Seite 25 von 30 ErsteErste ... 152324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 291

Thema: Erneuter PSA-Anstieg nach RPE

  1. #241
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    466
    Hallo zusammen,
    ich hab nun den neuen Wert bei "my prostate" eingegeben das würde von der Steigung der Geraden zu den vorletzten Werten passen. In sofern könnte der letzte Wert ein Messfehler sein.

    Es bleibt nichts übrig als beim Urologen nochmal messen zu lassen in ca. 2 Monaten.


    Viele Grüße
    Wolfgang

  2. #242
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    466
    Hallo zusammen,
    ich war nun gestern beim Urologen, hier gab es altersbedingt einen Wechsel; die Analyse werde ich nächste Woche bekommen. Was sich beim gemeinsamen Durchgehen der Dokumentation gezeigt hat. Bei der vergangen Messung 24.11.2016 PSA = 0,727 ng/ml gab es eine Übermittlungsfehler (telefonisch) in der Dokumentation steht 0,27 ng/ml.
    Mal sehen was der Wert nächste Woche bringt.

    Viele Grüße
    Wolfgang Winkelbauer

  3. #243
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von wowinke Beitrag anzeigen
    Bei der vergangen Messung 24.11.2016 PSA = 0,727 ng/ml gab es eine Übermittlungsfehler (telefonisch) in der Dokumentation steht 0,27 ng/ml.
    Moins,
    ich lasse mir grundsätzlich den PSA - Wert alle 3 Monate ausdrucken, machen die Sprechstundenhelferinnen automatisch.

  4. #244
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.276
    2 Tage vor dem vierteljährigen URO-Termin gebe ich Blut ab für den PSA Wert und so hat mein Arzt schon den Wert und kann ihn mir in den Nachsorgekalender eintragen.

  5. #245
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    466
    Hallo Stefan, Hallo Michi
    vielen Dank für die Hinweise wie man dass besser machen kann. Ich werde mal sehen wie der Prozess sich mit dem neuen Urologen verändert.


    Gruß
    Wolfgang Winkelbauer

  6. #246
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    und kann ihn mir in den Nachsorgekalender eintragen.
    Nachsorgekalender ? hab ich nicht, kenn ich nicht . . . ist der vom Urologe ?

  7. #247
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401
    Zitat Zitat von Stefan1 Beitrag anzeigen
    Nachsorgekalender ?
    Michi, Stefan,
    legt euch ein Profil an bei myprostate.ch
    Das ist besser als jeder papierne "Nachsorgekalender",
    weil es gleich die Verdoppelungszeiten (VZ) rechnet und
    den PSA-Verlauf so darstellt, dass das übliche exponentielle
    Wachstum durch eine Gerade wiedergegeben ist. Damit
    erkennt man Beschleunigungen oder Verlangsamungen
    von blossem Auge, schneller als in jeder Tabelle.

    Guck dazu Wowinkes Grafik in:
    http://de.myprostate.eu/?req=user&id=753&page=graphic
    Sein letzter Wert passt nicht in die Reihe: zu hoch.
    Die Ursachenforschung ist diesmal einfach: Anderes Labor.

    Konrad


    Was die PSA-Messungen betrifft:
    Ich geh zwei Stunden bevor ich die Professorin sehe,
    ins Onko-Ambulatorium zur Blutabnahme. Wenn ich
    dann ins Sprechzimmer komme, liegen die Werte
    gedruckt vor, in Tabellen mit den Vergleichswerten
    der letzten acht Messungen.
    Das PSA trag ich dann sofort in Myprostate.eu ein
    und Sekunden später haben wir die VZ, die wichtigste
    Grundlage für das weitere Vorgehen, wenn nicht grad
    neue Bilder vorliegen.
    Beim Urologen ging das auch immer zwei Tage.
    Es ist saublöd, wenn man den neuesten Wert nicht
    vorliegen hat. Was soll man dann besprechen?

  8. #248
    Registriert seit
    23.01.2016
    Ort
    Europa
    Beiträge
    531
    Zitat Zitat von Hvielemi Beitrag anzeigen
    Michi, Stefan,
    legt euch ein Profil an bei myprostate.ch
    Das ist besser als jeder papierne "Nachsorgekalender",
    weil es gleich die Verdoppelungszeiten (VZ) rechnet und
    den PSA-Verlauf so darstellt, dass das übliche exponentielle
    Wachstum durch eine Gerade wiedergegeben ist. Damit
    erkennt man Beschleunigungen oder Verlangsamungen
    von blossem Auge, schneller als in jeder Tabelle.
    Danke Konrad,
    das wußte ich nicht daß das so funktioniert, mal sehen ob ich das hinbekomme . . .

    Konrad Dir alles Gute und den anderen natürlich auch.

    Habe um 14 Uhr einen Termin beim Leberspezialisten, kontrolle ob die Leber meine " Pillenflut " gut verarbeitet

  9. #249
    Registriert seit
    25.10.2015
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.276
    Stefan, den Nachsorgekalender habe ich gleich im Krankenhaus nach der Op bekommen. Dort wird alles eingetragen nicht nur der PSA Wert. Auch CT´s oder Bestrahlungen. Der ist mir schon wichtig und jetzt bei 3x hintereimander ein Wert von <0,07 dazu brauche ich mir noch nicht ausrechnen lassen welche Verdopplungszeit. Ich habe hier im Forum mein Profil angelegt und das reicht mir.

  10. #250
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    466
    Hallo zusammen,
    vielen Dank für die Hinweise, ich werde sehen wie sich das mit dem neuen Urologen entwickelt. Bzgl. myproste habe ich zunächst auch so gedacht sie Michi habe mich aber nach dem Hinweis von Konrad davon überzeugt, das ist eine gute Sache und ergänzt ganz gut die Diskussion hier im Forum.

    Gruß
    Wolfgang

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •