Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Neu hier mit frischer Diagnose, Teil 2 - welche Therapie?

  1. #11
    Registriert seit
    04.09.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    28
    *** Update nach 5 Jahren ***

    Liebe User,

    ich melde mich nach vielen Jahren zurück, um euch zu berichten, wie es bei uns weitergegangen ist:

    Meinem Vater geht es gut und es war keine weitere Behandlung nötig, siehe Update im Profil unten.

    Im ersten Jahr nach der OP war mein Vater noch sehr verschämt und wollte nicht auf seine Krankheit angesprochen werden. Das hat sich dann geändert und er hat mit all seinen Bekannten darüber gesprochen, für die PK bis dahin kein Thema war. Ich war sehr froh, als er das Schweigen gebrochen hat.

    (Die Freunde haben sich dann alle erschreckt und untersuchen lassen und dabei wurden im engeren Bekanntenkreis noch 3 "Fälle" diagnostiziert. Alle 3 mussten nach OP noch bestrahlt werden und 2 davon machen jetzt die Hormonbehandlung. Aber das nur am Rande.)

    Ich möchte mich sehr herzlich für die Hilfe bedanken, die ich damals hier im Forum und per E-Mail erfahren habe, als ich völlig verzweifelt war. 1000 Dank. Besonders dir, lieber Jürg, bin ich sehr dankbar. Ich glaube, ich war damals so angespannt, dass ich das nicht so ausdrücken konnte.

    Es ist schäbig, aufwendige Hilfeleistungen einzufordern und dann einfach zu verschwinden, daher wollte ich mich unbedingt nochmal melden. Besser spät als nie. Meine lange Abwesenheit erklärt sich daraus, dass es nichts zu berichten gab, und da ich ja selbst keine Ratschläge erteilen kann, hatte ich nichts beizutragen. (Außerdem konnte ich mich ohne Hilfe durch den Support nicht mehr einloggen. Danke, Support!!!)

    Es ist ja charakteristisch für ein Selbsthilfe-Forum, dass sich alle versammeln, die gerade akut betroffen sind. Bei uns ist es bisher gut gelaufen und vielleicht tröstet es den Einen oder die Andere, mal solch einen Verlauf zu lesen. Würde mich jedenfalls sehr freuen!

    Herzliche Grüße an alle,

    Albena

  2. #12
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    RLP
    Beiträge
    485
    Viele Dank Albena,
    dieser sehr positive Verlauf war bei den Ausgangsdaten und dem OP-Ergebnis wirklich nicht zu erwarten.
    Er wird vielen Mut machen.
    Viele Grüße
    Skipper

  3. #13
    Registriert seit
    19.12.2012
    Ort
    Dorsten
    Beiträge
    48
    Es freut mich sehr für Deinen Vater und für Euch - macht weiter so !
    Daß mir der Hund das Größte sei , sagst Du als Mensch sei Sünde.
    Der Hund ist mir im Sturme treu - der Mensch nicht mal im Winde.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •