So habe ich heute meinen Internisten / Hausarzt / Kardiologen begrüßt.

Hurra ich lebe weiter, war mein erstes PK Buch von einem Mitbetroffenen geschrieben. Der Hausarzt hat damals als erster meinen hohen PSA gemessen. Er war erfreut wie gut es mir geht und hat "gerne" erneut Celebrex verschrieben. Auch eine Zinti und Q-Ct Überweisung war kein Problem. Den Termin bekam ich kurzfristig für nächsten Dienstag, da können hoffentlich wieder die ruhenden Metastasen bewundert werden. Meine Beschwerde über die Untätigkeit von Uro und Onko (kennt er gut) nahm er grinsend entgegen.
Ketokonazol ist sehr heftig meinte er und Thalidomid wird auch gegen Lepra gegeben, müsste zu kriegen sein, wenns norwendig wird, bei entsprechender Indikation, bei den vielen Informationen aus dem Forum.

Allen viel Erfolg und Gruß Hans