Seite 11 von 13 ErsteErste ... 910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 123

Thema: Reaktion bei Rezidiv

  1. #101
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.512
    Das scheint eine einmalige Bestrahlung mit der Dosis von 21 Gy zu sein. Die Größe des bestrahlten Tumors wurde mit 3,2 Kubikzentimeter berechnet.

  2. #102
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    niedersachsen
    Beiträge
    307
    Verzeiht mir, wenn ich hier mit meiner Frage reingrätsche.. Erstmal alles Gute für deine weitere Behandlung.
    Zehn Jahre nach meiner rpe stehe ich jetzt bei 0,13 PSA und muss mich so langsam auch mit dem PetCT befassen.
    Die DAK übernimmt die Kosten nicht und ich kann leider aufgrund einer zusätzliche Immunerkrankung seit 2 Jahren nicht mehr arbeiten.
    Eine Bestrahlung würde ich daher lieber umgehen, da ich jetzt schon kaum noch das Bett verlassen kann.
    Könnte mich jemand über die ungefähren Kosten aufklären ?
    In Hannover wollte man vor knapp zwei Jahren rund 1500 Euro haben.
    Gibt es das evtl. irgendwo etwas günstiger? Pet MRT dürfte ja wohl noch teurer sein.
    Danke für eure Mühe und lieben Gruß
    Rembert

  3. #103
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.512
    Zehn Jahre nach der RPE ein PSA Wert von 0,13 ist "kein Grund zur Besorgnis", über 0,2 muss es mindestens steigen. Das PSMA PET/CT dient ja zur Vorbereitung für eine Bestrahlung, wenn Du die nicht willst, welchen Zweck hat dann das PET/CT?

  4. #104
    Registriert seit
    15.04.2006
    Ort
    Landschaft Angeln
    Beiträge
    3.195
    Zitat Zitat von Georg_ Beitrag anzeigen
    Zehn Jahre nach der RPE ein PSA Wert von 0,13 ist "kein Grund zur Besorgnis", über 0,2 muss es mindestens steigen. Das PSMA PET/CT dient ja zur Vorbereitung für eine Bestrahlung, wenn Du die nicht willst, welchen Zweck hat dann das PET/CT?
    Zumal eine PSMA-PET/CT bei einem PSA-Wert von 0,13 ng/ml wohl noch nichts anzeigen würde.

    Ralf

  5. #105
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    niedersachsen
    Beiträge
    307
    Hallo Ralf und Georg,
    es geht mir darum vor einer evtl. Bestrahlung, die ich nicht vor 0.5 in Betracht ziehen würde, ein Pet Ct zu machen, um vielleicht zu sehen, ob sich nicht ein Lymphknoten etc. in einem anderen Bereich als der Loge befindet. Dann wäre die Bestrahlung ja überflüssig und würde mir nur Nebenwirkungen einbringen.
    Ist der Gedanke so abwegig ?
    Falls die DAK sich quer stellt im Falle eines Falles, wüsste ich einfach nur über die Höhe der Kosten Bescheid.
    Lieben Gruß
    Rembert

  6. #106
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    521
    Hallo Rembert,

    Ich hatte das aus eben diesem Grund auch gemacht. Kosten 2015 in Aachen ca. 2.300€ mit 2,3 fachen Satz, da PKV und Beihilfe das wundersamerweise übernommen haben. Ansonsten tun die sich mit vielen Dingen recht schwer...Ergebnis bei ungefähr PSA 0,2...nix

  7. #107
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    niedersachsen
    Beiträge
    307
    Mensch Buschreiter.. und schon fünf Jahre erfolgreich bestrahlt . Ist ja leider selten genug

    Das freut mich zu lesen !!!!.

    Warst ja sogar noch zwei Jahre jünger bei der Diagnose.

    Danke dir für deine Antwort !!!

  8. #108
    Registriert seit
    21.04.2020
    Ort
    BW
    Beiträge
    71
    Nächste Woche habe ich bereits einen Termin zur Bestrahlungsplanung. Leider bin ich auf der Suche nach Alternativen noch nicht viel weiter gekommen.

    Mein letzter PSA-Wert vom 21.04.2020 lag bei 0,73 ng/nl und am 05.05. wurde mir schon mal eine 3-Monatsspritze mit Trenantone 1,25 mg verabreicht. Meint ihr ich kann aufgrund der HT diesen Termin noch einmal aufschieben?



    Den Befundbericht meiner PSMA-PET-CT-Untersuchung habe ich in mein Profil eingepflegt.

  9. #109
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.331
    Das ist doch ein sehr erfreulicher Befund.
    Warum sollte man das bestrahlen? Sofort wirksam und langfristig schonender wäre vielleicht eine chirurgische Entfernung? Aufgrund des einfachen Zugangs bieten sich auch eine noch harmlosere Kryotherapie (wird hierzulande kaum gemacht) oder die bereits diskutierte IRE an. Da nun keine Loge zu behandeln ist sind die Voraussetzungen andere. Sollte der PSA danach nicht runtergehen kann man immer noch über eine Logenbestrahlung nachdenken.
    Es muss ja nicht Stehling sein.
    Charité https://radiologie.charite.de/interv...tatakarzinoms/
    http://www.radiology-berlin.de/mitt-...-e475242b-05fd
    Nürnberg https://www.310klinik.com/irreversible-elektroporation/
    Essen https://kem-med.com/kompetenz-in-kli...-und-angebote/

  10. #110
    Registriert seit
    21.04.2020
    Ort
    BW
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von MartinWK Beitrag anzeigen
    Das ist doch ein sehr erfreulicher Befund.
    Warum sollte man das bestrahlen? Sofort wirksam und langfristig schonender wäre vielleicht eine chirurgische Entfernung? Aufgrund des einfachen Zugangs bieten sich auch eine noch harmlosere Kryotherapie (wird hierzulande kaum gemacht) oder die bereits diskutierte IRE an. Da nun keine Loge zu behandeln ist sind die Voraussetzungen andere. Sollte der PSA danach nicht runtergehen kann man immer noch über eine Logenbestrahlung nachdenken.
    Es muss ja nicht Stehling sein.
    Charité https://radiologie.charite.de/interv...tatakarzinoms/
    http://www.radiology-berlin.de/mitt-...-e475242b-05fd
    Nürnberg https://www.310klinik.com/irreversible-elektroporation/
    Essen https://kem-med.com/kompetenz-in-kli...-und-angebote/

    Danke lieber Martin, Du machst mir immer Mut mit Deinen sehr guten Informationen. Bei der 310Klinik wird foglender Satz eingeblendet: "Wenn ein Tumor durch RFA oder MWA genauso gut behandelt werden kann wie mit der IRE sollte diesen Verfahren der Vorrang gegeben werden, da diese einfacher und schneller und teilweise ohne Vollnarkose erfolgen können." Ich kann mit den beiden Begriffen leider nicht anfangen.

    Gruß Henry

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •