Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: ....muß ich mir Sorgen machen?

  1. #11
    Registriert seit
    27.11.2010
    Beiträge
    6
    ......ich danke allen für Das entgegengebrachte Mitgefühl und das Interesse! Dieses Forum ist eine wichtige Institution für Menschen, die in eine solche Situation geraten! Bei mir ist tatsächlich eine Prostatitis diagnostiziert worden. Dem Himmel sei Dank!
    Ich wünsche allen Betroffenen hier voon ganzem Herzen alles Gute! Ich bedanke mich bei den Betreibern und den Usern hier und hoffe für jeden, das alles gut geht!
    Schöne Weihnachten und alles Gute für 2011!

  2. #12
    Registriert seit
    08.06.2006
    Beiträge
    716
    Hallo Peter

    Das Ergebnis ist gut und Du hast nun allen Grund, ein unbeschwertes Weihnachtsfest zu geniessen.

    Allerdings gestatte mir an dieser Stelle noch einen kurzen Hinweis.

    Dein PSA-Wert betrug offensichtlich ca. 4,5 ng/ml, der Tast-und Ultraschallbefund war negativ. Eine Biopsie mit 6 Stanzen verlief negativ und ergab eine Prostatitis.

    So ähnlich war es bei mir auch, nur mit dem Unterschied, dass bei -2- von -6- Stanzen Ausläufer eines Adenokarzinom enthalten waren, dies waren pro Stanze deutlich weniger als 1 mm.

    Zusätzlich wurde bei mir eine Hyperplasie und eine Entzündung in dem entnommenen Material festgestellt.

    Konkret gesagt, hätte mein Uro mit der Biopsie diese Ausläufer verfehlt, hätte man sicher auch bei mir den erhöhten PSA mit der Entzündung erklärt. Ich hätte mich entspannt zurück gelehnt und mein Krebs hätte sich unbemerkt weiterentwickelt.

    MIt fatalen Folgen, denn einen kleinen Krebsherd kann man leicht verfehlen.

    Mein Rat : Eine Biopsie mit -6- Stanzen ist heute nicht mehr zeitgemäß und läßt grosse Teile der Prostata unberücksichtigt.
    Das Risiko einer notwendigen Zweitbiopsie ist hierdurch erhöht.

    Ich würde weiter engmaschig kontrollieren, etwa alle -3- Monate, und mir eventuell ein Antibiotikum gegen die Prostatitis verschreiben lassen, denn eine negative 6er-Biopsie ist kein Beweis, eine krebsfreie Prostata zu haben.

    Frohe Weihnachten

    Spertel

  3. #13
    Registriert seit
    27.11.2010
    Beiträge
    6
    Hallo an alle,
    heute hatte ich, ausgehend einer Antibiotikabehandlung Anfang Januar, die Kontrolluntersuchung. Der PSA Wert ist auf 3,6 gesunken! Ich bin erst einmal total erleichtert! Sensibel für dieses Thema geworden, werde ich in meinem Umfeld für die Vorsorge werben. Das war die schlimmste Zeit in meinem Leben und ich wünsche jedem Betroffenen hier alles erdenklich Gute in seinem Kampf gegen diese Krankheit, und das von ganzem Herzen!
    Also, alles Gute
    peter d

  4. #14
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    RLP
    Beiträge
    485
    Hallo Peter,
    alle 3 Monate PSA kontrollieren bis PSA unter 2 gesunken ist . Dran bleiben!
    Viele Grüße
    Skipper

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •