Seite 3 von 103 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1022

Thema: PK - was nun?

  1. #21
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.178

    RE: PK - was nun?

    Hallo Freunde,

    es ist egal, was bei dieser Diskussion noch raus kommt.
    Gut das darüber diskutiert oder gestritten werden darf.
    Ich hatte heute meine MRT-Untersuchung.


    Der Arzt sagte mir, es sieht gut aus.
    Einen genauen Bericht werde ich am Montag erhalten.
    Das hat er mir versprochen, weil ich ihm die Dringlichkeit einer OP suggeriert habe.

    Er hatte mir da hingehend allerdings nicht widersprochen.
    Eine CD, mit der ich nichts anfangen kann, hat der Arzt mir bereits mitgegeben.

    Ich habe nun zwei Möglichkeiten für die OP.
    Entweder Hamburg (Martini) oder Kiel (Wisky)
    Ich habe nun jeweils 2 Beratungsgespräche (s. oben).
    Vielleicht kommt ja nun doch noch die da-vinci-methode in frage.
    Keine Ahnung. Wir werden es sehen.

    @Uwe, danke für deine Rückmeldung!

    Gruss
    Hartmut

  2. #22
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Tornesch Schleswig Holstein
    Beiträge
    647
    Zitat Zitat von Hartmut S Beitrag anzeigen
    Hallo Freunde,

    es ist egal, was bei dieser Diskussion noch raus kommt.
    Gut das darüber diskutiert oder gestritten werden darf.
    Ich hatte heute meine MRT-Untersuchung.
    prima, dass es so schnell geklappt hat

    Der Arzt sagte mir, es sieht gut aus.
    Einen genauen Bericht werde ich am Montag erhalten.
    Das hat er mir versprochen, weil ich ihm die Dringlichkeit einer OP suggeriert habe.
    Er hatte mir da hingehend allerdings nicht widersprochen.
    Eine CD, mit der ich nichts anfangen kann, hat der Arzt mir bereits mitgegeben.
    nimm Dir mit dem Arzt reichlich Gesprächszeit und schreib Dir die wesentlichen Punkte auf

    Ich habe nun zwei Möglichkeiten für die OP.
    Entweder Hamburg (Martini) oder Kiel (Wisky)
    Ich habe nun jeweils 2 Beratungsgespräche (s. oben).
    Vielleicht kommt ja nun doch noch die da-vinci-methode in frage.
    Keine Ahnung. Wir werden es sehen.
    da Vinci und offene RPE sollten aufgrund der genauen Diagnose abgeklärt werden, dann hast Du die Wahl entweder aus beiden wählen zu können oder eine zu nehmen

    @Uwe, danke für deine Rückmeldung!

    Gruss
    Hartmut
    Ich drücke Dir für den Ausgang alle Daumen
    Gruss aus Tornesch
    Guenther
    SHG Prostatakrebs Pinneberg
    Dies ist die Ansicht eines Betroffenen und keine fachärztliche Auskunft
    Serve To Lead

  3. #23
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Tornesch Schleswig Holstein
    Beiträge
    647
    Zitat Zitat von helmut.a.g. Beitrag anzeigen
    Also Silver Dollar,



    Auch gehört es nicht zu den Aufgaben eines SHG-Leiter, Reklame für ein noch nicht zertifiziertes Prostatazentrum in Pinneberg zu machen, damit dieses Haus auf seine ca. 200 REP`s p.a. kommt um zertifiziert zu werden.
    tja wer lesen kann ist klar im Vorteil, falls es Dir entgangen ist wir kooperieren sehr erfolgreich mit UKE Martini Klinik, die haben mehr als 2000 RPE's jährlich und verweisen eine Menge auf AS und Radiatio, Pi hat keine Urologie am Klinikum und wird auch kein zertifiziertes Zentrum dort aufmachen.

    Gruß Helmut

    Gruß Helmut
    Gruss aus Tornesch
    Guenther
    SHG Prostatakrebs Pinneberg
    Dies ist die Ansicht eines Betroffenen und keine fachärztliche Auskunft
    Serve To Lead

  4. #24
    Registriert seit
    28.02.2007
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    287
    Zitat Zitat von helmut.a.g. Beitrag anzeigen
    Ganz einfach Silver Dollar,

    bei einem "high risk" Tumor, ist das PCa-Geschehen schon systhemisch, und ein "biochemisches Rezediv" vorprogrammiet.
    Das brauche ich Dir aber nicht erklären.Achja, verantwortungsbewußte Operateure tektomieren ohnehin nur bei einem GS < = 6, und einem tPSA von < = 10 ng/ml. z,B. Prof. Huland etc.



    Gruß Helmut
    Sicher bringt es seiner Klinik bessere Ergebnisse beim Erhalt der Potenz, somit eine "geschönte" Statistik und mehr "Kunden".

    alles gute in den Norden ,, Joachim
    Weitere Info und Aktualisierungen auf meiner Homepage
    http://prostata.lima-city.de/
    oder auf:
    http://www.myprostate.eu/?req=user&id=53

  5. #25
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Südbaden, Efringen-Kirchen; Kreis Lörrach.
    Beiträge
    720
    Potzblitz Silver Dollar,

    nun ist mir alles klar. 2000 RPE´s per anum. Eine OP kostet ca. 30.000,-€, das macht im Jahr für die Klinik
    ca. 60-Millionen € "Umsatz." Eine rentable Klinik, im betriebswirtschaftlichen Sinne.
    Sag mal Silver Dollar bekommst du eigentlich Handgeld für erfolgreich vermittelte Kandidaten ?
    Es ist ja üblich, dass Kliniken, den überweisenden Ärzte. Urologen, Provisionen zahlen.
    Natürlich gibt es darüber keine evizienzbasierte Multistudie, falls Du danach fragen solltest.
    "Sach mal Silver Dollar, die ektomieren ja wie am Fliesband...das Jahr hat 365 Tage, dass sind ca. 5-6 OP´s am Tag, wenn an jedem Tag im Jahr "geschnippelt" wird. Ok, ich bin natürlich nicht darüber informiert wie viele Operateure tätig sind.

    Gruß Helmut

  6. #26
    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Südbaden, Efringen-Kirchen; Kreis Lörrach.
    Beiträge
    720
    P.S.:

    Ups.., gerade ist mir Dein Nick, "Silver Dollar" wie Schuppen von meinen Augen gefallen.

    Helmut

  7. #27
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.059
    Zitat Zitat von helmut.a.g. Beitrag anzeigen
    "Sach mal Silver Dollar, die ektomieren ja wie am Fliesband...das Jahr hat 365 Tage, dass sind ca. 5-6 OP´s am Tag, wenn an jedem Tag im Jahr "geschnippelt" wird. Ok, ich bin natürlich nicht darüber informiert wie viele Operateure tätig sind.
    Irgendwie kann ich den Tonfall dieser Posts nicht nachvollziehen - und ob das für diejenigen, die sich hier informieren wollen, hilfreich ist, ist wohl mehr als fraglich.

    Nein, informiert bist Du offenbar wirklich nicht - die Anzahl der Operateure ist im Übrigen auf der HP einsehbar...woher Du 30.000 Euro Kosten hast, wäre auch interessant - auf meiner Rechnung standen 7.000 Euro (entspricht der Fallpauschale öffentlicher Kliniken) + Einzelzimmerzuschlag, der auch nicht wesentlich höher ausfiel, als bei einem vorangegangenen Aufenthalt in einem Regioklinikum.

    Gruß

    Uwe

  8. #28
    tom aus lu Gast
    Hallo Uwe,

    rgendwie kann ich den Tonfall dieser Posts nicht nachvollziehen - und ob das für diejenigen, die sich hier informieren wollen, hilfreich ist, ist wohl mehr als fraglich.
    Die Auslastung eines OP Saales ist ein wirtschaftlich kalkulierter Bestandteil jeder Klinik. Darüber hinaus werden Zielvereinbarungen mit den Chefs der Abteilungen getroffen die Auslastungen zu erhöhen. Sprich je mehr OPs desto höher der Verdienst des Chefs.

    Was stört dich an diesem Tonfall. Niemand der heute eine Großklinik betritt um sich dort von einem Leiden zu kurieren braucht auch nur einen Funken Hoffnung daran zu verschwenden dass er individuell betreut wird. Eine Klinik mit OPs in der Größenordnung 3+ machen halt mal Massenabfertigung. Da nutzt auch keine rosarote Brille etwas oder den Tonfall des "Postings" zu ändern. Jede OP hat eine kalkulierte Zeiteinheit, der Saal wird minutiös geplant. Während die Assistenten die letzten Hautschichten tackern liegt der nächste Patient schon in der Anästhesievorbereitung und das Putzteam steht bereit. Der Oberarzt eilt zur Visite und wartet darauf bis der in der Anästhesie liegende Patient von den Assistenten vorbereitet wurde... thats it...

    Noch mal zu den Dimensionen, die größte Klinik in Deutschland, das UK Aachen, hat 30 OPs... da wird was bewegt!

    Leute Krankenhausromantik gibt es nur noch in der Schwarzwaldklinik in einer der unzähligen TV Wiederholungen.

    Was ist also verwerflich das auch so darzustellen?

    Tom

    PS: Wenn die eine GKV ähnliche Fallpauschale verrechnet haben stand aber kein Professor am Tisch. Ich glaube nicht, dass er sich damit zufrieden gegeben hätte.... Diese Pauschalabrechnung ist eher untypisch für eine Privatliquidation.

  9. #29
    Registriert seit
    21.12.2012
    Ort
    Am Rhein
    Beiträge
    101
    Wenn ich das so lese, fällt mir nur noch "Kindergarten" ein.
    Ich dachte bei meiner Anmeldung im Forum, hier wären lebenserfahrene (und leiderfahrene) Menschen unterwegs, die auch Empahie für Neuerkrankte/Suchende/Fragende mitbringen.
    Eigentlich sehr schade.

    Horst

  10. #30
    tom aus lu Gast
    Hallo Horst,

    die auch Empahie für Neuerkrankte/Suchende/Fragende mitbringen
    da gebe ich dir vollkommen recht. Aber, dieses Forum braucht deshalb die Augen vor der Realität nicht zu verschließen.

    Heucheleien begegnen wir im Alltag schon genug.

    Tom

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •