Seite 51 von 102 ErsteErste ... 41495051525361101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 501 bis 510 von 1012

Thema: PK - was nun?

  1. #501
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    471
    Das sind ja gute Nachrichten aus dem Norden!!! Schicken euch beiden dir und Brigitte liebste Grüsse!

  2. #502
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.036
    Dem schließe ich mich an....

    Gruß nach Kühl.

    Uwe

  3. #503
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.107
    Hallo,

    heute hatten wir in sehr angenehmer Atmosphäre den Pressetermin in der UNI Kiel.
    Näheres dazu später, wenn das Manuskript mein Einverständnis passiert hat.

    Lieber Konrad, vielen Dank für deine Aufklärung im Vorwege. Der Ablauf hat mich sehr interessiert.
    Meine Termine für die Bustouren (es sind seit 2 Jahren nur Tagesfahrten) haben sich erst einmal erledigt.
    Die Ärzte drängen auf eine zeitnahe Bestrahlung.
    Ich habe am Dienstag einen Termin direkt bei Prof. Dunst, dem Direktor der Strahlenabteilung.
    Über die GKV –Zugehörigkeit muss ich mir keine Gedanken machen. Für die Prostata -Abteilung der UNI Kiel wäre ich ein Vorzeigepatient, der nur die beste Behandlung mit Einzelzimmer bekommt.

    Lieber Georg, ich konnte den Widerspruch von Prof. Jünemann klären.
    Nach einer L-Knoten OP ist eine Bestrahlung mit einer niedrigen Dosierung fast sinnlos.
    (Ich kenne die Strahlendosis nicht, daher wende ich die deutsche Sprache an)
    Wenn aber nicht alle befallenen Knoten detektiert, bzw. entfernt wurden, so wie bei mir, ist eine Bestrahlung sinnvoll. Die wird dann auch mit einer höheren Dosis eingesetzt.

    Na ja, ich bin gespannt. Die NW (Nebenwirkungen) sollen mit den neuen Geräten sehr gering sein.
    Liebe Daniela, lieber Uwe, danke für Eure Postings!
    Ich werde auf den Beitrag im „Forum: Ernährung & Nahrungsergänzungen“ später darauf zurück kommen, wenn ich mehr Kenntnisse über das peruanisches Essen über meinem Freund aus Peru erfahre.
    .
    Bekannt ist ja, dass das Land wegen den (Kupfer und Blei) Minen dort drüben arge Probleme mit den Lebensmitteln haben.
    Ich gehe aber einmal davon aus, dass diese 20-armigen Ungeheuer aus Spanien oder China kommen. Restaurantbesitzer in Spanien kaufen nur das günstigste.
    Ich selbst esse gerne Tintenfische, aber lieber gegrillt oder frittiert.

    Was verstehst du, liebe Daniela, überhaupt unter „frisch kochen“?
    Ist es nicht heute alles frisch was in Deutschland in dem Supermarkt angeboten wird?
    Na sicherlich. Die Struktur hat sich doch seit mind. 15 Jahren geändert.
    Anlieferer fahren morgens um 4.00h zum Markt nach Hamburg.
    Nun sage bitte nicht, du schneidest Paprika. Davon bekomme ich Sodbrennen.
    Das Pulver (nicht aus China oder Peru) bekommt meinem Magen besser.

    In meinem hohen Alter (ich werde in 15 Jahren 80 Jahre alt), muss ich nichts mehr Neues probieren. Mein Magen hat 64 Jahre Erfahrungen! *g*
    Trotzdem freue ich mich auf das nächste Treffen in Spanien.
    Das Restaurant suchen aber Brigitte und ich lieber aus, damit M länger lebt, als ich.

    Gruss
    hartmut

  4. #504
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.553
    Hallo Hartmut,

    vielen Dank für die Erläuterung, schreibe bitte irgendwann mit wieviel Gy und wie oft Du bestrahlt wirst. Ansonsten alles Gute für die anstehende Bestrahlung! Mit regelmäßig Sport soll man die gegen Ende einsetzende Erschöpfung und andere Nebenwirkungen vermeiden können. Ganz aktuell wird Yoga empfohlen.

    Georg

  5. #505
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Georg_
    Ganz aktuell wird Yoga empfohlen.
    Hallo Georg,

    wenn man sich mal die Übungen im folgenden Link anschaut: http://www.asanayoga.de/blog/category/yoga-uebungen/ wird einem schon schwindelig beim Betrachten. Kannst Du aus liegender oder auf dem Boden sitzender Stellung ohne Hilfe netter Menschen, also allein aufstehen? Der Sukhasana (Der Yoga Schneidersitz), das wäre doch was?

    "Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig"
    (Albert Einstein)

    Gruß Harald

  6. #506
    Registriert seit
    11.02.2015
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    471
    frisch kochen heisst für mich: keine Konserven, eingelegte Zutaten (also gekaufte) Gläser, fertig vorgekochte Gerichte, nichts industriell verarbeitet, keine fertig gekaufte Sossen usw zu benutzen. Ich stelle mir alles selber her, koche Milch aus Sojabohnen, backe Brot (keine Fertigmischung) usw...das ist für mich frisch kochen

    Verstehe ich es richtig dass du früher bestrahlst wirst?

  7. #507
    Registriert seit
    06.09.2015
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.553
    Harald,

    ja, ich mache Yoga und ich glaube dadurch bin ich beweglicher als ganz ohne Sport. Den Schneidersitz macht man auf einem Kissen und da ist das Aufstehen problemlos. Den Lotussitz können nur indische Yogalehrer. Auch an der Krähe scheitere ich. Aber es kommt nicht darauf an, dass die Übung schwer ist sondern dass man sich bewegt, streckt, dehnt und entspannt.

    Ich kenne jemanden der während der Bestrahlung Leistungssport gemacht hat. Der Arzt sagte nach den sechs Wochen: Sie sehen aber gut aus! Von Erschöpfung durch die Bestrahlung natürlich keine Spur.

    Georg

  8. #508
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Georg_
    Ich kenne jemanden der während der Bestrahlung Leistungssport gemacht hat. Der Arzt sagte nach den sechs Wochen: Sie sehen aber gut aus! Von Erschöpfung durch die Bestrahlung natürlich keine Spur.
    Georg,

    bin 35 x mit Bus und Straßenbahn aus der Vorderpfalz hin und zurück zum Klinikum nach Mannheim zur Bestrahlung gefahren und bin dennoch zusätzlich täglich etliche Kilometer abgelaufen. Auch das Gerätetraining an meist 3 Tagen der Woche habe ich fortgesetzt. Nur mit dem Aufstehen vom Boden hapert es noch, obwohl ich das unter Zuhilfenahme von langen von der Decke hängenden Gummischläuchen unentwegt trainiere. Beim Aufstehen mit angewinkeltem Knie links oder rechts - lieber rechts - verspüre ich dann an den Zehen leichten Druckschmerz. Ab Montag ist da intensives Bodentraining angesagt und nicht mehr so dominierend mein geliebtes Krafttraining an den Geräten. Gut möglich, dass ich noch angezeigte spezielle Yoga-Übungen auf die Reihe bekomme. Learning by doing.

    Gruß Harald

  9. #509
    Registriert seit
    14.03.2013
    Ort
    Nähe Kiel
    Beiträge
    2.107
    Moin Zusammen,

    ich versuche heute einmal nicht humorvoll zu schreiben, obwohl ich gute Laune habe.

    Vor ein paar Tagen wurde Brigittes Radio-Jod Therapie kurzfristig abgesagt. Es gab eine Nachprüfung vom Tumorboard.
    Dumm nur, dass Brigitte bereits die Spritzen zur Absenkung der Hormone bekommen hatte.
    Nun dauert es längere Zeit, die Hormone mit ihren Tabletten ins Lot zu bringen.
    Es ist trotzdem eine gute Nachricht die besser ist, als unser Steuerbescheid.

    Liebe Daniela, ich hoffe du bist mir nicht böse, dass ich nicht peruanisch essen mag.
    Wir gehen auch nicht in ein vietnamesisches Restaurant.
    Nun weiß ich aber, was du unter „frisch“ verstehst.
    So ähnlich machen wir es auch. Die Kartoffeln werden immer frisch gekocht. Dazu gibt es dann fertige Sauce Hollandais.
    Konserven ersetzen wir durch frische Tiefkühlkost.

    Lieber Yoga Maestro, dass ich da nun, außer Schach spielen, Trampolin springen auch noch Yoga machen sollte, gefällt mir gar nicht.
    Meine Nachbarin leitet eine Gruppe. Es sind aber nur „Weibchen“, keine „Männchen“, die da mitmachen. Ich wäre wohl der Hahn im Korb.

    Zitat Konrad:
    „Schön, lieber Hartmut, dass dein Ureter wieder offen ist.
    hätt ich auch gerne, aber nun ist erst mal der Katheter drin,
    zwickt und verursacht Blutungen, die wegen der Blutverdünnung
    nicht abheilen wollen.“

    Lieber Konrad, da hatte ich wohl wegen der „langfristigen Schiene“ Blödsinn geschrieben.
    Der liebe Heribert wollte mich da bestimmt über eMail korrigieren.
    Deswegen hatte ich geschrieben, schön, dass du mitliest, in der Hoffnung, dass er die Richtigstellung online schreibt.
    Ich bin da nicht so empfindsam, wenn es der Aufklärung dient!
    Wir sehen uns in deinem Thread - ongoing (tread) – nicht Pfad, Faden oder Baumstruktur

    Lieber Uwe, Danke für deine guten Wünsche!
    Du bist viel jünger als ich, deshalb freue ich mich mehr für dich, als für mich, wenn ich von dir etwas Positives lese.

    So, nun war ich doch wieder „lustig“ . . .

    Arbeitet hier jemand aus dem Forum beim Finanzamt?
    Ich hasse diese Typen (siehe oben).

    Lieber Harald, für dich habe ich heute keinen Kommentar.

    Gruss
    hartmut

  10. #510
    Harald_1933 Gast
    Zitat Zitat von Hartmut S
    Lieber Harald, für dich habe ich heute keinen Kommentar.
    Das ist auch gut so; laufe ich doch ohnehin Gefahr der Selbstbeweihräucherung. Dabei hatte ich das die Bestrahlung betreffend in erster Linie so klar und deutlich formuliert, um vorab Georg und natürlich noch einige unschlüssige Forumsuser mehr für eine IGRT zu motivieren. Wenn mir das gelungen sein sollte, hat sich meine Beschreibung über 35 Tage Bestrahlung gelohnt.

    "Wer das Sagen hat, gerät in Gefahr, das Zuhören zu verlernen"
    (Norbert Blüm)

    Gruß Harald

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •