Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nahrungsergänzungsmittel/Vorbeugen u.ä

  1. #1
    Georgos Gast

    Nahrungsergänzungsmittel/Vorbeugen u.ä

    Hallo zusammen,
    ich habe nicht gute Werte. Warte auf einen Termin zu weiteren Abklärung.
    Nun habe ich hier etwas gelesen und bin verwirrt was evt. Vorbeugende Maßnahmen, Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel betrifft.

    Wer kann mir sagen was ich auf jeden Fall kaufen kann und was nützlich ist
    einzunehmen und in welcher Dosis.
    Vit C, Q10, andere Vitamine, Säfte , Medikamente ...ect ?

    Wer hat mit den allen Mitteln gute Erfahrungen gemacht ?

    Da mein Termin erst in 7 Wochen ist, möcjte ich etwas für mich tun.

    Danke für die Hilfe

    georgos

  2. #2
    KlausUwe Gast
    Zitat Zitat von Georgos
    Hallo zusammen,
    ich habe nicht gute Werte. Warte auf einen Termin zu weiteren Abklärung.
    Nun habe ich hier etwas gelesen und bin verwirrt was evt. Vorbeugende Maßnahmen, Vitamine, Nahrungsergänzungsmittel betrifft.

    Wer kann mir sagen was ich auf jeden Fall kaufen kann und was nützlich ist
    einzunehmen und in welcher Dosis.
    Vit C, Q10, andere Vitamine, Säfte , Medikamente ...ect ?

    Wer hat mit den allen Mitteln gute Erfahrungen gemacht ?

    Da mein Termin erst in 7 Wochen ist, möcjte ich etwas für mich tun.

    Danke für die Hilfe

    georgos

    Hallo Georgos.


    Habe gute Erfahrungen gemacht u.a. mit Vitamin C konzentriert in Pulverformvon der Apotheke. Chilischoten frisch oder aus dem Glas. Kurkumapulver, Fischöl, Selen, Mistel, Vitamin E, Kürbiskerne, u.s.w.

    Im Forum findest Du auch ein Thema von mir, unter dem Titel Feurige Gewürze. Da findest Du alles was Du Brauchst.

    Alles Gute

    KLAUS UWE

  3. #3
    Registriert seit
    07.06.2006
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    421
    [quote=Georgos]Hallo zusammen,
    ich habe nicht gute Werte. Warte auf einen Termin zu weiteren Abklärung.

    Hallo Georgos,
    was meinst du eigentlich mit "nicht gute Werte"? Meinst du PSA Werte, pathologische Werte, oder was? Ich würde ev. versuchen woanders schnellere Ergebnisse zu bekommen, 7 Wochen auf heißen Kohlen zu sitzen macht keinen Spaß. Generell ist es nicht verkehrt, gesund zu leben (viel frisches Gemüse, Salat, Obst, Fisch anstatt Fleisch, etc.) aber bis du weißt woran du bist solltest du dich nicht an irgendwelche "Mitteln" klammern. Falls du einen PCA hast, wirst du den nicht alleine durch Kurkuma u. Co. los. Falls du "nur" eine Prostataentzündung hast, gibt es auch schnelle Abhilfe durch deinen Urologen. Bis du Ergebnisse hast, bitte keine Panik. Melde dich dann nochmals und lese die umfangreichen Infos auf der Hauptseite in der Zwischenzeit.
    Grüße,
    Hans-W.

  4. #4
    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    42
    Hallo Georgos,
    Hans-W trifft es sehr gut. Du willst "etwas" unternehmen, das verstehen wir auch- Betroffenen. Meine Empfehlung: Gar nichts "schlucken", gesunde Ernährung, mit einem Urologen über die Situation reden, nicht warten bis die 7 Wochen um sind.
    Kopf hoch und machs gut, Du kannst auf uns zählen
    Z.

  5. #5
    Georgos Gast
    Danke euch allen für die Antworten und die Ermutigung. Werde mich weiter "schlau" machen. Super Forum ! DANKE

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •