Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Was macht die Milch?

  1. #1
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    913

    Was macht die Milch?

    Milch - der schleichende Tod?

    bitte lesen:

    https://www.spektrum.de/kolumne/was-...=pocket-newtab

    Harald
    nicht nachlassen

  2. #2
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    616
    Moins,
    jetzt ist es für mich ZU spät . . .
    habe 50 Jahre lang ! täglich 3 liter Milch getrunken,
    habe heute als " alter Mann " noch einen " Schmacht " auf Milch daß ich mitunter nicht wiederstehen kann . . .

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    663
    Da ich von Milch Bauchschmerzen bekomme, vermeide ich Milch.
    Lutz

  4. #4
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    913
    Zitat Zitat von lutzi007 Beitrag anzeigen
    Da ich von Milch Bauchschmerzen bekomme, vermeide ich Milch.
    Lutz

    Meiner Frau geht das auch so. Deshalb trinkt sie nur noch laktosefreie Milch und auch nur laktosefreie Sahne. Ich kann ohne Probleme reichlich Milch trinken.

    Das gilt natürlich auch weiterhin für den täglichen Rotwein!

    Harald
    nicht nachlassen

  5. #5
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.631
    Was soll an der Mich schlecht sein wir wurden doch alle mit Milch aufgezogen. Und viele sind davon auch was geworden. Ich trinke zwar momentan keine Milch aber, wenn bei mir wieder einmal die Zeit ist, das ich Sodbrennen habe, dann hilft sie mir.
    Wie viel wurde schon als Krebsgefärdet eingestuft, was soll man überhaupt noch essen oder trinken.

  6. #6
    Registriert seit
    05.07.2018
    Ort
    Emden
    Beiträge
    663
    Zitat Zitat von Unverwüstlicher Beitrag anzeigen
    Meiner Frau geht das auch so. Deshalb trinkt sie nur noch laktosefreie Milch und auch nur laktosefreie Sahne. Ich kann ohne Probleme reichlich Milch trinken.

    Das gilt natürlich auch weiterhin für den täglichen Rotwein!

    Harald
    Bei Rotwein habe ich zum Glück keine Probleme
    Lutz

  7. #7
    Registriert seit
    25.07.2007
    Ort
    Ba-Wü, Raum Stuttagrt
    Beiträge
    712
    An der Kuhmilch kann ich zunächst nichts Schädliches erkennen. In wieweit jedoch Kuhmilch für PK-Erkrankte relevant sein kann, ist durchaus von Interesse. Man muß sich aber dazu in die mikro- bzw. nanobiologischen Tiefen begeben. Es geht um den IGF-1 (auch Somatomedin C). Dieser Spiegel war bei mir mit 675 ng/ml nahezu 3-fach erhöht. Mit Verzicht auf Kuhmilch und Kuhmilchprodukte und stattdessen Schafs- und Ziegenmilch sowie Grünem Tee konnte ich den Spiegel binnen eines Jahres eine Normalgröße absenken. Was es gebracht hat, kann ich natürlich nicht wissen.

    Diese Ausführungen haben mich hellhörig gemacht: (Die Quellen habe ich in meiner gespeicherten Ablage nicht vermerkt, kann man sicherlich ergoogeln, wenn’s interessiert)
    „Erhöht: Hinweise auf Malignome (metastasierende Tumore)…. Das Insulin-ähnliche bindende Protein-3 (IGFBP-3) hemmt den Insulin-ähnlichen Wachstumsfaktor-1 (IGF-1) und blockiert auf diese Art den proliferativen Effekt des IGF-1 auf das Zellwachstum, so Forscher der Manash Medical School in Melbourne, Australien.
    "Körperliche Aktivität kann die IGFBP-3-Level erhöhen, was die Menge an freiem IGF-1 reduziert", so die Forscher. IGF-1 stimuliert das Zellwachstum, hemmt den Zelltod und fördert die Angiogenese.
    Das PSA fördert selbst das PK-Wachstum (indem es IGF-1 von BP-3 abspaltet, wodurch freies IGF-1 entsteht. Letzteres ist ein potenter Stimulator für Krebszellenwachstum).
    Es gibt viel interessante Forschungsergebnisse dazu.
    Grüße
    Hartmut

    Meine PK-Geschichte im Überblick: http://www.myprostate.eu/?req=user&id=74

  8. #8
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    913

  9. #9
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.349
    Oh je, so ein Blödsinn, was ich hier alles lese!

    Dann müsste ich ja schon lange tot sein . . .
    Ich trinke seit 40 Jahren Milch.

    Na ja, egal.
    Irgendwann werde ich auch mal mit Milch, 70 Jahre alt.

    Gruss
    hartmut

  10. #10
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    616
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Irgendwann werde ich auch mal mit Milch, 70 Jahre alt.
    Gruss
    hartmut
    . . . na dat habe ich ja schon mal geschafft

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •