Seite 1 von 43 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 425

Thema: PSA Wert 5,2

  1. #1
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    20 km von Heidelberg
    Beiträge
    341

    PSA Wert 5,2

    Ich habe auf eigenen Wunsch den PSA Wert machen alssen ( ich glaube cPSA ) .Der Wert wurde nach der rektalen Untersuchung bestimmt und ich hatte morgens auch Sex.Ich amche mir nun ziemlich Gedanken.Als ich vor einigen jahren schon einmal beim Urologen war stellte er eine leicht vergößerte Prostata fest so wie diesmal auch.Der Wert 5,2 ist aber für einen 43 jährigen schon ziemlich hoch oder.
    Ich habe ziemlich Angst.Den nächsten termin habe ich Ende nächster Woche.Wie sollte nun weiter vorgegangen werden?

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2013
    Ort
    Nahe Schweinfurt
    Beiträge
    152
    Moin, mach dich erst mal nicht verrückt. Kann ja auch eine Entzündung sein.
    Der Wert wurde nach der rektalen Untersuchung bestimmt
    Tja ,das macht man normalerweise nicht. Klar das der Wert dann höher ist. Dazu noch
    Sex
    Dann lass mal vor der nächsten PSA Messung den SEX weg so zwei drei Tage auch wenns dir schwer fällt. Lg

  3. #3
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    20 km von Heidelberg
    Beiträge
    341
    Das geht schon.Aber 5,2 ist trotz der genannten Faktoren schon ziemlich hoch oder?Im urin war absolut kein Entzündungszeichen.

  4. #4
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von highlander Beitrag anzeigen
    Der Wert wurde nach der rektalen Untersuchung bestimmt
    Ich finde es ziemlich unfassbar, dass dieser billige handwerkliche Fehler immer noch so häufig gemacht wird.

  5. #5
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    20 km von Heidelberg
    Beiträge
    341
    Vieleicht lags daran dass ich anch der rektalen Untersuchung erst gesagt habe dass ich den PSA auch haben möchte , aber gut . Der hätte dann auch sagen können dass ich morgen wieder kommen soll.Trotzden soll ja das cPSA da nicht empfindlich sein und gerade weil es das cPSA ist , mache ich mir ziemlich gedanken bzw habe sogar leichte Panik

  6. #6
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    20 km von Heidelberg
    Beiträge
    341
    ich kenne mich da nicht gut aus aber der C PSA soll besser sein der er aussagekräftiger ist.Und da dieser bei mir bestimmt wurde habe ich nun Panik

  7. #7
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    431
    Ich war in einer ähnlichen Situation und mein damaliger Urologe hat mich einmal im Monat zum Blutabzapfen eingeladen, damit man eine möglichst aussagekräftige Messreihe bekommt. Gegen eine mögliche Entzündung habe ich 3 Wochen lang ein Breitbandantibiotikum bekommen. So oder so ähnlich wird das Dein behandelnder Arzt vermutlich auch machen. Das Ganze hat sich ca. 9 Monate hingezogen und war psychisch ziemlich belastend. Aber ein PSA Wert ist leider nichts wert für eine vernünftige Einschätzung der Situation...

  8. #8
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    20 km von Heidelberg
    Beiträge
    341
    Nee also 9 Monate Ungewissheit halte ich nicht aus.Habe gerade was von diesem Prostata Zentrum in Offenbach gelesen und etwas von Mannheim.Wie ist das mit einem MRT.Müsste ich das im Moment selbst zahlen?

  9. #9
    Registriert seit
    04.11.2015
    Ort
    20 km von Heidelberg
    Beiträge
    341
    Ich habe echt ziemliche Angst.Wenn man solliest dass bei Werten von 4-10, ca 4 von 10 Männer Krebs haben.

  10. #10
    Registriert seit
    21.01.2013
    Ort
    Köln
    Beiträge
    431
    Das kann ich sehr gut nachvollziehen...bei mir wurde bis zur Biopsie so lange gewartet, weil sich keiner der Ärzte vorstellen konnte, daß man in so jungen Jahren (41) schon Prostatakrebs haben könnte. Die Biopsie brachte dann Gewissheit...
    Aber erstes Gebot ist Ruhe bewahren, nochmal messen, evtl. Antibiotikum nehmen, nochmal messen, evtl. Biopsie.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •