Seite 75 von 78 ErsteErste ... 25657374757677 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 773

Thema: Coronapandemie, Ansteckungsgefahr bei Krebs

  1. #741
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    676
    Abschliessend zu diesem Thema habe ich doch noch eine umfassende Beschreibung über die oben diskutierte Alkohole gefunden:
    In Allgemeinarzt-online über die Händedesinfektion mit Alkoholen.

    Zusammengefasst:
    Desinfizierende Wirksamkeit steigt mit zunehmender Kettenlänge bis C8, allerdings nimmt die Verträglichkeit immer mehr ab
    Ethanol wirkt am besten bei nicht umhüllten Viren, Propanol am besten antibakteriell und gegen Noroviren.

    Propanol wäre eigentlich sogar besser als das häufigere verwendete Isopropanol (beides sind übrigens einwertige Alkohole = 1 OH-Gruppe, im Vergleich zu etwa Glycerin, ein dreiwertiger Alkohol). Das normale Propanol ist leider sehr viel gefährlicher für die Augen als das Isopropanol (sekundärer Alkohol).

    So, genug der Chemiestunde.

    Lieben Gruss
    Heinrich

  2. #742
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.083
    Ich krieg Kopfweh! ;-)

  3. #743
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    676
    Zitat Zitat von Reinhold2 Beitrag anzeigen
    Ethanol?!?!?!?! Das ist das beste Mittel zur Hundeabwehr,
    Ich will meinen Hund weder mit Ethanol, Propanol oder sonst welche -ole besprüht sehen. Offensichtlich sind Katzen etwas empfänglicher für das Coronavirus und auch über seltene Fälle von infizierten Hunden wurde berichtet.

    Also mein gut gemeinter Tipp für die ganz Ängstlichen: Haltet einfach auch den 1.5 m Abstand zu Katzen ein. Bei Hunden genügen schon 1m. Aber bitte nicht mit Desinfektionsmittel ansprühen :-)

    Heinrich

  4. #744
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.083
    Ach Heinrich, wenn ein Hund mit gefletschten Zähnen auf Dich zukommt (ist mir schon öfter in der Stadt oder ländlichen Gegenden passiert), wartest Du bis er auf 1 Meter an Dir dran ist?! Und dann??? Aber Du hast recht, Desinfektionsmittel sind gut, aber nicht gut genug. Das beste Mittel ist Ammoniak oder Salmiakgeist. Altes Einbrecher-know-how. Es gibt keinen Hund auf dieser Welt der, mit Ammoniak besprüht, nicht sofort stiften geht.
    R.

  5. #745
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Hier ein aktueller Zeit-Artikel bezüglich des erhöhten Sterberisikos bei Corona nach Operationen:

    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-05/corona-virus-mortalitaet-forscher-the-lanc

    Hier die ausführliche Berichterstattung aus der FAZ:

    Eine Coronavirus-Infektion erhöht einer internationalen Studie zufolge das Sterberisiko von Patienten nach einer Operation, berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Vor planbaren Eingriffen sollte deshalb eine Infektion mit Sars-CoV-2 möglichst ausgeschlossen werden. Die Ergebnisse wurden von dem Forschungsnetzwerk CovidSurg Collaborative im Fachmagazin "The Lancet" veröffentlicht. Beteiligt war auch das Universitätsklinikum Tübingen, das in einer Mitteilung über die Untersuchung informierte.

    Demnach haben die Forscher Daten von 1128 Patienten aus 235 Krankenhäusern in 24 Ländernuntersucht. Das waren vor allem Krankenhäuser in Europa, aber auch in Afrika, Asien und Nordamerika. Mit dem Coronavirus Infizierte haben der Studie zufolge wesentlich schlechtere postoperative Ergebnisse als Patienten ohne die Infektion. Insgesamt betrug die Mortalität – also die Sterblichkeit – während der ersten 30 Tage nach der Operation 23,8 Prozent. Die Mortalität der Covid-19-Patienten war der Studie zufolge in allen Untergruppen erhöht, etwa bei Notfalleingriffen, bei kleineren OPs oder bei geplanten – elektiven – Eingriffen.

    "Normalerweise erwarten wir, dass die Sterblichkeitsrate von Patienten, die sich elektiven Operation unterziehen, unter einem Prozent liegt", sagt der Tübinger Mitautor der Studie, Alfred Königsrainer, Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie laut Mitteilung. "Diese Studie zeigt nun aber, dass die Sterblichkeitsrate bei Patienten, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind, selbst bei Routineoperationen ganz wesentlich erhöht ist." Sie betrug in dieser Gruppe den Angaben zufolge fast 19 Prozent. Ob sich diese Daten auch auf deutsche Krankenhäuser übertragen lassen, solle nun weiter untersucht werden.

    Lothar

  6. #746
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.637
    Ich kann mir nicht vorstellen das viele Infizierte in Deutschland operiert werden? Es wurden doch schon andere OP`s ausgesetzt.

  7. #747
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Der Krebsinformationsdienst hat eine Hotline und einen Chat zu Corona und Krebs eingerichtet:

    https://www.krebsinformationsdienst.de/kontakt.php

    Lothar

  8. #748
    Registriert seit
    22.02.2019
    Ort
    Montreal, QC - Berlin, DE
    Beiträge
    229
    Zitat Zitat von MartinWK Beitrag anzeigen
    Alkohol und Lungenschäden: https://www.lungenaerzte-im-netz.de/...d-verursachen/
    Das ist keinesfalls sicher und wenn dann nur bei ausgiebigem Gebrauch.

    Ethanol ausverkauft? Spiritus war der einzige Alkohol (außer Klosterfrau...), der immer in Mengen in den Läden stand. Verwendung: 75% Spiritus 25% Wasser, WHO empfohlen: https://www.deutsche-apotheker-zeitu...ren-den-garaus
    Man sollte die Maske nicht direkt nach ausgiebigem Bespruehen mit Ethanol wieder aufsetzen; hab's ausprobiert

    Hier in Montreal waren ab Mitte Maerz Ethanol 70% und kurz danach Isopropanol 99% ausverkauft und die Bestaende haben sich bis jetzt nicht erholt. Als Aluhut konnte ich Vorraete anlegen, die ich nun als C-Muffel aber gar nicht mehr so nutze.

  9. #749
    Registriert seit
    22.02.2019
    Ort
    Montreal, QC - Berlin, DE
    Beiträge
    229
    https://www.youtube.com/watch?v=trcWeyhJhvc

    Muss man gesehen haben. Ich bin jetzt schon jemand am unteren Ende der Corona-Besorgtheitsstatistik, aber das ist nun wirklich Idiotie.

  10. #750
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Hier ein interessanter Spiegelartikel: „Blutwerte warnen vor schweren Krankheitsverlauf“:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...a-5669be5cfa2f


    Lothar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •