Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nach Hormonentzugstherapie Blutarmut?

  1. #1
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.487

    Nach Hormonentzugstherapie Blutarmut?

    Am Mittwoch hat meine Hausärztin eine Blutentnahme gemacht und festgestellt da ich zu wenig rote Blutkörperchen habe. Ist das wegen der 3 Monatsspritze. Sie wurde doch schon vor 4 Monaten abgesetzt.

  2. #2
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.295
    In meinem KISP Text habe ich ein Kapitel zu Anämie durch ADT geschrieben. Nach ca. 6 Monaten sollte sich das wieder normalisiert haben.
    Anämie kann natürlich auch andere Gründe haben.

  3. #3
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.487
    Danke für die schnelle Antwort. Ich hab das Ergebnis bis jetzt ja nur telefonisch bekommen, die Ärztin will das Mitte nächster Woche mit mir klären. Ich wollte nur einmal vorab eine Meinung vom Forum hören damit ich auch schon vorbereitet bin.

  4. #4
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    675
    In den Graphiken meiner PKH: https://de.myprostate.eu/?req=user&id=112&page=graphic

    nach unten scrollen. Da findet sich auch der Hämoglobin-Wert
    nicht nachlassen

  5. #5
    Registriert seit
    04.01.2020
    Beiträge
    268
    Zitat Zitat von Unverwüstlicher Beitrag anzeigen
    In den Graphiken meiner PKH: https://de.myprostate.eu/?req=user&id=112&page=graphic

    nach unten scrollen. Da findet sich auch der Hämoglobin-Wert
    Hallo Optimist, wo hast du denn die ganzen Werte eingegeben?

  6. #6
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.487
    Ich habe zwar die Tabellen gefunden aber sie sagen mir nichts aus ob da eine Verbindung mit Hormonentzugstherapie besteht. So viel zeit habe ich bis jetzt noch nicht, ob mich so in das Thema zu stürzen.

  7. #7
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    675
    Zitat Zitat von ursus47 Beitrag anzeigen
    Hallo Optimist, wo hast du denn die ganzen Werte eingegeben?

    Hallo Urs,

    wenn Du Dich bei myprostate einloggst, erscheint auch andere Werte, und die kannst Du dann so nach und nach eingeben. Nach dem Einloggen kannst Du die Werte natürlich auch nach ng/ml etc. etc., je nachdem, welcher Blutwert das ist, anschauen und nicht nur grafisch.

    Mein Hämoglobin-Wert war am 20.1.2020 z.B 13.30 g/dl

    https://de.myprostate.eu/?req=user&id=112&page=report
    nicht nachlassen

  8. #8
    Registriert seit
    04.01.2020
    Beiträge
    268
    Dankeschön!

  9. #9
    Registriert seit
    10.08.2007
    Ort
    Grossraum Stuttgart
    Beiträge
    42
    Bei der Hormonentzugstherapie durch Orchiektomie (beidseitige Hodenentfernung), wie sie bei mir seit 23 Jahren besteht, ist eine Blutarmut von Dauer die Folge,man spricht von einer milden Anämie, Hämoglobin zwischen 12-13g/dl

  10. #10
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.487
    Habe gestern den Wert bekommen, der bei mir gemessen wurde. 13,1g/dl. Laut Vorgabe sollte er über 14g/dl sein. Bei meiner letzten Blutentnahme wurde ein wert von 16,2g/dl festgestellt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •