Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

Thema: DRU positiv

  1. #31
    HansiB Gast
    Hallo Freunde,

    vergessen wir es, ich wollte nur zeigen, daß ich noch da bin. Damals wurde behauptet, der Krebs wurde rausgestanzt, was ich eher nicht glaube.

    Das mit dem sich verteilen von Krenbszellen durch die "blutigen" Bioopsien, wird schon so sein. Aber unserer Meinung nach zirkulieren diese sowieso im Bltutsystem und werden vom Immunsystem klein gehalten.

    Diese Überlegungen würden mich nie davon abhalten, wenn notwendig, eine Biopsie zu machen. Die Frage ist nur wann notwendig?

    Gruß Konrad

  2. #32
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.209
    Zitat Zitat von Perseus235 Beitrag anzeigen
    Hallo an Alle,

    oh man, dass wird ja immer unübersichtlicher.

    Wie geht das denn, dass der PCa im OP-Material ggf. nicht mehr "sichtbar" ist, wenn er lt. Biopsie doch da war?
    Hallo,

    wer viel fragt, geht viel irrr, lautet das Sprichwort.

    Tatsächlich gibt es sehr selten sogenannte pT0-Fälle, d.h. der Prostatakrebs war durch die Biopsie bestätigt, wurde aber nicht im Prostatapräparat durch den Pathologen gefunden.

    Eine der Theorien ist, dass der PK noch so winzig war und zufällig voll durch die Biopsienadel getroffen wurde, so dass er bereits durch die Biopsie entfernt war. Das ist aber eine Theorie!

    Ich würde mich aber an Deiner Stelle durch extreme Sonderfälle nicht durcheinander machen lassen.

    Gruß

    Hansjörg Burger
    Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.
    Geändert von RalfDm (13.10.2009 um 00:23 Uhr)

  3. #33
    Perseus235 Gast

    Heute dann die Biopsie

    Hallo,

    Sitze hier am PC und habs hinter mir. Da werd ich jetzt mal berichten.

    Also, heute war es dann soweit, mit der Biopsie. Habe sie machen lassen.

    Jetzt bin ich um eine Erfahrung reicher.

    Gestern Abend also das Antibiotikum eingenommen, heute früh den Einlauf verabreicht und dann hin zum Uro. Als erstes habe ich mich dann bei ihm erkundigt, wie das ganze so abläuft. Das hat er mir dann kurz und knapp erklärt. Dann in die stabile Seitenlage auf die Liege gehüpft. Als erstes hat der Uro nochmal abgetastet und dann das Betäubungsmittelchen mit 2x Stechen in dir Prostata eingeimpft.

    - Hm, nicht lustig, aber ging so -

    Dann die Stanzen - 10 Stück. Bis zur Fünften wollte ich mitzählen, ab der Fünften hatte ich keine Lust mehr am Zählen, ich dachte nur "hoffentlich bald fertig". Zum Schluß dann noch schnell ein Becherchen Urin abgefüllt und nur weg da. Das Ergebnis bekomme ich in 10 Tagen, persönlich mitgeteilt.

    Hab allerdings vergessen zu fragen, ob ich den Bericht mit nach Hause bekomme oder ob der Uro mir auf Verlangen eine Kopie macht.

    Wie wird das gehandhabt?


    Klaus - der sich noch ausruhen muss

  4. #34
    Perseus235 Gast
    Hallo nochmal,

    Mein Befund ist da, bin erleichtert. Der Befund ist negativ, leide an einer chronischen Prostatitis.

  5. #35
    ruggero1 Gast

    Glückwunsch

    Na Perseus,
    hast du den Tag auch richtig gefeiert?
    Aber nicht vergessen, den PSA-Wert auch in Zukunft regelmäßig messen zu lassen, ok?
    Ruggero

  6. #36
    Perseus235 Gast
    Hallo Rugger,

    danke,

    klar hab ich gefeiert und den PSA lasse ich auf jeden Fall regelmäßig kontrollieren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •