Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Planegg Patiententag 2011, 22.Oktober

  1. #1
    Registriert seit
    30.04.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.511

    Planegg Patiententag 2011, 22.Oktober

    Auch diese Jahr wird wieder von Dr. Eichhorn in Zusammenarbeit mit Dr. Oberneder von der Urologischen Klinik Dr. Castringius München Planegg ein Patiententag veranstaltet, dessen Programm ich hier als Auszug aus einer Rundmail von Dr. Eichhorn wiedergebe:9-10 Uhr Strahlentherapie- Einleitung: Grundlagen der Strahlenphysik , Dr. Kopp, Strahlenphysiker - Augsburg- Seeds (Brachy-Therapie ) , Dr. Djamali – Leonhard - München- Protonentherapie (Prof. Dr. Herbst) – Rinecker Protonentherapiezentrum München- Intensitätsmodulierte Strahlentherapie (IMRT), Prof. Dr. Molls, Klinikum r.d. Isar - München10:30-11 Uhr Immuntherapie des Prostata-Karzinoms (Prof. Dr. Groettrupp) Universität Konstanz11:30 – 12:30 Offene radikale Prostatektomie versus roboter assistierte Radikale Prostatektomie Dr. Oberneder Planegg – Prof. Dr. Manseck, Klinikum IngolstadtDie Varianten der Strahlentherapie und radikalen Prostatektomie sollen in Kurzvorträgen knapp dargestellt werden um anschließend noch genügend Zeit für eine Podiumsdiskussion und Fragen aus dem Publikum zu haben.Herr Prof. Groettrupp wird auf immunologische Grundlagen eingehen, die Provenge – Studie vorstellen und eigene Forschungsarbeiten präsentieren.13:30 – 14:30 Neue Medikamente zur Therapie des kastrations-refraktären Prostatakarzinoms. Was - wann ? Dr.F. Eichhorn, Bad Reichenhall, Planegg15:00- 15:30 Bericht vom Kongress des Prostate Cancer Research Institutes ( PCRI ) in Los Angeles 9.-11. September 2011 Dr. F. Eichhorn, Bad Reichenhall, Planegg.15:30-16:15 Life Vortrag von Dr. Strum über Internet: “ What makes tumor cells grow ?“ Diese Präsentation beschäftigt sich mit recht komplexen Stoffwechselvorgängen und ist eher für Fortgeschrittene gedacht - wird in Englisch gehalten und kann aus technischen Gründen nicht simultan übersetzt werden.--------------Im Anschluss werden, wie schon im letzten Jahr, die am AK Fortgeschrittenes Prostatakarzinom Interessierten sich zusammenfinden und auch noch den Sonntag morgen nutzen, um die eigene Arbeit und innere Organisierung voranzubringen.Grüsse aus HH,Rudolf

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    726
    "Patiententag Prostatakarzinom" Samstag, 22. Oktober 2011
    09:00 Uhr im Hörsaal der Urologischen Klinik München-Planegg

    Germeringer Straße 32
    82152 Planegg

    Programm unter:
    http://www.ukmp.de/aktuelles/aktuelles.html


  3. #3
    Harald_1933 Gast
    Hallo Rudolf,

    Dir und allen anreisenden Forumsbenutzern wünsche ich eine gute Anfahrt und einen erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung. Das gilt besonders auch für den eher kleinen Kreis der Aktivisten zum Thema "Fortgeschrittener Prostatakrebs". Ich erinnere mich noch an Magdeburg, als an dem runden Tisch zu diesem Thema Werner Roesler den Part des Sprechers inne hatte und auch Günter Feick mit an diesem Tisch saß. Wie schnell sich doch das Rad der Zeit dreht. Ich freue mich aber schon jetzt auf die Berichte zu den einzelnen Programminhalten bzw. der in Planegg gehaltenen Vorträge durch unseren Wolfhard und vielleicht der Übersetzung des in englischer Sprache gehaltenen Vortrages durch LowRoad.

    "Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen".
    (Albert Schweizer)

  4. #4
    Registriert seit
    30.04.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.511
    Zitat Zitat von Harald_1933 Beitrag anzeigen
    Hallo Rudolf,

    Dir und allen anreisenden Forumsbenutzern wünsche ich eine gute Anfahrt und einen erfolgreichen Verlauf der Veranstaltung. Das gilt besonders auch für den eher kleinen Kreis der Aktivisten zum Thema "Fortgeschrittener Prostatakrebs".
    Danke für deine unüberlegten Wünsche!
    Vielleicht überlegst du Forum-Aktivist mal, was du denn dazu beitragen könntest, einen "eher kleinen Kreis" zu vergrössern, wenn es sich denn um ein lohnenswertes Unterfangen handelt und der Kreis tatsächlich "eher klein" ist, ja ?!? Anstatt sowas abzusondern und sich dann in Erinnerungen auszulassen, die geraden denjenigen nun wirklich nichts bringen, die einen ähnlichen Kampf führen wie diejenigen, die ihn verloren haben.

    good night!
    Rudolf

  5. #5
    Harald_1933 Gast
    Hallo Rudolf,

    keine Anrede ist auch eine Anrede und erspart unnötiges Geschreibsel, weil ja auch das Zitat alles beinhaltet.

    Zitat Zitat von Rustra
    Danke für deine unüberlegten Wünsche!
    So unüberlegt waren diese Wunschgedanken nicht. Es war der eher kleine Kreis, der Erinnerungen in mir hervorrief. Es waren nämlich an diesem erwähnten Runden - Tisch in Magdeburg nur 7 eher noch 6 Betroffene dabei - Günter F. würde das bestätigen können, was aber letztlich völlig unwichtig ist. Der Kreis war klein, und wenn er nun inzwischen größer geworden ist, dann ist das wohl, Rudolf, Deiner Initiative zu verdanken, dass dieser heute wohl elitäre Kreis überhaupt wieder zustande gekommen ist. Du wirst sicher bemerkt haben, dass ich mich nach einer selbst erwählten Pause und der Wiederaufnahme als registrierter Forumsbenutzer dank großzügiger Auslegung der Forumsregeln durch Ralf, hier und da bemühe, die eine oder Frage von Betroffenen entsprechend meinem Wissenstand zu beantworten.

    Auch mein Kampf gegen das PCa wird wohl weitergehen, wenn nicht ein Wunder geschieht. Schon aus diesem Grunde bin ich immer hellwach, wenn's was gibt, was mir irgendwann selbst noch helfen könnte. Deinen Wink mit dem Zaunpfahl, Rudolf, habe ich verstanden. Ich freue mich auf ein Wiedersehen in Planegg. Eine oder eher zwei gute Flaschen Rotwein werde ich für diejenigen dabei haben, die diesem Göttertrunk, was die günstige Wirkung bei Vorhandensein eines PCa anbelangt, Glauben schenken.

  6. #6
    Reinardo Gast
    Lieber Harald. Deine guten Wuensche gaben wirklich keinen Stoff her, Dich zu kritisieren und haetten mit einem "Danke fuer die guten Wuensche" beantwortet werden koennen. Wie Du sehe ich mit Spannung den begeisterten Berichten von Wolfhard und Rudolf entgegen, die hoffentlich so strukturiert und ausfuehrlich gehalten sein werden, dass ich zu analysieren vermag, welche Anteile der Veranstaltung entfielen auf "Marketing, heisse Luft, unverstaendliche Wissenschaftlichkeit oder fuer Anwesende bezw. Mitlesende wie mich im konkreten Krankheitsfall verwertbare Substanz.

    Ich wuensch Dir einen angenehmen Aufenthalt in Planegg.

    Gruss, Reinardo (Costa Blanca, Sonne, 27 Grad)

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2008
    Ort
    bei Köln/Bonn und rund ums Mittelmeer
    Beiträge
    1.340
    Hallo Reinard,

    natürlich bin ich auch gespannt, was heute so in Planegg gesprochen und später berichtet wird.

    dass ich zu analysieren vermag, welche Anteile der Veranstaltung entfielen auf "Marketing, heisse Luft, unverstaendliche Wissenschaftlichkeit oder fuer Anwesende bezw. Mitlesende wie mich im konkreten Krankheitsfall verwertbare Substanz.
    Sei optimistisch und denke still, damit du teilhabe hast, am Fundus der neuen Erkenntnisse. Und spare nicht mit Lob, wenn du Neues oder Altes in neuen Kleider erfahren solltest.

    Ein Schelm, wer böses mir hier unterstellt.

    Gruss aus Alanya, Sonne 28 Grad, windstill, zwitschernde Vögel im Gebüsch und ersten sauren Apfelsinen.

    Hans-J.

  8. #8
    Harald_1933 Gast
    Lieber Reinhard, lieber Hans-Jürgen,

    Planegg 2011 ist seit heute nachmittag Vergangenheit, nachdem eine doch recht beachtliche Runde von Aktivisten des AKFKP (Arbeitskreis Fortgeschrittener Prostatakrebs) sich heute früh noch zu einem ersten Gedankenaustausch und einer ersten Bestandsaufnahme nach den vielen mit großem Interesse aufgenommenen Vorträgen zusammenfand. In Anbetracht der späten Stunde möchte zumindest ich auf Details verzichten, jedoch ausdrücklich versichern, dass die in Planegg verbrachten Stunden eine erneute Bereicherung im Hinblick auf aufgesogenes neues Wissen mit sich brachten und auch der Förderung der zwischenmenschlichen Beziehungen von Prostatakrebs betroffener Männer diente. Diese Veranstaltung genießt inzwischen einen so guten Ruf, dass trotz des riesigen Platzangebotes im Hörsaal laufend Stühle aus anderen Räumen herbei geschafft werden mußten. Ein Dank gebührt dem Gastgeber, also dem Klinikum sowie den Sponsoren und natürlich auch Dr. Eichhorn, dem es einmal mehr gelungen war, erfahrene Fachleute an Land zu ziehen, so daß nie Langeweile aufkam und der Zeitplan ganz schön durcheinander geriet. Rudolf mit seiner übersichtlichen und ruhigen Art und LowRoad mit einem gelungenen Vortrag bestimmten in erster Linie den Ablauf des heutigen Tages. Und jetzt wünsche ich eine ruhige Nacht.


    "Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind."
    (Albert Einstein)

  9. #9
    Registriert seit
    03.05.2006
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    151
    Hallo Reinhardo,
    als wie Du schreibst "begeisterter Berichterstatter" empfinde ich Deine Vorauskritik als unerträglich anmaßend; zudem auch noch naiv, denn ein kluger Kopf wie Du sollte wissen, dass solche Veranstaltungen nicht darauf angelegt sind und auch nicht sein können, für den individuellen Krankheitsfall eine Lösung anzubieten. Ich werde ob es Dir gefällt oder nicht wie gewohnt berichten.
    Wolfhard
    Geändert von WolfhardD (25.10.2011 um 06:53 Uhr) Grund: Schreibfehler korrigiert

  10. #10
    Registriert seit
    30.04.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.511

    Behandlung von Knochenmetastasen - Foliensammlung

    Zitat Zitat von WolfhardD Beitrag anzeigen
    Hallo Reinhardo,

    als wie Du schreibst "begeisterter Berichterstatter" empfinde ich Deine Vorauskritik als unerträglich anmaßend ...
    find ich auch!

    In Ergänzung zu dem tollen Knochen-Vortrag von LowRoad am Sonntag in Planegg hier der Hinweis auf eine Sammlung von Folien (181 Stück),
    die frei zugänglich sind und die viele für uns viele interessante Folien enthalten.

    Grüsse,
    Rudolf

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •