Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 1992 operiert, nun erhöhter PSA

  1. #1
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    16

    1992 operiert, nun erhöhter PSA

    Hallo,

    ich (73) hatte 1992 eine Operation wegen extremer Vergrößerung, aber gutartig.
    In den Jahren zwischendurch wurde bei Untersuchungen erwähnt, sie sei auch jetzt nicht mehr klein.
    PSA Wert war im Herbst 2009 2,3 und Anfang Februar 2011 3,6. Allerdings Blutentnahme nach der Untersuchung. Bei der Untersuchung wäre alles normal gewesen.
    Jetzt erneute Blutentnahme mit folgender Empfehlung des Urologen: Wenn diesmal der PSA nicht drastisch gesunken sei, Biopsie mit Ultraschall-Unterstützung.
    Ist dies wirklich in diesem Falle bereits sinnvoll?

    Gruß, horst37

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2008
    Ort
    RLP
    Beiträge
    485
    Hallo Horst,
    mit 73 Jahren und einem PSA von 3,6 würde ich noch keine Biopsie machen lassen. Wie groß ist deine Prostata ?
    Lasse alle drei Monate PSA messen und schau dir die Entwicklung an.
    Gruß
    Skipper

  3. #3
    Registriert seit
    25.03.2011
    Beiträge
    16
    Danke. Nun habe ich den aktuellen Wert von voriger Woche: 3,75.
    Der Urologe meinte, dass der Wert deshalb als hoch gilt, weil ich 1992 operiert wurde. Damals hätte der Wert bei nahe null liegen müssen.
    Ich hatte mir bei einem früheren Urologen keine Werte notiert, sie wurden stets als völlig normal bezeichnet.
    Jetzt wurde bei der Untersuchung allerdings die Prostata als etwa normal bezeichnet. Bei der OP wurde sie als extrem groß bezeichnet, die Probleme erforderten auch einen OP-Termin in wenigen Tagen.

    Gruß, Horst37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •