(02.04.2020) Die frühe Chemo-Hormon-Therapie mit Docetaxel bleibt in Deutschland Kassenleistung. Der G-BA hat die entsprechende Richtlinie angepasst, nachdem die begrüßenswerte Zulassungserweiterung nun auch auf europäischer Ebene stattgefunden hat. Diese Richtlinie tritt zum 1. April 2020 in Kraft.

Auszug aus den tragenden Gründen des G-BA-Beschlusses: "Mit Datum vom 29. Oktober 2019 haben die docetaxelhaltigen Arzneimittel Docetaxel Zentiva® sowie TAXOTERE® durch die Europäische Kommission eine Zulassungserweiterung für das Anwendungsgebiet der Behandlung von Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie, mit oder ohne Prednison oder Prednisolon, erhalten … Mit Blick auf die Zulassung der Arzneimittel Docetaxel Zentiva® sowie TAXOTERE® zur Behandlung von Patienten mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie, mit oder ohne Prednison oder Prednisolon, entfällt der Regelungsbedarf für die gleichlautende Anerkennung des Off-Label-Gebrauchs docetaxelhaltiger Arzneimittel nach Anlage VI Teil A Ziffer XXVIII."