Seite 7 von 13 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 123

Thema: Reaktion bei Rezidiv

  1. #61
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    451
    Zitat Zitat von flüstermann Beitrag anzeigen
    @ Urs,
    Gabapentin 800mg, Pramipexol 0,088mg und Pregabalin 75mg, das sind die drei, wobei ich Pregabalin absetzen sollte, jedoch dann nicht mehr schlafen konnte, also weitergenommen.
    Da ich mit Gabapentin mich noch steigern soll, weiß ich nicht, ob und wie ich schon im Wirkbereich bin, sprich, ob mein Zittern evtl. besser wird (damit meine ich weniger).
    lg
    Danke Harald, ich werde das so an mein Bruder weitergeben.
    Urs

  2. #62
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.494
    @Harald:
    "Weiß einer von euch, wie man diese CD überhaupt richtig anschaut?"

    Ich warte auf den schriftlichen Bericht und versuche dann die darin genannten Punkte wiederzufinden. Man kann die CD nach Hause tragen, aber viel anfangen kann man damit nicht. Bei Lymphknotenmetastasen zeigen sich kleine, schwarze Punkte auf der Ganzkörperansicht.

  3. #63
    Registriert seit
    27.11.2008
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    543
    Hallo Georg,
    Weiß einer von euch, wie man diese CD überhaupt richtig anschaut?"
    das ist wohl schwierig als Laie da was rauszulesen,selbst der Urologe interessiert sich nicht dafür.
    Gruß
    Adam

  4. #64
    Registriert seit
    04.01.2020
    Ort
    Südbaden
    Beiträge
    451
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    @Harald:
    "Weiß einer von euch, wie man diese CD überhaupt richtig anschaut?"

    Ich warte auf den schriftlichen Bericht und versuche dann die darin genannten Punkte wiederzufinden. Man kann die CD nach Hause tragen, aber viel anfangen kann man damit nicht. Bei Lymphknotenmetastasen zeigen sich kleine, schwarze Punkte auf der Ganzkörperansicht.
    ist das die CD vom PSMA PET/CT ?
    Da solltest Du die Metastasen sofern welche da sind gut sehen.

  5. #65
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    517
    Zitat Zitat von adam 60 Beitrag anzeigen
    Hallo Georg,

    das ist wohl schwierig als Laie da was rauszulesen,selbst der Urologe interessiert sich nicht dafür.
    Gruß
    Adam
    So ist das, ich war auch sehr davon überzeugt, mir mit dem mitgelieferten Viewer einen Überblick verschaffen zu können. Daraus wurde aber nix, weil einem schlicht und ergreifend das Wissen fehlt. leuchtende Speicheldrüsen, leuchtende Blase, leuchtendes Irgendetwas... davon sollte man sich als Laie nicht beunruhigen lassen. Das geht einem Urologen idR auch nicht anders, weshalb er nur den Bericht liest und bewertet. Meine Bilder, die ich vorbildlich immer dabei hatte, haben schlicht und ergreifend niemanden interessiert...
    VG Achim

  6. #66
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    615
    Moins,

    beim PSMA-PET-CT in Berlin habe ich sofort im anschluß bei der Besprechung von jeder einzelnen Metastase ein Bild bekommen.

  7. #67
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    615
    Zitat Zitat von buschreiter Beitrag anzeigen
    Meine Bilder, die ich vorbildlich immer dabei hatte, haben schlicht und ergreifend niemanden interessiert...
    VG Achim
    . . . ging mir genauso, nur der Strahlentherapeut der konnte mit der CD etwas anfangen.

  8. #68
    Registriert seit
    21.04.2020
    Ort
    BW
    Beiträge
    60
    Zur CD: Ich habe mir meine heute geholt und einem Orthopäden vorgelegt. Ich hoffte, er könne mir daraus herauslesen, weshalb mir meine linke Schulter bereits seit einigen Wochen bei bestimmten Bewegungen schmerzt. Der hat sie nicht einmal sehen wollen, statt dessen wollte er eine Röntgenaufnahme und dann ggf. noch ein MRT machen. Da die Schmerzen relativ erträglich sind, und er bei seiner Untersuchung auch nichts bedeutsames feststellen konnte, erklärte ich ihm, dass ich momentan größere Baustellen habe und die Sache mit dem Röntgen und/oder MRT vorläufig bleiben lasse.

    Da meine Frage ganz weit nach hinten gerutscht ist, möchte ich sie noch einmal vorschieben.
    Zitat Zitat von Trekker Beitrag anzeigen
    Nun hat mir erst heute mein Hausarzt geraten, ich solle das nahe dem Rektum gelegene Rezidiv per HIFU beseitigen lassen, bzw. mir auf jeden Fall eine Zweitmeinung bezüglich HIFU in Heidelberg holen. Die Gefahr von Nebenwirkungen (Darmdurchbruch) bei der Bestrahlung sei einfach zu groß.

  9. #69
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.494
    Hallo Trekker,

    ich habe mir Dein Profil angesehen, da steht nicht von einem PSMA PET/CT oder einer sonstigen bildgebenden Untersuchung. Woher weißt Du wo Dein Rezidiv ist bzw. dass es in der Nähe des Darms liegt?

    Georg

  10. #70
    Registriert seit
    10.07.2017
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    38
    Zitat Zitat von flüstermann Beitrag anzeigen


    @ Georg,
    mein Arzt hieß Dr. Haidenberger. Ob Prof. Muaceviv überhaupt mein PSMA-PET/CT anschaute, weiß ich nicht. Dr. Haidenberger erschien aber sehr "potent" und strahlte sehr viel Kompetenz aus (und das obwohl seine "Fahne" durchaus einer Frau Paroli geboten hätte ;-) )
    Weiß einer von euch, wie man diese CD überhaupt richtig anschaut? ich sehe da so viel leuchten, das einem Angst und Bange wird/werden kann.

    @ MartinWK,
    daran habe ich nicht gedacht, daher danke, werde mich mal kundig machen, ob und was es "bringen" kann.

    lg
    Den kenne ich auch. War bei meinem Termin nicht so gut aufs RPTC zu sprechen. War selbst 3 Jahre dort und plötzlich war es raus???

    2010 – 2013
    Rinecker Proton Therapy Center München, Deutschland
    Erwerb der Protonenfachkunde, Chefarzt und Leiter der Klinik I

    VG Tom

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •