für unsere nächste Veranstaltung mit dem Thema


„Prostatakrebs – Alternativen zur Operation“

am

8. Mai 2007, um 19 Uhr

im

Mutterhaussaal des Diakonie-Krankenhauses


Speyerer Str. 91 – 93

68163 Mannheim



konnten wir mit Dr. Frank Kahmann vom Institut für ambulante Prostatatherapie in Berlin einen ausgewiesenen Experten als Referenten gewinnen, der




  • als gebürtiger Mannheimer in Heidelberg Medizin studiert hat,
  • ein Pionier der Brachytherapie in Deutschland ist,
  • jahrelang am Klinikum Mannheim bei Prof. Alken gearbeitet hat
  • seit 1998 mit seinem Partner Dr. Thomas Henkel eine Gemeinschaftspraxis und ambulantes Operationszentrum betreibt.
  • zwischenzeitlich 8 Brachytherapie-Zentren über ganz Deutschland verteilt betreibt bzw. in Zusammenarbeit mit Kollegen vor Ort betreut.
  • im Onmeda „Prostatakrebsforum“ im Internet Ratsuchende betreut und Hilfestellung bei der Therapiesuche und Problemen bei Nebenwirkungen von Therapien gibt.
Insbesondere im Anfangsstadium des Prostatakrebses stehen dem Patienten heutzutage eine Reihe von Alternativen zur Verfügung, die meist die gravierenden Nachteile der Operation wie Inkontinenz oder Impotenz vermeiden.

Dr. Kahmann spricht über die Brachy-, die HIFU-, die Kryo-Therapie und externe Strahlenverfahren.Nach dem Vortrag findet eine Diskussion unter der Moderation von Paul Enders statt, in der die Anwesenden ihre Fragen zum Prostatakrebs stellen können. Auch steht Dr. Kahmann danach in Einzelgesprächen unseren Betroffenen zu Verfügung.

Diese Veranstaltung richtet sich besonders an Neubetroffene, die eine Orientierungshilfe für ihre Therapie suchen. Selbstverständlich ist die Teilnahme wie bei allen unseren Veranstaltungen kostenlos. Da wir davon ausgehen, dass diese Veranstaltung ein großes Interesse findet, bitten wir um telefonische Anmeldung unter 0621 72 14 22 oder 06226 8358 oder per Fax unter 0621 727 30 99 oder per E-Mail an: SHG.Pros.RN@web.de.


Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.
Hansjörg Burger und Paul Enders
Dilliingerstr. 768309 Mannheim
Telefon 0621 72 14 22 oder 06226 / 8358, Fax: 0621 / 727 30 99E-Mail: SHG.Pros.RN@web.de
Internet: www.selbsthilfegruppe-prostatakrebs.de