Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zulassung von Enzalutamid Xtandi in EU

  1. #1
    Registriert seit
    19.06.2011
    Ort
    Ostfildern
    Beiträge
    116

    Zulassung von Enzalutamid Xtandi in EU

    die Europäische Kommission (EC) hat am 24.06.2013 die Marktzullassung für XTANDI ™ (Enzalutamide) bewilligt,
    zur Behandlung von Männern mit forteschreitenden metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs, während oder nach einer Docetaxel-basierten Chemotherapie.


    Zulassung Enzalutamid

    Werden Sie Manager Ihrer Krankheit, Werden Sie zum Chef Ihrer Gesundheit


    Meine Internet Seiten:
    Selbsthilfegruppe Bietigheim, Prostatakrebs Ratgeber, Krebs Karzinom,Prostata Beschwerden

    mein PK Verlauf: https://myprostate.de/

  2. #2
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.519
    Ab Montag, 2.9.2013, ist Enzalutamid, Xtandi, ganz offiziell in Deutschland erhältlich.
    ----------------------------------------------------------
    Meine Kommentare stellen keine verbindliche Auskunft dar,
    sondern spiegeln meine PERSÖNLICHE Meinung und Erfahrung
    wider und können keine direkte Beratung und Behandlung
    vor Ort ersetzen

    Gruss
    fs
    ----------------------------------------------------------

  3. #3
    Registriert seit
    07.06.2011
    Ort
    CH 90... Appenzellerland
    Beiträge
    4.401

    Helle zukunft für Enzalutamid - 'Xtandi'

    Zitat Zitat von Jacekw Beitrag anzeigen
    die Europäische Kommission (EC) hat am 24.06.2013 die Marktzullassung für XTANDI ™ (Enzalutamide) bewilligt,
    zur Behandlung von Männern mit forteschreitenden metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakrebs, während oder nach einer Docetaxel-basierten Chemotherapie.


    Zulassung Enzalutamid
    Danke, Jacek,
    für diese für uns AHT-Patienten hochinteressante Information
    samt dem Link zur Quelle.

    In der Schweiz scheint Enzalutamid noch nicht registriert:
    pharmawiki.ch - Stand heute. Lange kann das nicht mahr gehen.



    Interessant ist, wie die Analysten von BB-Biotech die Entwicklung von Xtandi sehen:

    Unser Fokus gilt 2013 den aktuellen Umsätzen, die Xtandi seit seiner Lancierung erzielt hat.
    Mit noch grösserem Interesse erwarten wir allerdings die Phase-III-Daten zur Verabreichung des
    Medikaments vor der Chemotherapie
    , die einen wichtigen Katalysator für den Aktienkurs darstellen.
    Anleger und Patienten sind gleichermassen an den laufenden Phase-III-Studien interessiert,
    wenn auch aus ganz unterschiedlichen Gründen.

    Carpe diem!
    Hvielemi
    Meine Beiträge schreibe ich als CRPCa-betroffener Laie.

    [1] Mein PSA-Verlauf graphisch auf myprostate.eu
    [2] Meine PK-Historie auf Myprostate.eu
    [3] PSA-Verlaufsanalyse 2003-2013 nach Glättli (Was ist PSA-Alert?)
    [4] PSMA-PET/CT vom 04.07.2012: Paraaortale Lymphmetastase
    [5] PSMA-PET von 08.2016 vor PSMA-RLT, danach 03.2017, sowie 05.2017

  4. #4
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.911
    Zitat Zitat von Urologe Beitrag anzeigen
    Ab Montag, 2.9.2013, ist Enzalutamid, Xtandi, ganz offiziell in Deutschland erhältlich.
    Xtandi® 112 * 40mg Weichkapseln für 28 Tage, 4.614,47€
    Zytiga®
    120 * 250mg Tabletten für 30 Tage, 5.430,79€

  5. #5
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    726

    Zytiga®
    120 * 250mg Tabletten für 30 Tage, 5.430,79€
    Mir wurde zum zweiten Mal Zytiga verordnet.

    So steht es auf der Apotheken-Rechnung (Stand 16.08.2013):
    Art.-Nr. 9228147; Zytiga 250 mg Tab.; 120 St.; Hersteller Janssen-Cilag; Menge 1; Preis 5450,40 €
    Art.-Nr. 2567739; Erst. Par.130b; abzügl. -523,08 €
    Gesamtbetrag: 4927,32 €


  6. #6
    Registriert seit
    13.11.2010
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.911
    Horst,
    kaufst Du Zytiga® auf Privatrezept und bekommst 523,-€ Rabatt? Ist das so mit dem Hersteller vereinbart?

  7. #7
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    726
    Andi,
    im Sozialgesetzbuch (SGB) steht es drin, warum es bei ZYTIGA 523,08 € Rabatt gibt. Analog auch bei der PKV anzuwenden.
    Ich nahm an, Rudolf und Du seid darüber informiert.
    Freundliche Grüße
    Horst

    Sozialgesetzbuch (SGB) Fünftes Buch (V) - Gesetzliche Krankenversicherung -

    Beziehungen zu Apotheken und pharmazeutischen Unternehmern
    § 130b Vereinbarungen zwischen dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen und pharmazeutischen Unternehmern über Erstattungsbeträge für Arzneimittel

    klick: http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__130b.html

  8. #8
    Registriert seit
    01.05.2006
    Beiträge
    726
    Wiederanstieg der Arzneimittelausgaben in Deutschland

    Der aktuelle Arzneiverordnungs-Report 2013 berichtet über die Entwicklung bei den Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV)
    http://www.aok-bv.de/presse/pressemi...dex_10648.html

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •