Seite 102 von 102 ErsteErste ... 25292100101102
Ergebnis 1.011 bis 1.015 von 1015

Thema: PK - was nun?

  1. #1011
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.139
    lieber michi,

    das ist einer der wenigen erkrankungen, die in der früherkennung rechtzeitig erkannt werden können.
    ob eine stuhlprobe reicht, ist nicht 100 prozent erwiesen.

    der rest meiner frage wurde anderswo beantwortet. hat sich erledigt.
    heribert ist wohl im urlaub.

    gruss
    hartmut

  2. #1012
    Registriert seit
    14.04.2013
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    210
    Zitat Zitat von Michi1 Beitrag anzeigen
    ...ich habe mir meinem Hausarzt die Abmachung seit meiner OP keine Darmspieglung mehr. Ein Krebs reicht doch, oder...
    Diesem Beispiel folgend haben meine Liebste und ich die Abmachung, diesen Samstag endlich den Jackpot abzuräumen, viele Jahre Mini-Gewinne reichen doch, oder?

    Ich habe den leisen Verdacht, daß solche “Abmachungen” nicht funktionieren, wenn die jeweils entscheidenden Parteien, im einen Fall die sich evtl. (!) entwickelnden Darmkrebszellen, im anderen Fall die Firma, die das Spiel mit den 49 Kugeln veranstaltet, nicht beteiligt sind…

    Im Ernst, Michi – Dein Beitrag ist schwer zu verstehen, nachdem Du, neben anderen Foristen, vor einiger Zeit die verbreitete Vorstellung “ein Krebs pro Nase...” aus eigenem Erleben als dummen, alten Mythos widerlegen konntest. Einige Beiträge in dem entspr. Thread haben sogar den Verdacht nahegelegt, daß ein Krebs die Wahrscheinlichkeit für weitere Krebse eher erhöht.

    Man kann ja Vorbehalte gegen die div. Krebs-Früherkennungen haben, aber nicht aus dem blödesten aller Gründe: Weil wir zufällig schon mit der Forumstypischen Variante zu tun haben.

    Ich sehe keinen einzigen vernünftigen Grund, deshalb die üblichen Früherkennungen schleifen zu lassen.


    Gruß, Rastaman

  3. #1013
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.139

    Nur zur Information

    Hallo zusammen,

    völlig überraschend bekam ich am Freitag über die von mir beauftragte Kanzlei Bescheid, dass nun doch die PET’s bezahlt werden.
    Eine Begründung liegt derzeit nicht vor.
    Eine Nachfrage wurde eingeleitet.

    Das Widerspruchsverfahren war ja bereits schon sehr lange beendet.
    Das Gericht informierte mich, dass meine Klage, wegen Überlastung bis zu 2 Jahre dauern könnte.
    Nun frage ich mich natürlich, warum dieser Sinneswandel der KV
    (KV = Krankenversicherung)

    Aufgrund meiner rechtsseitigen Brustvergrößerung wurde bereits über einen anderen Rechtsanwalt für med. Recht Klage eingereicht, denn die denken wohl, es wäre mir peinlich, damit zu Gericht zu gehen.
    Mal gucken, wie dass wird.
    Spätestens im September werde ich es korrigieren lassen, weil dann der nächste Urlaub vor der Tür steht.
    Ich denke, da werde ich auch erst einmal wieder in Vorkasse gehen müssen.

    (Kein Problem Dirk, dann fahre ich langsamere Autos, und sterbe später.)

    Gruss
    hartmut

  4. #1014
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.642
    Zu den Beiträgen #1011 und #1012:

    Ein kleiner Prozentsatz der Prostatakrebspatienten stirbt an einem Sekundärkrebs. Leider z.B. Knut Krüger:
    https://forum.prostatakrebs-bps.de/s...nom#post111850

  5. #1015
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.139
    Zu den Beiträgen #1011 und #1012

    Die Hautuntersuchung beim Dermatologen hatte ich heute.
    Termin-Wartezeit über 3 Monate.
    Bis auf ein paar kleine Warzen und Altersflecken ist alles OK.
    Er musste nicht einmal sein Nevisensdingsbums Diagnosegerät zur Hilfe nehmen.

    Gruss
    hartmut

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •