Seite 18 von 75 ErsteErste ... 816171819202868 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 744

Thema: Coronapandemie, Ansteckungsgefahr bei Krebs

  1. #171
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    809
    Coronavirus - Bilder aus aller Welt:

    https://web.de/magazine/panorama/bes...ahmen-32210390

    Harald
    nicht nachlassen

  2. #172
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.576
    Die Coronaviren werden bei 60° abgetötet. Warum soll ich dann kein Fleisch kaufen? Und auch nur beim Metzger. Was für ein Massentierhaltungsfleisch in den Verpackungen ist, will ich gar nicht wissen. Das Fleisch vom Metzger ist regional. Das ist mir wichtig. BIO muss nicht sein, das kann keiner beweisen da es nicht messbar ist.

  3. #173
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    809
    „Helping Hands“: BASF weitet Belieferung mit Hand-Desinfektionsmittel schrittweise auf weitere
    Bereiche des Gesundheitswesens in der Metropolregion Rhein-Neckar aus

    bitte lesen:

    https://www.basf.com/global/de/who-w.../p-20-172.html

    Harald
    nicht nachlassen

  4. #174
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.317
    Guten Morgen lieber Michi,

    Nichts gegen Fleisch. Bei der Zubereitung könntest du ja Handschuhe tragen, damit der Virus nicht vor dem Brutzeln übertragen wird.

    Mein Gedanke, Brigitte und ich könnten die Krankheit vielleicht bereits gehabt haben, hat sich wohl zerschlagen.
    https://web.de/magazine/news/coronav...cov-2-34558236

    Hamburg/Heidelberg.Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) will ab diesem Freitag einen Test verwenden, der Antikörper gegen das neue Coronavirus erkennt. Damit lässt sich eine überstandene Infektion nachweisen
    Soweit mir bekannt, gibt es diesen Test für ca. 70 Euro bereits in unserer Apotheke. Er soll aber sehr ungenau sein.

    Gruss
    hartmut

  5. #175
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.576
    Da ich selber ja nichts zubereite, ich bin nur zum Essen da, brauche ich keine Handschuhe.

  6. #176
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.074
    Sehr interessanter Artikel in der Süddeutschen Zeitung:

    https://www.sueddeutsche.de/gesundhe...nder-1.4859225

    Lothar

  7. #177
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    498
    Zitat Zitat von Lothar M Beitrag anzeigen
    Sehr interessanter Artikel in der Süddeutschen Zeitung:

    https://www.sueddeutsche.de/gesundhe...nder-1.4859225

    Lothar
    Das war bei der spanischen Grippe genauso. Die 30-50 jährigen mit einem sehr starken Immunsystem waren bei der Mortalität am weitesten vorne. Kann biologisch auch erklärt werden.
    LG
    Achim

  8. #178
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    205
    Zum Thema "Klatschen für Pflegekräfte auf dem Balkon". Eine Schwester sagt "Ihr könnt Euch Euren Applaus sonstwohin stecken!"

    https://www.focus.de/gesundheit/coro..._11824108.html

    Ich kann's verstehen...

  9. #179
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Ba-Wü, Raum Stuttagrt
    Beiträge
    707
    Die Kanzlerin hat sich vorgewagt und eine Verdopplungszeit von 10 Tage als Ziel genannt, „wenn unser Gesundheitssystem nicht an seine Grenzen kommen soll“. Hmmm. Ich würde sagen, zum Glück ist das nicht so einfach für alle überprüfbar, und mich würde interessieren, wann sie das von ihren Beratern gesteckt bekommen hat. Eine VZ von 10 Tagen entspricht einem Wachstumsfaktor von ca. 1,078. Ganz entscheidend ist nun, ob ich mit diesem Faktor einen Infizierten-Ausgangswert von 50.000, von 100.000, 200.000 oder mehr hochrechnen muß. Ich habe dann nach 10 Tagen 100.000, 200.000, 400.000 usf. erreicht. In neuen Fallzahlen ausgedrückt: bei 50.000 ansteigend 4000 bis 7500, bei 100.000 sind es 7500 bis 15.000 Neuzugänge jeden Tag. Jeweils 20% davon in die Krankenhäuser und 4 % in die Intensivstationen. Im Laufe der nächsten Woche werden wir die 100.000-Marke erreicht haben, also ab da bis zu 3000 jeden Tag neu in die Krankenhäuser. Und in den Folgewochen steigert sich das auf bis zu 5000. So schnell können die Betten von Genesenen gar nicht frei werden.

    Wir haben die Corona-Plätze und vor allem die Intensivstationen in den letzten Tagen massiv ausbauen können. 9000 Intensivbetten sollen bis dato zur Verfügung stehen, 4000 mehr als noch vor kurzem für Coronapatienten bereitstanden. Große Leistung, aber leider wachsen die Zahl der Pfleger und Ärzte nicht mit. Der Tsunami wird Ende nächster Woche da sein. Wir brauchen längere Verdopplungszeiten. Ich mache der Kanzlerin keinen Vorwurf wegen ihrer gewagten Aussage. Sie agiert sympathisch. So eindringlich wie nie zuvor hat der RKI-Chef Wieler gestern vor italienischen Verhältnissen in Deutschland gewarnt.

    Noch was: Vergangenen Donnerstag und Freitag hatte sich die Wachstumsrate entgegen dem Trend massiv erhöht und mit ihr die Fallzahlen. Rechnen wir die 10, 12 Tage zurück. Ein herrliches Frühlingswochenende, viele Familien draußen und zahlreiche Jugendliche feierten ihre Coronapartys. Trotz offizieller Warnungen und Appelle. So wie Restriktionsmaßnahmen sich lindernd auswirken, können massive Zuwiderhandlungen auch das Gegenteil bewirken. Das hat uns zunächst hunderte, in zweiter und dritter Ansteckungsgeneration tausende unnötige zusätzliche Infektionen beschert. Ich denke, man darf das schon so interpretieren.

    Ich muß gestehen, ich fühle mich nicht wohl, wenn ich hier schreibe. Vor 10 Jahren und noch länger waren im Forum die Diskussionen mit viel mehr Beteiligten und profunder geführt worden. Corona war zwar nicht das Thema, aber dennoch. Ich halte hier Monologe und manch einer mag mich insgeheim als Besserwisser, Möchtegern-Hellseher, als Laien-Virologe, als Selbstdarsteller oder als sonst was titulieren. Schreiben tut gut, heißt es manchmal. Ich spüre davon nichts. Im Gegenteil. Ich fühle mich in das Thema hineingezogen und beansprucht mehr als ich es wünsche. Unsere zwei Pflegekinder beklagen sich schon, dass wir am Tisch immer nur über Corona sprechen.

    Haltet die Ohren steif!
    Grüße
    Hartmut

    Meine PK-Geschichte im Überblick: http://www.myprostate.eu/?req=user&id=74

  10. #180
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    809
    Zitat Zitat von hartmuth
    Ich halte hier Monologe und manch einer mag mich insgeheim als Besserwisser, Möchtegern-Hellseher, als Laien-Virologe, als Selbstdarsteller oder als sonst was titulieren. Schreiben tut gut, heißt es manchmal. Ich spüre davon nichts. Im Gegenteil. Ich fühle mich in das Thema hineingezogen und beansprucht mehr als ich es wünsche. Unsere zwei Pflegekinder beklagen sich schon, dass wir am Tisch immer nur über Corona sprechen.
    Hartmut, es ist gut, dass Du in diesem Forum Deine Gedanken präsentierst. Du soltest das auch beibehalten. Und ein Selbstdarsteller bis Du nun wirklich nicht. Ganz im Gegenteil.

    Ich selbst habe manchmal Hemmungen, das Forum mit vielleicht nicht unbedingt wichtigen Dingen zu traktieren. Aber auch mir hilft`s, weil alles so beängstigend ist- PCa tritt ja fast in den Hintergrund.

    Gruß Harald

    Ja, wir halten die Ohren steif!
    nicht nachlassen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •