Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Wenn man wegen Corona sonst nichts zu tun, hat man mehr Zeit für alte Gewohnheiten

  1. #11
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    897
    Morgen werde ich mir das gönnen und auch mal wieder träumen:

    https://www.youtube.com/watch?v=m_Pvo5veOss

    Harald
    nicht nachlassen

  2. #12
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    897
    Bei meinem heutigen Solo-Spaziergang, aber mit Spazierstock, kam ich auch an einem Spiel/Sportplatz vorbei, der wegen Corona gesperrt war. Trotz des wegen starken Windes heftig flatternden Absperrbandes schlängelte ich mich zu der einsamen Sitzbank vor und genoss eine Weile dick eingemummt, wegen nur 7 Grad Celsius, die strahlende Sonne.



    Zum Vergrößern bitte anklicken.


    Gruß Harald
    nicht nachlassen

  3. #13
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    518
    Zitat Zitat von Unverwüstlicher Beitrag anzeigen
    Bei meinem heutigen Solo-Spaziergang, aber mit Spazierstock, kam ich auch an einem Spiel/Sportplatz vorbei, der wegen Corona gesperrt war. Trotz des wegen starken Windes heftig flatternden Absperrbandes schlängelte ich mich zu der einsamen Sitzbank vor und genoss eine Weile dick eingemummt, wegen nur 7 Grad Celsius, die strahlende Sonne.



    Zum Vergrößern bitte anklicken.


    Gruß Harald
    Kostenpunkt in Köln 250€... wird auch tatsächlich eingefordert...

  4. #14
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    897
    Zitat Zitat von buschreiter Beitrag anzeigen
    Kostenpunkt in Köln 250€... wird auch tatsächlich eingefordert...

    Aber Achim,

    ich war doch allein auf der Bank und etliche Spaziergänger mit Hunden und auch Leute mit Fahrrad sind grüßend an mir
    vorbeigefahren, wobei ich ja mit dem Rücken gewandt zu diesen Leuten gewesen bin.

    Bleib gesund Achim!

    Gruß Harald
    nicht nachlassen

  5. #15
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    675
    Aber ja doch.
    Die Spiel-und Sportplätze für die Jungen sind ja nur abgesperrt, dass dort sich jetzt die Alten tummeln können.
    Oder noch etwas pointierter geschrieben, dass Du dort endlich mal eine ganze Parkbank für Dich alleine hast.
    Muss auch sagen, nicht gerade vorbildhaft für die Leser dieses Forums.

    Liebe Grüsse
    Heinrich

  6. #16
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    206
    Genau dieses Verhalten manifestiert die derzeit häufig vertretene Meinung, dass es ja insbesondere "die Alten" sind, die gegen die geltenden Regeln verstoßen. Da wird sich auf dem Supermarktparkplatz oder in der Fußgängerzone in Grüppchen getroffen, da werden Abstände beim Bäcker nicht eingehalten, und da werden eben auch Flatterbänder und Verbotsschilder ignoriert. War ja nur 'ne einsame Parkbank. Kategorie "Ach, wir haben einen Weltkrieg überlebt...". Oder auch "Nach mir die Sintflut".

  7. #17
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    897
    Zitat Zitat von tritus59 Beitrag anzeigen
    Aber ja doch.
    Die Spiel-und Sportplätze für die Jungen sind ja nur abgesperrt, dass dort sich jetzt die Alten tummeln können.
    Oder noch etwas pointierter geschrieben, dass Du dort endlich mal eine ganze Parkbank für Dich alleine hast.
    Muss auch sagen, nicht gerade vorbildhaft für die Leser dieses Forums.

    Liebe Grüsse
    Heinrich

    Lieber Heinrich (tritus59),

    an anderer Stelle hatte ich vermerkt, dass es oft die älteren Mitbürger in Mannheim etc. waren,
    die Vorschriften mißachtet haben. Ich weiß also, was ich genau genommen in Deinen Augen nicht
    richtig gemacht habe, obwohl ich keinem Passanten zu nahe kam. Um ein Vorbild zu sein, bedarf
    es sicher anderer Leistungen, die ich vielleicht irgendwo schon erbracht habe.

    Dir wünsche ich, das Du in der fernen und doch so nahen Schweiz, wo man sich am Grenzübergang
    zu Deutschland zwar umarmen, aber nicht hinüber gehen darf, unbehelligt bleibst von Covid 19.

    Ganz besonders liebe Grüße

    Harald
    nicht nachlassen

  8. #18
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    518
    Zitat Zitat von Unverwüstlicher Beitrag anzeigen
    Aber Achim,

    ich war doch allein auf der Bank und etliche Spaziergänger mit Hunden und auch Leute mit Fahrrad sind grüßend an mir
    vorbeigefahren, wobei ich ja mit dem Rücken gewandt zu diesen Leuten gewesen bin.

    Bleib gesund Achim!

    Gruß Harald
    Tatsächlich hier passiert! Da sind die Ordnungshüter knallhart in Köln. War von mir nicht als Vorwurf gemeint, sondern vielmehr als Hinweis

    Danke für die guten Wünsche! Gebe ich gerne weitmöglichst zurück...

  9. #19
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    897
    Zitat Zitat von Mikael Beitrag anzeigen
    Genau dieses Verhalten manifestiert die derzeit häufig vertretene Meinung, dass es ja insbesondere "die Alten" sind, die gegen die geltenden Regeln verstoßen. Da wird sich auf dem Supermarktparkplatz oder in der Fußgängerzone in Grüppchen getroffen, da werden Abstände beim Bäcker nicht eingehalten, und da werden eben auch Flatterbänder und Verbotsschilder ignoriert. War ja nur 'ne einsame Parkbank. Kategorie "Ach, wir haben einen Weltkrieg überlebt...". Oder auch "Nach mir die Sintflut".

    Lieber Mikael,

    ungwohnte Töne von Dir. Ich fühle mich nicht angesprochen, obwohl ich auch einen, den letzten Weltkrieg, überlebt habe. Und auf Supermarktplätzen und beim Bäcker tummle ich mich auch nicht, um Heinrichs Worte vom tummeln zu wiederholen. Das erledigt meine liebe Frau, die aber nur mit Mundschutz und Einmalhandschuhen unterwegs ist.

    Wir hoffen inständig, dass wir wie Du und Heinrich bei den Überlebenden sein werden. Das wünsche ich allen Menschen ohne Ausnahme!

    Gruß vom Harald, der wohl doch nicht so unverwüstlich ist.
    nicht nachlassen

  10. #20
    Registriert seit
    18.04.2018
    Ort
    Raum Zürich
    Beiträge
    675
    Lieber Harald,

    Danke für die guten Wünsche. Ich glaube wir alle wünschten uns nur das Beste für alle. Bleib bitte Unverwüstlich, aber bitte nicht Unverbesserlich!
    Ich selber betrachte mich nicht als zur Risikogruppe gehörend, aber meine Frau hat eine chronische Vorerkrankung, und von daher bin ich auch noch vorsichtiger.
    Und vor allem betrete ich keine abgesperrten Gebiete, sozusagen als Solidaritätsgründen, weil all die anderen auch nicht dürfen, obwohl sie gerne wollten.

    So nun genug der Schelte meinerseits. Ich bin mir bewusst, dass ich da nichts bewirken kann, ausser einem Abwehrreflex. Es muss bei Dir im Kopf ankommen, um was es hier geht. Das kannst nur Du alleine machen.

    Heinrich

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •