Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Am Ende der Hoffnung! Leider!

  1. #1
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    236

    Am Ende der Hoffnung! Leider!

    Liebe Forumsteilnehmer

    ich möchte mich heute hier melden, um euch mitzuteilen, dass mein Vati heute früh ganz friedlich und ohne Schmerzen eingeschlafen ist. Es gab Komplikationen nach vorangegangener Schwäche mit einer Lungenentzündung und einer Gallenblasenentzündung, die sein körper nicht mehr geschafft hat. Wir haben ihn gestern ins örtlcihe Krankenhaus geschafft und dort ist er heute morgen verstorben.

    Ich werde ab und an hier ins Forum schauen. Vielleicht kann ich dem einen oder anderen helfen oder wenigstens Trost spenden.

    Die Qualen sind vorbei, ehe sie richtig anfangen konnten. Das haben wir unter anderem eurem Rat zu verdanken. Wer weiß, wie er sonst geliiten hätte.

    Euch allen nochmal DANKE!!!

    Liebe Grüße
    Stefanie

  2. #2
    Registriert seit
    05.08.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    21

    Am Ende der Hoffnung.....

    Liebe Stephanie,

    wir möchten Dich wissen lassen, das es uns leid tut, dass Dein Pa diesen Fight verloren hat - oder vielleicht doch nicht? Ist ihm vielleicht viel erspart geblieben? Egal - wir denken heute abend an ihn und wünschen Euch und allen, die ihn lieb hatten viel Stärke.
    Liebe Grüße
    Nicola

  3. #3
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Nordost-Bayern
    Beiträge
    419
    Liebe Stefanie,

    vielleicht darf ich die letzen Worte eines ebenfalls vor einigen Tagen von uns gegangenen Freundes zitieren, die mich tief beeindruckt haben.

    "Ich habe euch nicht verlassen,
    Ich bin Euch vorausgegangen;
    vielleicht bin ich auch nur nebenan!"

    Liebe Stefanie, ich wünsche Dir viel Kraft in dieser schweren Zeit, und Deinem Vater Ruhe in seiner Welt.

    Hans
    Geändert von Hans (GL) (12.10.2008 um 23:09 Uhr) Grund: Tippfehler

  4. #4
    Harro Gast
    Tief betroffen

    Liebe Stefanie, es ist für mich bedrückend, von dem Tod Deines Vaters nun lesen zu müssen, nachdem wir alle den Kampf gegen seinen Krebs hier im Forum verfolgen durften. Mein ganz herzliches Beileid gilt Dir und Deiner Familie.

    "Ich glaube, wenn der Tod unsere Augen schließt, werden wir in einen Lichte stehen, von welchem unser Sonnenlicht nur der Schatten ist"
    (Arthur Schopenhauer)

    Gruß Hutschi

  5. #5
    shg-pca-husum Gast
    Herzliches Beileid, liebe Stefanie.

    Ein Trost trotzdem, dass Deinem Vater lange Qualen erspart blieben. Du hast, das konnte man hier verfolgen, alles getan was möglich war und Du bist eine von denen, die wieder etwas zurückgegeben hat von dem, was man hier finden kann.

    Liebe Grüße
    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    03.08.2008
    Beiträge
    13
    Liebe Stefanie,

    die Zeit des Begreifens, das Gefühl dass jemand fehlt kann man dir nicht nehmen und nur allzu gut weiß ich aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, tröstende Worte zu finden.
    Ich wünsche dir und deiner Familie Kraft und Zeit zum trauern.

    Fedora

  7. #7
    Registriert seit
    09.05.2007
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    236
    Ich danke euch für eure tröstenden Worte. Es ist eine schwere Zeit für mich, aber ich weiß, dass er nicht leiden mußte und muß. Das hilft.

    Lb. Grüße
    Stefanie

  8. #8
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Am Hochgericht 3, 78333 Stockach
    Beiträge
    615
    Liebe Stefanie,
    auch ich lese Deine Nachricht gerade mit großer Betroffenheit. Das schlimmste für uns alle hier im Forum ist leider die Hilflosigkeit und Ohnmacht, die man empfindet, wenn die Krankheit außer Kontrolle gerät und man keinen Rat mehr geben kann.
    Doch bei aller Tragik und auch wenn es viel zu früh für Deinen Vati war, muss man sich schlussendlich dem Schicksal fügen und die Dinge so akzeptieren wie sind; nicht um die Jahre hadern, die ihm genommen wurden - sondern dankbar sein für die Jahre, die er für Dich und seine Familie da war.
    Auch von mir ein tiefempfundenes Beileid.
    Liebe Grüße
    Peter

  9. #9
    Registriert seit
    15.09.2008
    Ort
    Hof
    Beiträge
    23
    Liebe Stephanie,
    Es tut mir leid,mein aufrichtiges Beileid
    Zitat Zitat von Stefanie Beitrag anzeigen
    Liebe Forumsteilnehmer

    ich möchte mich heute hier melden, um euch mitzuteilen, dass mein Vati heute früh ganz friedlich und ohne Schmerzen eingeschlafen ist. Es gab Komplikationen nach vorangegangener Schwäche mit einer Lungenentzündung und einer Gallenblasenentzündung, die sein körper nicht mehr geschafft hat. Wir haben ihn gestern ins örtlcihe Krankenhaus geschafft und dort ist er heute morgen verstorben.

    Ich werde ab und an hier ins Forum schauen. Vielleicht kann ich dem einen oder anderen helfen oder wenigstens Trost spenden.

    Die Qualen sind vorbei, ehe sie richtig anfangen konnten. Das haben wir unter anderem eurem Rat zu verdanken. Wer weiß, wie er sonst geliiten hätte.

    Euch allen nochmal DANKE!!!

    Liebe Grüße
    Stefanie

  10. #10
    Registriert seit
    17.04.2007
    Ort
    Wermelskirchen
    Beiträge
    81
    Liebe Stefanie,
    ich habe heute erst gelesen, dass Dein Vati den Kampf gegen den Krebs verloren hat. Für alle Betroffenen ist es immer wieder ein Rückschlag, wenn man feststellen muss, dass wieder Einer den Kampf verloren hat. Es ist eine fürchterliche Krankheit! Ein Trost ist sicherlich, dass er nicht sehr leiden musste. Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit.Wir denken an Dich!
    Viele Gruesse
    Petra

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •