Seite 3 von 16 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 159

Thema: nach RPE

  1. #21
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Hi, Heribert! Das hat mir der Doc hier auch so "angedroht", allerdings habe ich die Fachbegriffe nicht behalten. Saublöd:Ich darf "höchstens 2-3 Stunden nach Hause, obwohl nichts gemacht wird! Aber Strafe muß wohl sein nach meiner mUnbotmäßigkeit am Dienstag. Vielen Dank fur die guten Wünsche! cu Wolfgang
    p. s.: Jedenfalls habe ich keine Parkplatzprobleme, wenn ich meine frischgeborene Enkelin eine Station weiter besuchen will.

  2. #22
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Heute wurde die Pampe reingespritzt: Erfolgsaussichten um 50%. Hoffen wir das Beste!

  3. #23
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Der Versuch war's wert, hat aber leider nur wenig genutzt: 2/3 meines Limonadensees ist wieder da. Morgen nochmal US, dann Montag wohl Fenstern*des Bauchfells. Sch....

  4. #24
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.624
    Hallo Werner,

    mich würde interessieren wie umfangreich die Entfernung des lymphatischen Gewebes bei der Operation war. Wenn Du Dir den Operationsbericht (nicht der Entlassungsbericht) aushändigen lässt, kannst Du nachlesen wie umfangreich Lymphknoten entfernt, wieviele Klips gesetzt bzw. wie oft Unterbindungsnähte gesetzt wurden.

    Es ist schon eher ungewöhnlich, wenn Lymphozelen nach RPE entstehen, die einer Blasenfüllung gleich kommen. Aber wie gesagt, ganz ausschließen kann man solche Komplikationen auch bei noch so sorgfältiger Arbeit des Operateurs nicht!

    Gruß Heribert

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

  5. #25
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Hi, Heribert! 24 Lymphknoten wurden entnommen. Bisher habe ich nur den vorl. Arztbrief, und der besteht fast nur aus dem path. Gutachten. Seltsam auch, daß diesmal keine Eile zun Punktieren besteht. Aber
    cu Wolfgang

  6. #26
    Registriert seit
    28.11.2012
    Ort
    Stadtgrenze Hamburg
    Beiträge
    1.110
    Seltsam.....bei mir wurden 25 Lymphknoten entnommen. Lymphozelen gab's auch, aber mit 30 und 20 ml 14 Tage nach OP eher nicht der Rede wert...inzwischen komplett verschwunden....

    Wird schon Wolfgang...viel Glück

    Uwe

  7. #27
    Registriert seit
    30.09.2006
    Ort
    Düsseldorf der Bergische Löwe
    Beiträge
    2.624
    Hallo Wolfgang,

    zum Punktieren besteht nur dann Anlass, wenn es zum Stau, zu Schmerzen oder Durchblutungsstörung in den Beinen kommt. Noch würde ich die Hoffnung auf eine deutliche Besserung nicht aufgeben. Die Lymphleckage ist auf jeden Fall außergewöhnlich groß. Unter Umständen könnte auch noch eine erneute Einlage einer Saugdrainage helfen, bevor das Medikament eingespritzt wird. Mich würde freuen, wenn Urologe fs mit seinem sehr großen Erfahrungsschatz außer der Bauchfell-Fensterung noch eine andere, weniger invasive Möglichkeit sähe.

    Gruß Heribert

    Vollständige PK-Historie seit 2005 bei
    myProstate.eu
    Menschen sind Engel mit nur einem Flügel.
    Sie müssen sich umarmen um fliegen zu können.



    (Luciano de Crescenzo)

  8. #28
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Vielen Dank für Eure Infos und Zuspruch. Jedenfalls hatte ich vor genau einer Woche ordentliche Schmerzen im Unterbauch, insbesondere bei der Urin-Restentleerung, so daß ich kurz vor der freiwilligen Rückkehr in's Krankenhaus stand. Über Nacht im Liegen hat sich das aber wieder gelegt. Jetzt - 36h ohne Drainage - habe ich wieder unübersehbare Schwellungen im Unterbauch., völlig schwabbelig, also Flüssigkeit. Aber da ich - ohne jede Behandlung im Krankenhaus bleiben soll, liege ich bereits wieder, so daß sich die Lymphozele hoffentlich wieder etwas verteilt. Bin gespannt, wieviel ml das US morgen früh ergibt.
    Nächtle - Wolfgang

  9. #29
    Registriert seit
    28.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    292
    Gestern waren es dann 400ml. Morgen wird laparoskopisch "gefenstert" - vorher ist kein OP-Termin frei.

  10. #30
    Registriert seit
    25.11.2012
    Ort
    Ibbenbüren, Nähe Osnabrück
    Beiträge
    648
    Hallo,

    bei mir sind vor ca. 1 Jahr bei der OP 14 Lymphknoten entfernt worden. Ich hatte (zunächst) gar keine Probleme. Die haben sich jetzt (ich hoffe, geringfügig) eingestellt. Ich habe nun eine leichte bis mittlere Verdickung im Unterbauch links festgestellt und meinem Urologen davon erzählt. Für den war das offensichtlich so selbstverständlich, dass er sich das nicht einmal angesehen hat und mir 6 x Lymphdrainage verschrieben hat. 3 x war ich da. Eine entscheidende Verbesserung sehe ich noch nicht.

    Gruß Werner

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •