Seite 2 von 78 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 772

Thema: Coronapandemie, Ansteckungsgefahr bei Krebs

  1. #11
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    674
    Hallo Berema,
    wenn Du auch noch jünger als 65 bist, müsstest Du wohl nicht mehr zur Risikogruppe gehören🤔
    Aber eigentlich müsste man wohl individuell das biologische Alter des Einzelnen betrachten. Die allgemeinen Altersgrenzen sind doch schon nur ein grober Anhaltspunkt.
    Viele Grüße
    Lutz

  2. #12
    Registriert seit
    15.02.2019
    Beiträge
    125
    Hi lutzi,
    Ja ich bin 56. Also damit noch ein paar Jahre entfernt. Mein Immunsystem scheint auch noch Ok zu sein. Hatte mich damals ziemlich schnell von der RPE erholt und seitdem auch noch nicht wieder krank gewesen...weder Erkältung noch sonst was, obwohl ich nicht wirklich gesünder lebe als vor dem Krebs. Trotzdem macht man sich ja Gedanken.
    Beste Grüße

  3. #13
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    674
    Berema,
    es sieht gut aus für Dich👍
    Lutz

  4. #14
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Pneumokokkenimpfstoff wird knapp und Impfung an Bedingungen geknüpft:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/...4-57eb468bce44

    Lothar

  5. #15
    Registriert seit
    20.02.2018
    Beiträge
    1.020
    Wegen der Verknappung des Impfstoffes ist es wichtig, dass die STIKO (Ständige Impfkommission) Prioritäten vorgibt, um die Risikogruppen zu schützen.

    https://www.rki.de/DE/Content/Kommis...17942bodyText7
    Pneumovax® 23 und Prevenar® 13
    Bis auf weiteres sind beide Pneumokokkenimpfstoffe nur eingeschränkt lieferbar.
    Um besonders vulnerable Personengruppen möglichst effektiv und entsprechend ihrem Risiko zu schützen, soll wie folgt vorgegangen werden:
    Prevenar®13 soll ausschließlich für die Grundimmunisierung im Säuglingsalter bis zu einem Alter von 2 Jahren verwendet werden. Sollte Prevenar®13 nicht verfügbar sein, kann auf Synflorix® (10-valenter Pneumokokkenkonjugatimpfstoff) ausgewichen werden.

    Pneumovax® 23 soll prioritär für folgende Personengruppen verwendet werden:

    - Patienten mit Immundefizienz
    - Senioren ab dem Alter von 70 Jahren
    - Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen

    Auch bei Wiederverfügbarkeit der Impfstoffe sollten Pneumokokken-Impfungen ausschließlich dem Personenkreis vorbehalten bleiben, der in den gültigen Impfempfehlungen der STIKO benannt ist ......"
    (Stand 13. 3. 2020)


    Franz



  6. #16
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Mindestens 18 Monate bis zum Coronavirus-Impfstoff:

    https://www.heise.de/hintergrund/Min...f-4681901.html

    Lothar

  7. #17
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Hier die beste Zusammenfassung, die ich bisher gelesen habe, aus Spektrum der Wissenschaften „Wie schützt man sich vor der Pandemie?“:

    https://www.spektrum.de/wissen/wie-s...als-die-grippe

    Lothar

  8. #18
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    934
    Lieber Lothar,

    vielen Dank für Deine ständigen Recherchen, die uns einen guten Überblick besonders über alles das vermitteln, was mit Covid 19 zu tun hat.

    Gruß Harald
    nicht nachlassen

  9. #19
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    1.083
    Zitat Zitat von Optimist Beitrag anzeigen
    Wegen der Verknappung des Impfstoffes ist es wichtig, dass die STIKO (Ständige Impfkommission) Prioritäten vorgibt, um die Risikogruppen zu schützen.

    https://www.rki.de/DE/Content/Kommis...17942bodyText7
    Pneumovax® 23 und Prevenar® 13
    Bis auf weiteres sind beide Pneumokokkenimpfstoffe nur eingeschränkt lieferbar.
    Um besonders vulnerable Personengruppen möglichst effektiv und entsprechend ihrem Risiko zu schützen, soll wie folgt vorgegangen werden:
    Prevenar®13 soll ausschließlich für die Grundimmunisierung im Säuglingsalter bis zu einem Alter von 2 Jahren verwendet werden. Sollte Prevenar®13 nicht verfügbar sein, kann auf Synflorix® (10-valenter Pneumokokkenkonjugatimpfstoff) ausgewichen werden.

    Pneumovax® 23 soll prioritär für folgende Personengruppen verwendet werden:

    - Patienten mit Immundefizienz
    - Senioren ab dem Alter von 70 Jahren
    - Patienten mit chronischen Atemwegserkrankungen

    Auch bei Wiederverfügbarkeit der Impfstoffe sollten Pneumokokken-Impfungen ausschließlich dem Personenkreis vorbehalten bleiben, der in den gültigen Impfempfehlungen der STIKO benannt ist ......"
    (Stand 13. 3. 2020)


    Franz


    Gestern in der Apotheke, auf Rezept, noch die letzte Packung Prevenar 13 bekommen und mir spritzen lassen. Auf meinen Einwand das wäre nach RKI nur für Säuglinge, wurde mir gesagt, Pneumovax 23 wäre in ganz D auf Monate ausverkauft und Ärzte würden sich selber nur Prevenar 13 (Moderneres Mittel?) spritzen. TiPP: da es hier und da noch Restbestände gibt, schnell besorgen und sich impfen lassen.
    R.

  10. #20
    Registriert seit
    02.04.2012
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    1.092
    Therapieoptionen und klinische Studien zu neuartigem Coronavirus 2019-nCoV:

    https://www.sciencemediacenter.de/al...rus-infektion/


    Eine professionelle und sehr gute Übersicht!

    Lothar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •