Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Kostenübernahme mpMRT?

  1. #11
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    3.076
    Zitat Zitat von ursus47 Beitrag anzeigen
    Auch Pet/CT übernimmt TKK https://www.krankenpflege-journal.com/aktuell/1027-techniker-krankenkasse-uebernimmt-kosten-fuer-petctuntersuchung.html
    Dort heißt es:
    Berlin (28. Februar 2007) - Der deutschlandweit erste Vertrag zur Integrierten Versorgung (IV) bei der PET/CT-Diagnostik des Lungenkrebses ist unterzeichnet.
    Das hat mit dem hier nachgefragten mpMRT nichts zu tun, auch nichts mit der hier diskutierten Krebs-Entität.

    Ralf

  2. #12
    Registriert seit
    04.01.2020
    Beiträge
    268
    Tja, mag sein dann kann ich mich glücklich fühlen dass ich in der UNI Freiburg war. Da gingen sämliche Untersuchungen einschl. Fusionsbiopsie ohne Probleme durch.
    Schönen Abend noch.

  3. #13
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    585
    Zitat Zitat von ursus47 Beitrag anzeigen
    Auch Pet/CT übernimmt TKK
    Moins,
    beim PSMA-PET-CT gar nicht gefragt, Überweisung vom Urologen geholt und nach Berlin gefahren . . .

  4. #14
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kirchhain
    Beiträge
    21
    Vielen Dank für eure Tips!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •