Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 112

Thema: Wege zur Selbstheilung - auch bei Prostatakrebs möglich?

  1. #31
    Registriert seit
    24.07.2019
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    107
    Hallo Lutz,

    ich sprech ein bisschen mit Dir ....

    Ich sehe es genau wie Du, warum nicht alles probieren und vielleicht dadurch bei meiner / unserer Krankheit profitieren. Es gibt viele Ansätze die der wie Du auch schreibst " mündige Patient " eben selbst entscheiden muß. Mittlerweile weiß ich , das Ärzte in der Regel nur immer einen Teil wissen und auch wissen können , da die einzelnen Krankheitsgebiete ja sehr umfangreich sind.
    Die Alternativen hängen natürlich damit zusammen, das niemand haften möchte und eben vor allem oft damit, das es nur Studien in vitro oder wenn es hoch kommt am Tier gibt.
    Wie wir es errreichen, das es uns besser geht müssen wir im Einzelfall entscheiden und der Arzt trägt es dann mit oder auch nicht.

    Mein alter Hausarzt ging Ende letzten Jahres in Rente und ich habe tatsächlich einen neuen Arzt gefunden, noch etwas jung, aber sehr wissbegierig und der würde hier zum Thema Selbstheilung wie die Faust aufs Auge passen. Er ist für alles offen und versucht zu helfen wo es geht. Er hat mir unter anderem den Film Heal empfohlen, in welchem unter anderem auch Kelly Turner spricht.

    Du hast jedenfalls die richtige Einstellung Lutz

    Reiner

  2. #32
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    532
    Hallo Reiner,

    Danke!
    Wir verstehen uns.

    Ich finde es ja super, dass Du einen Arzt gefunden hast, der aufgeschlossen ist und wirklich helfen will. Da hast Du wirklich Glück gehabt. Das hilft enorm.
    Ich bin mit meinen Ärzten auch sehr zufrieden.

    Ich hätte vor meiner Diagnose nie gedacht, dass es so wichtig ist, selber so viel über Prostatakrebs zu wissen, damit man mitentscheiden kann und nicht einfach Alles mit sich machen lässt.

    Ich bin sehr dankbar, dass ich hier auch über dieses Forum so viel dazulernen kann und dazu auch noch warmherzigen Zuspruch erhalte. Das tut einfach gut.

    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  3. #33
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.205
    Zitat Zitat von Lothar M Beitrag anzeigen
    Die Nachricht war an Dieter gerichtet.
    Dafür gibt es PNs.

  4. #34
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    993
    Krebs als Erkrankung des Stoffwechsels?

    Hier ein Link auf einen interessanten Artikel:


    https://www.esanum.de/blogs/onkologie-blog/feeds/today/posts/krebs-als-erkrankung-des-stoffwechsels

  5. #35
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    532
    Lothar,
    sehr interessant. Das war mir so noch nicht bewusst, dass Glutamin und Glucose die Hauptenergielieferanten für Tumorzellen sind.
    Auch die Empfehlung für individualisierte Therapie hinsichtlich der Ernährung leuchtet mir ein. Welche Ärzte wären dafür zuständig?
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  6. #36
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    993
    Hier ein kurzer Artikel „Vergärung fördert Krebs“:

    https://www.scinexx.de/news/medizin/...oerdert-krebs/

    Ich hatte vor der Strahlentherapie einen Bluttest gemacht, der zeigte, das meine Tumorzellen noch überwiegend nicht vergärt waren.
    Dies war ein positives Indiz für die Wirksamkeit der anschließenden Therapie.

    Lothar

  7. #37
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    532
    Hallo Lothar,
    dann kann meine jetzige Ernährung ja nicht so falsch sein:
    "...Durch eine Ernährungsumstellung lassen sich Krankheitsverlauf und Lebensqualität beeinflussen. Da diese Tumoren nicht nur abhängig sind von der Glukoseversorgung, sondern auch keine Öle oder Fette mehr als Energiequelle nutzen können, kann durch eine glukose- und kohlenhydratarme sowie öl- und proteinreiche Ernährung diesen aggressiven Tumoren das Leben erschwert werden."
    Komisch, ich habe auch gar keinen Appetit mehr auf viele Kohlenhydrate. Als ob mein Körper selbst schon weiß, was besser für ihn ist.
    Lutz
    Ich bei myprostate: ___ Kenndaten ___ Grafiken ___ PSA-VZ ___ Beurteilungen ___ Mein Bericht

  8. #38
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    993
    Hier ein Link auf die Broschüre der NDS-Krebsgesellschaft

    „Komplementäre Behandlungsmethoden bei Krebserkrankungen“.

    Sehr lesens- und empfehlenswert!

    https://www.nds-krebsgesellschaft.de...gsmethoden.pdf

    Lothar

  9. #39
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    937
    Grenzen der Selbstheilung

    Der „innere Arzt“ oder wie sich die Kräfte der Selbstheilung unterstützen lassen, aber auch die Grenzen der Selbstheilung z. B. bei Krebs, werden in diesem link kurz und verständlich angesprochen.

    https://www.t-online.de/gesundheit/g...er-selbst.html

    Unterstützung der Selbstheilung:

    Ausreichender Schlaf

    Eine ausgewogene Ernährung
    Bewegung
    Gute Beziehungen
    Stress abbauen

    Grenzen der Selbstheilung

    Selbstheilungskräfte stoßen aber auch an ihre Grenzen. "Wenn der Körper krankheitsbedingt nicht mehr in der Lage ist, zum Beispiel Insulin oder Schilddrüsenhormone zu produzieren, dann nützt der innere Arzt wenig", sagt Stange, der Präsident des Zentralverbands der Ärzte für Naturheilverfahren und Regulationsmedizin (ZAEN) ist. Und auch Erkrankungen wie Krebs heilen nicht von selbst. "Betroffene können aber mitunter ihre Situation verbessern, wenn sie ihre schwere Erkrankung bewusst annehmen und versuchen, ihr positive Gedanken entgegenzusetzen", sagt Hüther. „

    Franz
    PS: Hervorhebung im Zitat, vorletzte Zeile durch mich.

  10. #40
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.489
    Franz, genau dein letzter Satz ist der wichtigste.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •