Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Potenz nach Prostatektomie

  1. #11
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    127
    Also obwohl ich noch nicht in diesem Sinne also "nach OP" betroffen bin und immer noch hoffe das dies auch nicht nötig werden wird .. aber wenn, dann heißt es "wat mut dat mut"
    Aber wie ich in meiner Vorstellung schrieb, ich leide seid 10 Jahren unter erektiler Dysfunktion und sage mal so ... man kann darüber trauern oder jede Nacht ins Kissen heulen, aber ich und meine Frau haben auch die Erfahrung gemacht .. das es auch ohne Rammsteins --- "Rein, Raus" --- geht und das man neue Wege des Beieinandersein lernen und vor allem genießen kann.
    Hoffen das es mal wieder geht und steht :-) habe ich zwar auch und werde diese nicht aufgeben ... aber es nützt nicht dem Wollen hinterher zuhecheln.

    Corvus ... der auch hier noch hoffende Rabe

  2. #12
    Registriert seit
    27.03.2007
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    293
    Hallo monikamai!
    Bevor ich radikal operiert wurde und die Vakuumpumpe schon mal vorab ausprobierte war für mich alles graue Theorie. Ich war 47 Jahre, hatte nie Potenzprobleme.

    Nach OP hat ich erstmal Probleme überhaupt wieder auf die Beine zu kommen.(tiefe Venentrompose)
    In der Apotheke sollte ich mir Einlagen abholen. Ich stand mit meiner Freundin 33 J.
    blond, schlank, gutaussehend einer ebenso attraktiven Frau gegenüber und mir werden "Pampers" zur Auswahl vorgeführt. Ich versank im Boden.

    Ein Strahlentherapeut sagte mir:" Sie sind nicht verheiratet? da wird Sie ihre Freundin verlassen!

    In der Reha bekam ich eine Vakuumpumpe zum Üben und eine einmalige Spritze in den Penis(die darauffolgende Erektion tat einfach nur weh).
    Dann kam die Chemo. 6 Monate, bis das letzte Haar ausging. Zugenommen hab ich in der Zeit nicht aber angesehen hat Manns oder Frau mir schon.

    Im Großen und Ganzen kreisten meine Gedanken in der ersten Zeit "danach" eigentlich immer nur ums Leben selber und nicht mehr weiter.

    Was ich damit ausdrücken möchte ist daß das größte Problem für mich die Psyche war. Meine Sexualität war mir völlig "abhanden" gekommen. Ich hatte gar keinen Bezug mehr zu meinem früheren Sexualleben.
    Meine Partnerin sagte mir:" Mir ist wichtig das du die Nähe zu mir suchst, ohne Nähe, Berührungen, Zärtlichkeiten?...........da hätt ich ein Problem.
    Die Jahre vergingen, die Therapien wurden weniger, fielen weg, und mein Äußeres,wie auch ich, erholten sich.
    Errektionen stellten sich so halbwegs wieder auf und ein GV war erstmals wieder nach 1000 Tagen möglich und genußvoll für beide. Ich probierte die Pumpe wieder aus die das Ganze noch verfestigte und meine sexuelle Sicherheit kam nach und nach wieder in Schwung.
    Als ich meinen Uro darauf ansprach das wir wieder GV haben fragte er mich:
    "Mit Viagra, Pumpe ?
    Nein, nein, ohne allles!
    Und wie erklären sie das?????
    Naja, eigentlich müßt er es mir ja erklären.
    Meine Erfahrungswerte: Gewichtreduktion fördert die Durchblutung
    Vielleicht haben sich auch paar Nervenenden wieder gefunden
    Psyche: mich so nehmen wie ich bin Naja... und natürlich eine verständnisvolle Partnerin die diese schwere Zeit mit durchsteht. Natürlich sind die Orgasmen heute nicht mehr so intensiv wie früher aber das erklärt sich ja auch aus der Tatsache das da so einiges, wie Samenleiter, Nervenstränge ect. gekappt wurde. Aber ich bin mit meinen trockenen Orgasmen auch zufrieden und das die Errektion nicht mehr auf den Fingerschnipp reagiert, hab ich akzeptiert, wie vieles das sich in meinem Leben verändert hat, auch zum Guten das ich heute nicht mehr missen möchte z.B. mein Verhältnis zu meinem Sohn.

    Nach OP ohne Errektion waren für mich Gespräche über Errektion...... naja..........
    vielleicht wie .........Fahren ohne Führerschein !

    So jetzt aber ab ins Bett.

    Gruß Klausi
    Geändert von meni.li. (08.02.2009 um 00:32 Uhr) Grund: Schreibfehler

  3. #13
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.574
    Hallo Monika, einen schönen Sonntag.
    Zitat Zitat von monikamai Beitrag anzeigen
    Hallo,ich sehe,das dieses Thema im Forum sehr ungern angesprochen wird!!!!Die letzte Anwort war am Sie haben es vielleicht schon vorher abgeschrieben,aber es gibt viele,die nach der OP darunter leiden,das es nicht mehr geht.Wäre es nicht für Euch alle,die sich "nur noch über PSA ec."unterhalten auch schön ----mal wieder Sex zuhaben???????
    Von vielen Seiten hast Du hier Antworten bekommen, die Dich letztlich nicht befriedigt haben. Es ist für mich als Mann sicher was anderes über Sexualität zu sprechen/schreiben als intime, aus der Beziehung erlebte oder gewünschte Praktiken hier öffentlich zu machen. Das hat auch nichts mit dem Alter zu tun. Jede Beziehung braucht eine ganz spezielle Art von Intimität. Es würde auch nicht Intimität heißen, wenn es sich um allgemein gültige Sexualität handeln würde.
    Zitat Zitat von monikamai
    Ich habe im Forum vergeblich gesucht,nach einer Ecke,die Hilfe gibt in diesem Problem!!Wäre froh,wenn sich Frauen,von Betroffenen sich melden würden,da unsere Männer,nicht den Mut haben,sich zu diesem Thema Stellung zunehmen!
    Vielleicht klärt "Mann"mich jetzt auf,das ich im falschem Forum bin!Danke
    Ich möchte dieses Forum nicht als für Deine Fragen hinderlich bezeichnen, aber die größeren Sorgen von uns gesundheitlich Betroffenen scheinen die Bewältigungen der Krankheit selbst und Nebenwirkungen die uns stündlich bewegen zu sein.
    Solltest Du auf Menschen treffen wollen, die Sexualität in der Partnerschaft als ihr Hauptthema besprechen wollen, kannst Du ja mal in diesem Forum stöbern und schauen, ob Du da Antworten auf Deine Fragen bekommst.

    Beste Grüße
    Heribert

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

  4. #14
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    51

    Forum wechsel??!!

    Hallo Heribert,
    danke für Deine Zeilen!Aber auf verschiedenen Seiten,war ich schon und so ganz sind sie nicht mein Fall,weil sie rechtwenig mit Potenzverlust,nachPK zutuen haben.Was schlimm ist,es kommen jeden Tag zig Mails rein--mal Seitensprung angebote,mal Pillen und noch viel krassere Angebote!
    Habe von einem Forumsteilnehmer,einen Buchtipp erhalten!Tote Hose--worüber Männer nicht sprechen--von Walter Raaflaub---kennst Du das????
    Monikamai

  5. #15
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.574
    Hallo Monika,
    zu dem Buch, welches ich mir von einem Betroffenen aus der Nachbarschaft ausleihen konnte, sage ich mal folgendes:
    Alle medizinischen und technisch beschriebene Möglichkeiten findest Du auch hier... Ansonsten kann man schon noch was dazu lernen, wenn man es denn will und der Partner sich darauf einlässt!!!
    Herzliche Grüße
    Heribert

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

  6. #16
    Registriert seit
    06.02.2009
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    127
    Auch corvus sagt mal danke für diesen Link, trotz meiner langen Störungsgeschichte ... sehr interessante Seite

    corvus der neugierige Rabe

  7. #17
    Harro Gast
    Zum Abschluss noch diese geballte Ladung an wertvollem Forumsextrakt:

    http://forum.prostatakrebs-bps.de/sh...60&postcount=3

    Danach dies: http://forum.prostatakrebs-bps.de/sh...66&postcount=5

    Aber es geht weiter: http://forum.prostatakrebs-bps.de/sh...74&postcount=7

    Endlich die ersehnte Antwort einer Ehefrau, die das ausdrückt, worum es wirklich im Leben zwischen zwei sich liebenden Menschen geht: http://forum.prostatakrebs-bps.de/sh...0&postcount=10

    Ob die vielen ??????? und !!!!!!! nur zum Füllen der jeweils mageren Texte eingeblendet oder durch Fehler der Tastatur ausgelöst wurden, muss nicht geklärt werden.

    Leider wurden Beiträge gelöscht, so dass auch nicht mehr herausgefunden werden wird, wo man "unter der Gürtellinie" einzuordnen hat. Die durchaus nicht nach einem Macho klingenden Darlegungen von Spertel fanden meine Zustimmung, obwohl ich zu der Altersgruppe der über 70-jährigen zähle.

    Hallo Spertel,ich habe über 70zig Jährige gesprochen,weil diese wohl jenseid von gutem und bösem
    Sinniges Zitat der Ehefrau eines Betroffenen. Lässt sich die Forumsqualität so steigern?

    Letztmalig P.S.: Ich bin noch lange nicht (trotz demnächst 76 Jahren "jenseits von Gut und Böse", sondern ich erfreue mich bestens seit mehr als 30 Jahren eines geregelten und gesunden Ehelebens mit einer um 15 Jahre jüngeren, verständnisvollen Ehefrau.

    Nach einem am heutigen Tage statt gefundenen längeren Telefongespräch mit einem Forumsbenutzer, der leider weniger rosige Aussichten auf längeres Überleben hat, bitte ich auch letztmalig um Verständnis, wenn ich sehr allergisch auf die obigen Bekundungen einer so verzweifelten Frau reagiere.

    "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
    (Albert Schweitzer, 14.01.1875 - 04.09.1965)

    Hutschi

  8. #18
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    51
    Hallo Hutschi,danke für Deine Zeilen!Aber ich finge es nicht gut,das ich seid einigen Tagen,als fustríerte Ehefrau angegriffen werde!Habe einen Vater-Enddarmkrebs-Enstadium!Mutter-100%Plfegefall-Mann-siehe Profil!Wenn man dann auch noch mal Sex fragt,ist das natürlich schlimm!!!
    Einige Hinweise auf Seiten,sind nett gemeint,doch ich habe schon so viele schlechte Erfahrunen gemacht!!!!Seitenweise Mail`s ----Sex---Potenzprobeme!!!!und noch schlimmer!!!Nur das ist doch nicht,was man will---ist einfach nur wiederlich!!!!!
    Haben vielleicht aneinander vorbei geredet,
    Monikamai

  9. #19
    Harro Gast
    Löschung

    Liebe Monika, es tut mir für Dich leid, dass Deine leider zu oft einseitig ausgerichteten Beiträge hier nicht so gut angekommen sind. Ich habe meinen Beitrag aus Respekt vor Dir gelöscht und werde diesen Beitrag im Zuge weiterer Bereinigungen in den nächsten Tagen auch wieder löschen. Ich wünsche Dir, dass Du mit der ganzen Misere klar kommst.

    Hutschi

  10. #20
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.574
    Liebe Monika
    Zitat Zitat von monikamai Beitrag anzeigen
    Aber ich finge es nicht gut,das ich seid einigen Tagen,als fustríerte Ehefrau angegriffen werde!Habe einen Vater-Enddarmkrebs-Enstadium!Mutter-100%Plfegefall-Mann-siehe Profil!Wenn man dann auch noch mal Sex fragt,ist das natürlich schlimm!!!
    Du beschreibst hier genau das, was Ursache für Deine drängenden Fragen sein könnte. Vater und Mutter schwerst erkrankt und nun auch das noch angeknackst, was euch in der Beziehung Kraft gegeben hat, dies alles durchzustehen. Sich in den Arm nehmen können und die Alltagssorgen für eine Weile vergessen, was nun auch nicht mehr so ohne weiteres möglich ist. - Das Problem dabei ist, dass der Gedanke daran: "alles soll wieder so sein, wie vor der Erkrankung Deines Mannes", weder seiner Libido noch der Potenz förderlich ist. Ich will Dir damit nicht sagen, dass Du Dich damit abfinden musst, abfinden musst Du Dich aber damit, dass es sich um einen langwierigen Prozess handelt, der viel gegenseitiges Verständnis erfordert.
    Seitenweise Mail`s ----Sex---Potenzprobeme!!!!und noch schlimmer!!!Nur das ist doch nicht,was man will---ist einfach nur wiederlich!!!!!
    Haben vielleicht aneinander vorbei geredet,
    Das aneinander vorbeireden ist bei schriftlichen Darstellungen schnell passiert. Aus manchen Deiner Beiträge hätte man ableiten können: "Wasch mich, aber mache mich nicht nass." Daraus sind auch die eindeutig, zweideutigen Antworten, die Du in diesem Forum erhalten hast, abzuleiten.

    Ich kann nur weiter raten Geduld und gegenseitigen Respekt nicht zu verlieren und wünsche, dass sich die Sorgen verringern.

    Herzliche Grüße
    Heribert

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •