Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Thema: Polyneuropathie,"Alpha-Liponsäure"

  1. #21
    Registriert seit
    05.01.2007
    Ort
    Haßloch
    Beiträge
    65
    Hallo HWL

    Harald hat sich ja intensiv mit Alpha Liponsäure befaßt und einiges aus der Broschüre von Dr. J. Pies angeführt,eine nähere Befassung mit Alpha Liponsäure
    lohnt sich bestimmt. Zu den Nebenwirkungen möchte ich bemerken, daß bislang bei mir keine aufgetreten sind. Seit einem halben Jahr nehme ich 600mg täglich ein, die
    Beschwerden in den Händen und Füßen ( einschlafen, kribbeln usw.) sind fast vollständig weg und meine körperliche Kondition ist erheblich besser geworden.
    Habe mehr Ausdauer. Für mich ist die Einnahme der Alpha Liponsäure das Beste was mir passieren konnte, wenn 32 Jahre nach einer Insektizidver-
    giftung die PNP mit ihren Erscheinungen verschwindet.

    Gruß Konrad

  2. #22
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.571
    Hallo HWL und Interessierte,

    ganz allgemein muss die Wirkung der alpha-Liponsäure von seiner Entzündungshemmung ausgehen. So ist auch zu verstehen, dass Betroffene mit MS weniger Sensibilitätsstörungen haben. Einer meiner Neffen, der über fünfzigjährig seit mehr als 10 Jahren mit der Diagnose lebt, nimmt auf Anraten seines Neurologen seit 5 Jahren zu seinem beta-Interferon, alpha-Liponsäure und vermeint auch weniger Gefühlsstörungen zu haben. Er stellt sogar fest, die Schübe haben sich verlangsamt. Es kann natürlich sein, dass die Hauptwirkung vom beta-Interferon ausgeht.

    Es ist auf jeden Fall interessant, die Wirkung von alpha-Liponsäure weiter zu verfolgen.

    Gruß Heribert

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

  3. #23
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    422
    nicht nachlassen

  4. #24
    Registriert seit
    06.03.2017
    Beiträge
    1.032
    Ich habe das auch mal eine Weile genommen. Ohne jetzt die Quellen noch zu haben erinnere ich, dass es keinen Beleg für den Nutzen gibt.
    Der Hype mit den Antioxidantien läuft insoweit ins Leere, weil der Körper sehr gut in der Lage ist, sein Säure-Basen-Gleichgewicht auch noch in der letzten Zelle aufrecht zu erhalten. In vitro sieht das natürlich anders aus.

  5. #25
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.014
    Alpha Liponsäure war auch Teil der Metabloc Kombinationstherapie. Es konnte damit bei den meisten Teilnehmern kein dauerhafter Benefit erreicht werden.

    https://forum.prostatakrebs-bps.de/member.php?10985-Metabloc (Siehe die "Über mich" Seite)

  6. #26
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.356
    Hallo Martin,

    in Vorjahren haben wir diese Thematik wesentlich vertiefter Diskutiert hier. Ich glaube der Thread nannte sich "Verstoffwechselung von Tumore" oder so ähnlich.
    Hier ging es darum, das der Warburgsche Effekt ( hypoxie ) durch R-Alpha Lipon auf der Ebene der Mitochondrien aufgehoben werden könnte.
    Bekanntlich setzt ja der Tumor das gesunde Gewebe auf Hypoxie und zwar nur für den Zweck, sich aus saurem Milieu besser ernähren zu können.
    Asozial und verdrängend.
    Ernährst du dich basisch, hältst du dagegen. Aber viel wichtiger ist, dass der Tumor die Kraftwerke des gesunden Lebens lahmlegt. ( Mitochondrien )
    Würde man diese Ansätze nutzen um zielführend das Bemühen des Tumores zu stören, anstatt die ADT's durch alle Palliativspielarten zu präferieren, wären wir alle viel, weiter.

    Ulrich, der Mitochondrienpfleger hat nicht umsonst seinen Namen so gewählt.

    Vielleicht findet noch jemand diesen Thread, der sehr viele wichtige Hintergrundinformationen enthält.

    Gruss
    Hans-J.

  7. #27
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    422

  8. #28
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    422

  9. #29
    Registriert seit
    02.05.2019
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    422
    Owohl Martin und Georg bzw. von Georg beschriebene Patienten keinen Benefit davon hatten, habe ich mir heute Alpha Liponsäure 600 mg N 3, also 100 Tabletten, per Versandapotheke für € 29.99 portofrei zukommen lassen, weil die gestern von mir besuchte Apotheke es nicht vorrätig hatte und bei Bestellung mehr als das Doppelte verlangt hätte.

    Gruß Harald
    nicht nachlassen

  10. #30
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.356
    Danke Harald für das Ausgraben der Threads, vielleicht kann Ralf den Hinweis der zuerst mißlungenen Quellenangabe im Thread "Neues aus DNA ....und Forschungspools" bereinigen.

    Herzlichen Gruss
    Hans-J.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •