Seite 12 von 18 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 173

Thema: Selbstheilung bei Krebs

  1. #111
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Ba-Wü, Raum Stuttagrt
    Beiträge
    707
    Mach doch einer einfach einen neuen thread in der Diagnostik-Kategorie auf, wenn weiterhin Interesse besteht. Ralf läßt sich nicht umstimmen. Ich selber will den thread nicht initiativ eröffnen und mich reinhängen. Wenn seriös diskutiert wird und die Wadenbeißer sich zurückhalten, vielleicht laß ich mich animieren.

    Interessant in diesem Zusammenhang wäre dann auch das Thema „Placebo“ – also Heilungswirkung ohne Medikamente. Hammer! Also noch mehr Esoterik, Voodoo und Scharlatanerie! Das dürfte dann bei einigen hier für noch mehr Aufregung sorgen. Die Herren müßten dann aber auch erklären, warum es keine seriösen wissenschaftlichen Studien ohne Placebo-Arm gibt. Denn diese arbeiten explizit mit der Prämisse, dass es Heilungswirkung ohne Medikamentenwirkung gibt – ein hochinteressantes Thema, nicht von irgendwelchen Spinnern ausgegraben, sondern seriöser wissenschaftlicher Standard. Oder nicht?
    Möchte noch anmerken, dass ich mit der Erwähnung des Placebo-Themas nicht behaupte, eine aktive Therapie ließe sich daraus begründen. Es geht um Zusammenhänge, die ohne die Annahme einer gewissen Einheit und gegenseitigen Anhängigkeit von Geist, Körper und Psyche gar nicht verstanden werden können, die aber vielleicht für andere therapeutische Absichten relevant sein könnten. Man muß dann halt selbst herausfinden, wo es „verbrecherisch“ wird. Entschuldigt meinen Sarkasmus.
    Das Thema wird dann allerdings leider relativ allgemein diskutiert werden müssen und man wird keinen PK-spezifischen Bezug finden. Wenn denn dies das Ausschlußkriterium und Indiz für die Plauderecke sein sollte, meinetwegen.
    Grüße
    Hartmut

    Meine PK-Geschichte im Überblick: http://www.myprostate.eu/?req=user&id=74

  2. #112
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    595
    Hartmut,
    über den Placeboeffekt hatte ich mich beim letzten Termin auch mit meinem Psychotherapeuten unterhalten. Finde ich hochinteressant. Er ist da auch ein Fan von, obwohl er früher jahrelang als Anästhesiearzt in einem Krankenhaus gearbeitet hatte.
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  3. #113
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    813

  4. #114
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    595
    Harald,
    hochinteressant! Danke!
    Dir eine gute Reise
    Viele Grüße
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  5. #115
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Mannheim, Maulbeerinsel östlich der Schafweide, zwischen Rhein und Heidellberger Schloss
    Beiträge
    192
    Ja, Glaube versetzt Berge und nicht nur Berge, sondern auch physisch-psychische Befindlichkeiten in, um und um Krankheiten herum;
    (Man suche sich zugleich einen "Heiler", der die Macht der Krankenheilung beherrsche..

    Dir, Unverwüstlicher, eine gute Reise ins Morgenland und einen moderaten PSA-Stand
    Da sprach der Scheich zum Emir: "Jetzt geh´n mir"

    Gruss
    dillinger

  6. #116
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.289
    Wenn das Placebo ebensogut hilft wie die Behandlung, ist wohl eher die Behandlung ohne Evidenz als das Placebo "wirksam". Beispiele hier: https://www.sueddeutsche.de/gesundhe...ider-1.1973075

  7. #117
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.081
    Abschließend möchte ich noch ein paar Gedanken zu dem Thema beitragen:

    Ich glaube, daß die gleiche Thematik in einem Forum wie „Brustkrebs“ formell und inhaltlich anders aufgenommen worden wäre.

    Frauen sind dieser Thematik wesentlich mehr zugewandt.

    Ich habe zwei Rehas in der hervorragenden onkologischen Klinik „Nordfriesland“ durchführen dürfen.

    Die Patienten waren sowohl Frauen als auch Männer; ziemlich ausgeglichen.
    Überwiegend Brust- und Prostatakrebsbetroffene.

    Die Frauen waren zumeist jünger.

    Interessant war, dass die Wahlangebote wie Yoga, Ci-Gong, Schwimmen, Ernährungsberatung und Gymnastik weit überwiegend von Frauen wahrgenommen wurden (ich war dabei). Sie waren den ergänzenden Therapien und auch der Behandlung von psychischen Problemen wesentlich aufgeschlossener.

    Vielleicht spricht diese Thematik weibliche und jüngere Betroffene mehr an.

  8. #118
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.582
    Ich habe auch schon 3x eine REHA in einer onkologischen Klinik gemacht und war in div. Unterschiedlichen Gruppen dabei. Von Klang- bis Farbtherapie. Ich konnte diesen Stunden nichts abgewinnen. Wenn z.B. mir eine farbige Brille aufgesetzt wird und mir erklärt wird welche Farben wie auf einen wirken. Man soll sich aber mit geschlossenen Augen im Liegen entspannen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass das was bringt. Da muss man schon fest an das Glauben. Und ich bin eigentlich Realist.

  9. #119
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.946
    Zitat Zitat von Lothar M Beitrag anzeigen
    ...weit überwiegend von Frauen wahrgenommen wurden (ich war dabei). Sie waren den ergänzenden Therapien und auch der Behandlung von psychischen Problemen wesentlich aufgeschlossener...
    Das kann man wohl als Tatsache gelten lassen, genauso wie die Offenheit homöopatischen Ansätzen gegenüber - aber was bedeutet das jetzt für uns?
    if nothing's fails, it's not real life

  10. #120
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    595
    Lothar,
    ich kann schon allein nur bei meiner Frau und Tochter beobachten, dass sie sich aktiv besser um ihre Gesundheit kümmern als mein Sohn und ich.
    Was sagt mir das? Schauen und lernen.
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •