Ich denke nicht, dass Prednisolon gleichzeitig mit Zytiga genommen werden muss. Das sollte man ja nicht auf nüchternem Magen einnehmen. Der Beipackzettel schreibt: "Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit während oder unmittelbar nach einer Mahlzeit ein."

Wieso man das Prednisolon nehmen muss, dazu habe ich nur eine englischsprachige Quelle. Zytiga bewirkt, dass durch die Nebennierenrinde zuviel Mineralcorticoide gebildet werden. Dies führt wiederum dazu, dass zuwenig Glucocorticoide gebildet werden. Um diesen Mangel auszugleichen, soll Prednisolon genommen werden. Falls verständlich, hier ist die englischsprachige Erklärung:
“When administered without glucocorticoids, abiraterone acetate induces a syndrome of secondary mineralocorticoid excess due to CYP17A1 17α-hydroxylase inhibition, consequently decreased glucocorticoid production, and a compensatory increase in adrenocorticotrophic hormone (ACTH),”
https://www.cancernetwork.com/prosta...rostate-cancer .
Ich glaube es bringt wenig in die Tiefen der pharmakologischen Gründe für die Nebenwirkungen von Zytiga ohne Prednisolon einzutauchen. Dies soll eben schwere Nebenwirkungen vermeiden.

In dem von Rainer geposteten Link (#19) steht dazu:
"Nebennierenrindeninsuffizienz (AI) - AI trat in den klinischen Studien bei Patienten auf, die ZYTIGA(R) in Kombination mit Prednison erhalten hatten und bei denen die tägliche Verabreichung von Steroiden [=Prednison] unterbrochen wurde bzw. die gleichzeitig an einer Infektion litten oder unter Stress standen. Vorsicht ist geboten und Symptome und Anzeichen von AI sind zu überwachen, wenn Prednisongaben beendet oder abgesetzt werden, ihre Dosis reduziert wird oder der Patient unter ungewöhnlichem Stress steht. Symptome und Anzeichen von AI können durch Nebenwirkungen maskiert sein, die einem Übermass von Mineralocorticoid zugeordnet werden, wie sie bei mit ZYTIGA(R) behandelten Patienten auftreten"