Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Aussetzen der 1-fachen Hormonblockade

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    77830 Bühlertal, Baden-Württemberg
    Beiträge
    5

    Aussetzen der 1-fachen Hormonblockade

    Vorgeschichte
    OP-Ped 1998 T4/GLS 3+4/M0/N0/Bestrahlung 60Gy
    Seit 2001 2-fche HB / PSA seit dort <0,03
    Ab 2001 1-fache HB Trenatone, weiterhin bis heute PSA <0,03

    Ich wollte jetzt von meinem Urologen wissen, ob ich jetzt auch die Spritze weglassen kann, denn die bisherigen Nebenwirkungen- Hitzewallungen, Brustschwellung, Gefahr einer Osteoporose, machen mir zu schaffen. Prinzipiell ist er einverstanden, mit der Einschränkung,dass er nicht garantieren kann, dass bei einem darauf folgenden PSA-Anstieg, die Spritze, oder Casodex, oder beides, wieder einen PSA-Abfall auf <0,03 erzeugen kann oder dieser Anstieg nicht mehr zu bremsen ist.
    Wer kann mir bei dieser Entscheidung helfen, bitte schreibt, was Ihr meint.
    Fr Reith

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.458
    Hallo Herr Reith,

    selbstverständlich können (und sollten) Sie eine Hormonpause machen.
    Danach PSA und Testosteron immer gleichzeitig bestimmen.
    Möglicher Weise werden Sie viele Monate brauchen, bis die Hodenfunktion sich
    erholt.
    Um die therapiefreie Phase zu verlängern nehmen Sie Proscar oder Avodart.


    Gruss
    fs

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •