Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

  1. #1
    HansOH Gast

    Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

    Hallo Leute
    ich bin brandneu hier im Forum. Weil ein neuer Abschnitt bevorsteht, denke ich einige Infos sammeln zu sollen. Ich lebe nach der Devise 'need to know'.
    Mein Status ist T3b N1 R1. Die aktuelle HB seit 12 Monaten wurde eingestellt auf meinen Wunsch. Hat jemand Erfahrung darin? Wie schnell steigt der Hormonspiegel?
    Die Nebenwirkungen, vom Kleinhirn verursacht, haben schon stark abgenommen und es fühlt sich an, als ob der Lebensfaktor wieder ansteigt.
    Der aktuelle PSA 0,03. Was wenn es wieder ansteigt?
    Es würde mich freuen von Euch etwas zu erfahren.
    Viele Grüße und immer am Ball bleiben
    wünscht
    Hans

  2. #2
    Helmut.2 Gast

    Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

    Grüß Dich Hans,
    Zitat Zitat von HansOH Beitrag anzeigen
    Mein Status ist T3b N1 R1. Die aktuelle HB seit 12 Monaten wurde eingestellt auf meinen Wunsch. Hat jemand Erfahrung darin? Wie schnell steigt der Hormonspiegel? Hans
    Im Profil steht nichts von einer Historie "Hans" und eine Angabe von 0,03 ng/ml PSA alleine kann man Dir von unserer Erfahrung schlecht beitragen! Schau mal z.B. in meine Historie.

    Bitte mehr Angaben und dann können wir Dir auch weiter helfen, OK?
    Gruß, Helmut

  3. #3
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    2.033
    Ich stimme Helmut zu. Etwas mehr Angaben wären wichtig.

    Aus meiner Seite, würde ich Ihnen eine Strahlentherapie des Beckens mit Boost auf die Prostataloge empfehlen.
    Der Strahlentherapeut.

    Alle Angaben sind nur Empfehlungen und basieren auf die verfügbaren Informationen. Sie ersetzen keinesfalls eine persönliche Beratung und Betreuung durch den behandelnden Arzt. Keine Arzthaftung.

  4. #4
    HansOH Gast

    Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

    Hallo liebe Antworter
    ich habe schon viermal versucht das Profil zu erstellen. Ich bin zu langsam.
    Wenn ich alles eingetippt habe bin ich schon aus dem System geflogen.
    Ich habe noch einen Anlauf unternommen und hoffe das es komplett ist.
    Bin halt noch HB geschädigt.
    Grüße von Hans
    und immer am Ball bleiben.

  5. #5
    Helmut.2 Gast

    Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

    Grüß Dich Hans,
    von HansOH: Hallo liebe Antworter
    ich habe schon viermal versucht das Profil zu erstellen. Ich bin zu langsam.
    Dein Profil hast gut aufgebaut und wohl mit etwas Frust immer wieder neu aufbauen müssen. Wenn Du mal wieder etwas ergänzen oder neu hinzu schreiben möchtest, dann klicke einfach zwischen durch den Patten "Änderungen speichern" das muß Du natürlich auch wenn Du damit fertig bist auch machen!
    von Daniel Schmidt: Aus meiner Seite, würde ich Ihnen eine Strahlentherapie des Beckens mit Boost auf die Prostataloge empfehlen.
    Das erübrigt sich ja, da Du ja schon 66 Gy auf die Prostataloge erhalten hast!
    Die aktuelle HB seit 12 Monaten wurde eingestellt auf meinen Wunsch.
    Leider hast Du vor der und während der HB keine Testosteron und parallel dazu die PSA Werte machen lassen, warum nicht? hielt es der Urologe für nicht notwendig? ich weiß, die HB bringt uns alle mehr od. weniger in eine ungewöhnliche Lage aber da müssen wir durch, wenn der Krebs nieder gehalten werden soll!
    Wie schnell steigt der Hormonspiegel?
    Es kommt darauf an, wie eingeschränkt die Hoden durch die HB geworden sind aber sie werden sich relativ schnell erhohlen und in 2 - 3 Monate wird sich einen fast normalen Testosteron zeigen und am besten morgens zwischen 8 - 9 Uhr Blut abnehmen lassen und empfiehlt sich vierteljährlich mit PSA-Werten zu machen.

    Empfehle Dir weiterhin 1 - 2 Avodart täglich einzunehmen damit verlängerst Du die Pausen zwischen den HBs die Du sicher in 2 - 3 Jahren eventuell noch länger, wiederholen mußt, sie nennt man intermittierende HB = IHB oder auch IDT = intermittierende Deprivations-Therapie die man von Zeit zu Zeit durchführen muß, so wie ich z.Z wieder!

    Wünsche gute Erholung
    Helmut

  6. #6
    HansOH Gast

    Wie geht es weiter

    Hallo Helmut und alle Anderen, die sich um Antworten bemühen.
    Vielen Dank für die Tipps. Habe mein Profil schon etwas glatter gezogen. Ich denke es ist nun leichter lesbar. Zu Avodart habe ich mich auch kundig gemacht. Beim nächsten Termin werde ich meine Urologin mal ins Gebet nehmen. Leider hat tatsächlich keiner meiner behandelnden Urologen mit mir über einen Hormonstatus gesprochen.

    Vielen Dank und Grüße
    Hans

  7. #7
    Helmut.2 Gast

    Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

    Grüß Dich Hans,

    sehr schön hast das gemacht mit deiner Historie, Du weiß ja, man lernt nie aus! Bin ich fehl in der Annahme, daß Du etwa Jahrgang 50 bist?

    Lieber Hans, sei auf der Hut mit deinen Werten und vernachlässige keine Nachuntersuchungen nicht! Lasse mal deine Knochendichte messen aber mit qCT, es gibt zwar noch das DXA oder DEXA verfahren, halte von denen aber nicht viel, der gleichen Meinung ist ein Arzt und Urologe hier im Forum, kannst ja mal googeln gehen!

    Vorsorglich solltest Du für den Knochenaufbau und auch gut gegen den Krebs ist Vitamin D³ Vigantoletten I.E. 1000 und Calcium mit etwa 500 - 600 mg inkl. 400 I.E. Vit. D³. Täglich solltest Du 5 Tabletten Vigantoletten entspricht etwa 125 µg D³ und die Calcium "Ossofortin forte" bevor zu zu Bett gehst einnehmen. Das machst Du im Turnus von 4 Wochen und 2 Wochen aussetzten u.s.w. das hat mir ein guter Freund und Leidensgenosse Horst = HorMUC so empfohlen so einzunehmen!

    Wünsche alles Gute
    Helmut

  8. #8
    Helmut.2 Gast

    Neuer Abschnitt und wie geht es weiter

    Guten Morgen Hans,
    aus dem Profil von Hans: 03.2008 Biopsie mit Ergebnis Gls 4+3 7b, PSA 48
    Du hatest einen aPSA von 48 ng/ml (Anfangs-PSA) aber in deiner Historie habe ich nicht gelesen, daß bei Dir eine Ganzkörper Szintigraphie durchgeführt worden ist, wenn das noch nicht gemacht wurde, dann sollte es bald durchgeführt werden!

    qCT und Szintigraphie können in einer grösseren Radiologie durchgeführt werden, natürlich auf verschiedenen Geräten!

    Für die Knochendichtemessung benötigst keine Überweisung essei denn Du hastest schon durch Osteoporose eine Fraktur erlitten, ansonst muß es selbst bezahlt werden! Für ein Szintigraphie machen zu lassen, benötigst vom Onkologe/in eine Überweisung!

    Lieben Grüsse und einen schönen Sonntag
    Helmut

  9. #9
    HansOH Gast

    Wie geht es weiter

    Guten Tag Helmut
    ein Ganzkörperzintigramm wurde erstellt ohne Auffälligkeiten. Habe meine Historie darum ergänzt. Durch HB ist der PSA vor der OP auf 21,3 gefallen. Der PCa spricht also gut auf die Androgene Behandlung an. Ich betreibe aktives Training zum Muskelerhalt und nehme auch Calzium ein. Aber kleine Details sind manchmal entscheidend und viel hilfreicher. Danke für die Infos. Ich werde alles gezielt angehen. Mein nächster Nachsorgetermin ist Mitte September und ich halte alle Termin natürlich strikt ein. Ich möcht ja auf keinen Fall was verpassen. So habe ich auf jeden Fall Munition für den Termin.
    Hier nur als Vermutung - da Avodart ähnliche Nebenwirkungen hat wie Casodex wollte sie mir das eventuell ersparen bis sich eine Reaktion zeigt. Im Moment ist keine erkennbare Tumoraktivität feststellbar.
    Ja, mit dem Alter liegst Du fast richtig. Ich bin 1949 geboren. Ich muß nochmal das Profil checken hatte mein Alter eigentlich freigegeben.
    Viele Grüße und vielen Dank.
    Hans

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.380
    Hallo Hans,

    wünsche dir eine lange Zeit ohne AHT. Es wird dir keiner sagen können, für wie lange diese Aussetzphase anhält, da ein ansteigender PSA dich irgendwann wieder zum Handeln zwingt. Ich wünsche, dass es lange nicht der Fall ist.

    Helmut gab dir den Tip in dieser Phase ein Finasterid/Dudasterid zu nehmen.

    Da bei dir offensichtlich keine DHB nach Leibowitz/Strum durchgeführt wurde, ist bei metastesierten PCa auch nicht 15 Monate DBH unbedingt erforderlich. ( Die Leitlinien verkneife ich mir )

    Ansonsten bin ich dir nur in der Intermittierungsphase etwas voraus.

    Vielleicht ließe sich mehr über die Beschaffenheit/Zusammensetzung deines PCa herausfinden.

    Würde deine Urologin die Paraffinblöcke zur Ploidiebestimmung Prof. Böcking oder auch zu Herrn Prof. Bonckhoff zur weiteren Targetbestimmung zukommen lassen oder veranlassen können?

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass wir systemisch Behandelten eine vorausschauende Diagnostik betreiben sollten um mehr über unseren PCa zu wissen. Letztlich müssen wir mit ihm leben, auch wenn dies nicht Leitlinienkonform ist.

    Freundliche Grüsse
    Hans-J.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •