpräparate werden wahrscheinlich häufiger verschrieben. Z. B. hier ein Kostenvergleich der KVB:

    https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...b18F0W65Bg7Eh1


    Franz

  6. #156
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    1.015
    Zitat Zitat von Isetta300 Beitrag anzeigen
    Ist nun Zoladex besser oder Trenantone ?Gruß Dirk
    wie Adam schon schrieb, die Wirksamkeit der verschiedenen Präparate kann bei Patienten unterschiedlich ausfallen.
    Zur Wirksamkeit der Testosteronabsenkung gibt es diesen link:

    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...in-Triptorelin

    Franz


  7. #157
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    918
    Moin Franz,

    vielen Dank, dass Du Dirk inzwischen umfassend informiert hast. Ich habe auch noch das:

    https://www.kvwl.de/arzt/verordnung/...takarzinom.pdf

    gefunden, in dem am Schluß noch einmal zusammengefasst die Preise in steigender Reihenfolge zu sehen sind.
    Ob die Preise aktuell noch gültig sind, ist eher anzuzweifeln, aber die Unterschiede sind dennoch beachtlich.

    Unter der Telefonnummer: Tel.: 0231 9432-3941 könnte man die aktuellen Preise erfragen.

    Gruß Harald
    nicht nachlassen

  8. #158
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    471
    was lange währt, wird endlich wahr.
    Hab jetzt doch noch eine Antwort von der UNI Urologie Freiburg bekommen.
    Na dann wird ich im Herbst vielleicht etwas besser wissen wie es weiter geht.
    Bin nun schon ein wenig beruhigt.


    Lieber Herr …..
    Entschuldigen Sie meine verspätete Antwort.
    Vielen Dank für die Zusendung der Laborwerte,Sowohl PSA als auch der Testosteronwert zeigen ein gutes Ansprechenauf die Antihormonelle TherapieDie Therapie mit den 3-Monats-Depot-Spritezn sollten zunächstweiterführt werden (alle 3 Monate).Der PSA-Wert sollte regelmäßig kontrolliert werden.Eine PSMA-PET/CT-Untersuchung wäre dann im Herbst 2020 z.b.(als Verlaufskontrolle) sinnvoll.
    Ich wünsche weiterhin eine gute Gesundheit.
    mit freundlichen GrüßenC.Jilg

  9. #159
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    544
    Moin Urs,
    Eine PSMA-PET/CT-Untersuchung wäre dann im Herbst 2020 z.b.(als Verlaufskontrolle) sinnvoll.
    Dein PSA ist bei 0,16 ng/ml,wenn das weiter so bleibt unter ADT brauchst Du Kein PSMA PET CT zu machen.
    da gäbe es dann sowiso nix zu sehen.

    Gruß
    Adam

  10. #160
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    471
    Adam vielen Dank,
    aber wie kann ich sicher sein, dass trotz den Guten Werten die Metastasen nich weiter wachsen und noch Neue hinzu kommen.
    LG Urs

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •